Französische Alpen - Faszination "Route des Grandes Alpes"

Beginnend in den Vogesen, durch den Jura, die Savoyer Hochalpen, die Route des Grandes Alpes und die Rhône Alpen runter bis zum Grand Canyon du Verdon.

Preise

Preise
Fahrer im Doppelzimmer: €1.498,00
Sozia im Doppelzimmer: €1.498,00
Einzelzimmerzuschlag: €495,00
-
Vorab-Hotel: Wir haben für Euch für den Vorabend ein paar Zimmer in einem gemütlichen Hotel im Raum Saarbrücken (St. Ingbert) vorab reserviert. Dieses ist der perfekte Ausgangspunkt für unsere Reise und es bietet zusätzlich ein kostenloses Parkhaus auf 2 Etagen.
Zimmerpreise (Übernachtung mit Frühstück):
Einzelzimmer - Anreise von Do. 09.07. / Fr.10.07.2020 €65,00
Doppelzimmer - Anreise von Do. 09.07. / Fr.10.07.2020 €110,00
Hotelrechnung muss selbst vor Ort beglichen werden ! Bei Interesse bitte unter "Sonstiges" (unverbindlich) bei der Buchung vermerken. Weitere Infos zum Hotel folgen dann per Email.

Leistungen

Leistungen
2 x Übernachtung im 2** / 3*** Hotels bei Anreise
5 x Übernachtung im 4**** Basis-Hotel in Alpe d'Huez
2 x Übernachtung im 3*** Hotel bei Rückreise
9 x Frühstück/Frühstücksbuffet in den Hotels
9 x 3-Gang-Abendessen oder Buffet in den Hotels
Sichere Abstellmöglichkeiten für die Motorräder
10 x ausgearbeitete Tagestouren während der Reise mit mindestens (!) 2 Tourguides
max. 8-10 Motorräder pro Tourguide
Routenpläne
Reisesicherungsschein
Erinnerungs T-Shirt
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist
Wir übernehmen keine Organisation von Park- und Stellplätzen für PKW und Anhänger an den Hotels oder auf bewachten Parkplätzen.

Mehr Details

Mehr Details
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Bei dieser Tour haben wir einige Hotelwechsel ohne Gepäcktransport.
Eine gute ausreichende Bereifung (genug Profil für angegebene KM) ist bei der Reise unbedingt erforderlich!
ggf. anfallende Mautgebühren oder Parkgebühren, sowie Eintrittsgelder sind vom jeweiligen Reiseteilnehmer selbst zu tragen.
Eine Autobahn-Jahres-Vignette für die Schweiz wird auf dieser Tour benötigt. Kosten ca. 36,- EUR
Wir empfehlen unbedingt eine Auslands-,Kfz- und Krankenversicherung + Reise-Rücktrittsversicherung !(z.B. hier günstig über die Hanse-Merkur)
ACHTUNG: Umweltplakettenpflicht in Frankreich: Seit Anfang 2017 gilt auch für ausländische Fahrzeuge eine Umweltplakettenpflicht (Crit‘Air Vignette) in einigen Großstädten und Umgebung. Die Einführung einer Umweltzone ist in naher Zukunft auch in weiteren Städten geplant. Informationen unter folgendem Link: www.crit-air.fr -- Wir empfehlen den Kauf einer Umweltplakette (Crit’Air Vignette)! Hier weitere Infos dazu!
Programm-, Hotel- und Routenänderung sind vorbehalten!
-
Tourprofil
Gesamtkilometer ab/bis Saarbrücken: ca. 2.800 km. Alle Kilometerangaben sind „circa Kilometer" per Routenplanung, eine Abweichung ist möglich.
Tagesetappen vor Ort: zwischen 250 km – 450 km. Wir empfehlen bei der Hin- und eventuell auch bei der Rückreise eine individuelle Zwischenübernachtung einzulegen.
Straßenzustand: Gut asphaltierte Strecken, sehr viele Passfahrten. Sehr kurvenreiche und oft schmale Routen auf den Nationalstraßen und Departement Routen.
Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvenreichen Strecken, insbesondere in Spitzkehren, absolut sicher beherrscht werden. Eine entsprechende Kondition ist unbedingte Voraussetzung. Diese Tour ist nicht für Anfänger oder ungeübte Fahrer geeignet.
Klima: Mitteleuropäische Temperaturen. Auf Passhöhen mitunter sehr kühl, wir erreichen bei dieser Rundreise Höhen bis über 2.600 m.
Einreisebestimmungen und Medizinische Informationen: Es gelten die der Staatsbürgerschaft der einzelnen Reiseteilnehmer entsprechenden Einreise- und Impfbestimmungen für das Ziel- und Transitland. Die für deutsche Staatsbürger geltenden Bestimmungen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts.
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Diese zehntägige Reise ist in wunderschöne Etappen aufgeteilt.

Anfahrt über den großen und kleinen St. Bernhard. Der Col de la Bonnette, Galibier, Izoard, Gorge du Cians, Télegraphe und Alpe d'Huez sind weitere Highlights dieser Reise! Anspruchsvolle Tourenfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Bei dieser Motorradreise haben wir mehrere Hotelwechsel auf der Gesamtstrecke, so wird diese Alpen Rundreise zum Hochgenuss. Lass dich überraschen!

Tourablauf:

1. Tag: Durch die Vogesen über die Route des Crêtes und Col de la Schlucht nach Mulhouse (F) (ca. 350km)

Individuelle Anreise zum Startpunkt in der Nähe von Saarbrücken oder am Vortag zum Vorab-Hotel. Von hier geht es auf auf kleinen Nebenstraßen durch Lothringen und über die Route des Crêtes bis in die Südvogesen. Abendessen und Übernachtung in Mulhouse (Frankreich). Hier lädt die Nähe zur Altstadt noch zu einem kleinen Abend-Spaziergang ein.

2. Tag: Von Mulhouse durch’s Jura nach Seeze am kl. St. Bernhard (ca. 420 km)

Richtung Süden verläuft heute die Route durch den Parc du Doubs, das Jura, über den Col du Chasseral zum Lac de Neuchatel. Über die Pässe von großem und kleinen St. Bernhard erreichen wir unser traditionsreiches Tourenfahrer Hotel in Seeze. Abendessen und Übernachtung in einem am kleinen St. Bernhard in Seeze.

3. Tag: Route des Grande Alpes: Col de L'Iseran - Col du Télégraph - Col du Galibier - (ca. 200 km)

Wir starten mit einem Klassiker, es geht über den Col de L'Iseran mit 2.770 m der höchste Pass Europas. Im Anschluss sind dann weitere große Pässe der "Route des Grande Alpes", wie Col du Télégraph, Col du Galibier, Col du Lautere im Programm. Dann vorbei am Lac du Chambon und wir sind schon fast am Ziel. Nachdem wir noch die aus der Tour de France berüchtigten 22 Kehren gemeistert haben, erreichen wir unser Hotel. Die nächsten Tage bietet uns dieses 4**** Spa- und Sport-Hotel eine luxuriöse Unterkunft. Von hier starten wir die Tagesetappen in diese wunderschöne Alpenregion der Naturparks Encrins und Vercors. Abendessen und Übernachtung in Alpe D‘Huez.

4. Tag: Route des Grande Alpes, Route Napoleon (ca. 330 km)

Wir folgen weiter der Route des Grande Alpes und fahren durch das Guisanne-Tal nach Briançon und weiter zum Col de Izoard. Vorbei am Lac de Serre-Ponçon befinden wir uns jetzt auf einer nicht weniger berühmten Alpenstraßen, der "Route Napoleon". Die Pässe Col Lebraut, Col de Manse und Col Omon bringen uns wieder zu den 22 Kehren hinauf zu unserem Basishotel. Abendessen und Übernachtung in Alpe D‘Huez.

5. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung

Zeit für eine eigene Tour, Ausflug nach Grenoble oder ein Spaziergang durch den Ort Alpe D'Huez und anschließend den SPA-Bereich in unserem schönen Sporthotel nutzen…. Jeder wie er möchte! Abendessen und Übernachtung in Alpe D‘Huez.

6. Tag: Genießer-Tour rund um Alpe d'Huez (ca. 260 km)

Heute bleiben wir in den Bergen rund um unser Hotel. Wir erkunden kleinste Sträßchen und Seen südlich von Grenoble, die etwas abseits der "normalen Touristenwege" liegen. Zum Mittag werden wir in der teilweise unberührten Natur neben den Tollen Ausblicken ein zünftiges Picknick mit Baguettes & Käse der Region ins Auge fassen. Am Nachmittag geht's zurück zu unserem Hotel im Skigebiet von Alpe d'Huez. Abendessen und Übernachtung in Alpe d'Huez.

7. Tag: Pässe und Schluchten im Vercors (ca. 350 km)

Der Vercors, ein Gebirgsstock im äußersten Westen der französischen Alpen, ist Gastgeber unserer heutigen Tour. Bekannte Pässe wie der Col de Rousset, Col de la Machine oder Schluchten wie die Combe Laval, Gorges des Gats, Les Grands Goulets, Gorges de la Bourne und Gorges du Nan sind sicherlich einige absolute Höhepunkte der gesamten Reise. Abendessen und Übernachtung in Alpe d'Huez.

8. Tag: Über den Col de la Madeleine Richtung Genfer See (ca. 450 km)

Wir verlassen heute unser Basishotel. Über den Col de la Madeleine vorbei am Lac d'Annecy und Genfer See bewegen wir uns wieder dem Jura entgegen. Einige tolle Kurvenstrecken in diesem Mittelgebirge gestalten unsere Fahrt kurzweilig. Zur Abkühlung erwartet uns unser Hotel am Lac de Saint-Point​ mit einem kleinen Badestrand. Abendessen und Übernachtung in Malbuisson.

9. Tag: Durch den Naturpark Jura zur Elsässischen Weinstraße (ca. 300 km)

Heute starten wir zur vorletzten Etappe, es geht durch den Nationalpark "Haute-Jura" den südlichen Vogesen entgegen. Über den Ballon d’Alcace wedeln wir hinunter zur elsässischen Weinstraße. Der beschauliche Ort Riquewihr ist unser Ziel. Das Abendessen nehmen wir in einem Restaurant ein, welches sich hinter der Stadtmauer im historischen Ortskern befindet. So haben wir noch die Gelegenheit dem bunten Treiben der Weintouristen zuzuschauen und uns an der französischen Lebensart zu erfreuen. Abendessen und Übernachtung in Riquewihr.

10. Tag: Heimreise durch die Vogesen nach Saarbrücken (ca. 320 km)

Nach dem Frühstück heißt es leider schon wieder „Abschied nehmen“, denn wir treten die Heimreise an. In der Gruppe durch die Vogesen bis Raum Saarbrücken oder individuell.