Neuseeland - Ultimativ

Neuseeland zählt nicht ohne Grund zu den schönsten Urlaubszielen auf der Welt. Die Vielzahl an landschaftlichen Highlights ist unbeschreiblich.

Preise

Preise
- Alle Preise verstehen sich inkl. Flug und pro Person im Doppelzimmer -
Fahrer(in) / Motorrad:
BMW F 700 GS 8660,00
Suzuki V-Strom DL 650 8660,00
Suzuki SFV 650 8660,00
BMW F 800 GS 9150,00
Triumph Tiger 800 (ABS) 9150,00
Honda Africa Twin 1000 (DCT) 9150,00
Yamaha XTZ 1200 Super Ténéré (ESA) 9150,00
Honda Africa Twin CRF 1000 9150,00
BMW F 850 GS 9440,00
BMW R 1200 GS (ab 2015) 10250,00
Harley-Davidson Street Glide 10590,00
Harley-Davidson Road King 10590,00
Harley-Davidson E-Glide Ultra Classic 10590,00
BMW R 1250 GS 10750,00
Beifahrer(in) 6660,00
Einzelzimmer - Zuschlag 1770,00
Rail & Fly-Zugticket ab allen deutschen Bahnhöfen pro Person (optional): 75,00

Leistungen

Leistungen
Linienflug mit Emirates oder Singapore Airlines nach Auckland und zurück ab Christchurch.
Diverse Transfers (Flughafen, Vermietstation)
21 Tage Motorradmiete mit unbegrenzten Kilometern und Vollkasko-VS (SB 1875-2500 NZ$ für 650-1000ccm und 3750 NZ$ für 1050-1300ccm - durch inkludierte Zusatz-VS auf 0 Euro reduziert
Zusatz-VS für erhöhten Deckungsbeitrag um 2 Mio Euro und mit reduziertem Selbstbehalt auf 0 Euro
21 Übernachtungen in schönen 3-4-Sterne Hotels, Lodges und Motels
1 x Farmübernachtung mit Frühstück und Abendessen
Fährüberfahrt Picton – Wellington
Bootsfahrt auf dem Milford Sound
Begleitfahrzeug für das Gepäck
Kartenmaterial und Tourbook
deutschsprachiger rm-Reiseleiter
Reisepreis-Sicherungsschein gemäß § 651 k des BGB
-
Optional pro Fahrer und Beifahrer:
Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung (Preise auf Anfrage, abhängig vom Reisepreis)
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Hinweise:
In Neuseeland herrscht Linksverkehr!
Unser Reiseleiter begleitet die Gruppe mit dem Gepäckfahrzeug und fährt nicht vorneweg. Die Teilnehmer fahren tagsüber in Kleingruppen von zwei bis vier Motorrädern und können sich damit den Tag nach ihren Fahr- und Pausen-Gewohnheiten gestalten. Sie erhalten hierfür ein ausführliches Tourbook und viele Extra-Informationen vom Reiseleiter bei der täglichen Etappenbesprechung.
Mindestalter: 25 Jahre.
Führerschein: Alle aufgeführten Motorräder dürfen nur mit dem uneingeschränkten Führerschein der Klasse 1 gebucht werden.
Klima in Neuseeland: Im Norden suptropisches Wetter, im Süden gemäßigtes Klima. Die Jahreszeiten sind entgegengesetzt zu den unseren. Im Januar fahren Sie somit im neuseeländischen Hochsommer.
Verlängerungen: Jegliche Art der Verlängerung können gebucht werden - sprechen Sie uns an!
-
Auf Anfrage:
Eventueller Aufpreis für Flüge ab/bis München, Düsseldorf, Hamburg, Zürich auf Anfrage.
Aufpreis für Flüge in der Business und Premium Eco Class ebenfalls auf Anfrage!
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Auch deshalb reicht die Zeit, die normalerweise für einen ausgedehnten MotorradUrlaub bleibt, nicht aus, alle Sehenswürdigkeiten dieses Landes auf einmal zu erleben.

Deshalb haben wir unsere klassische Motorradtour über die Nord- und Südinsel Neuseelands um eine weitere Rundreise durch das Land der großen weißen Wolke erweitert. Sie führt in zusätzliche Regionen, die aus Zeitmangel auf der klassischen Tour nicht angefahren werden können: Sie umrunden das einzigartige East Cape auf der Nordinsel und kommen zusätzlich in die wilde Küstenregion von Dunedin. Dort verbringen Sie zwei Nächste, um der vorgelagerten Otago-Halbinsel mit den sehr seltenen Gelbaugen-Pinguinen sowie einer Kolonie von Königsalbatrossen einen Besuch abzustatten. Zudem ist auf dieser Tour auch eine Farmübernachtung eingeplant!

Somit ist diese ultimative Neuseeland-Tour ideal für all diejenigen, die das Land auf ihrer ersten Reise lieben gelernt haben und auf ihrer Wiederholungstour MEHR sehen wollen! Doch auch wer zum ersten Mal nach Neuseeland reist, wird in diesem Motorradurlaub voll auf seine Kosten kommen.

Ergänzen Sie Ihre Reise durch Zusatz-Tage zu Beginn oder am Ende unserer Motorrad-Tour und machen Sie damit Ihre Reise zu einem ganz besonderen und absolut stressfreien Erlebnis.

Aklimatisieren Sie sich durch eine frühere Anreise und erleben Sie, z.B. auf dieser Ultimativen Tour Silvester in Auckland. Oder buchen Sie zum Ende noch eine Verlängerung in der Südsee - nach dem Motto: "Wenn nicht jetzt, wann dann?"

Erkundigen Sie sich auch nach unseren Stop-Over-Programmen in Dubai, Melbourne Sydney und Singapur oder nach eventuellen Zwischenübernachtungen am Flughafen Dubai und/oder am Flughafen Bangkok!

ABLAUF:

Tag 1: Flug nach Auckland.

Linienflug mit Emirates via Dubai oder mit Singapore Airlines via Singapur ab Düsseldorf, Frankfurt, München oder ab/bis Zürich; mit Emirates auch ab/bis Hamburg und Wien, bei Singapore Airlines inkl. Anschlussflüge nach München.

Tag 2:

Wird durch die Zeitverschiebung übersprungen bzw. Ankunft mit Singapore Airlines am Abend (optionale Zusatz-Übernachtung in Auckland.

Tag 3: Auckland.

Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Am Nachmittag Zusammentreffen der Gruppe zu einem ersten Drink und Informationsaustausch. Anschließend gemeinsames Abendessen.

Tag 4: Auckland - Pahia/Bay of Islands, 250 km.

Die idyllische Bay of Island ist ihr erstes Etappen-Ziel. In Whaitangi haben Sie Zeit für einen Besuch des Maori-Freilichtmuseums. Es ist der Ort, an dem im Februar 1840 die Verträge von Whaitangi (die erste neuseeländische Verfassung) mit den Maoris unterzeichnet wurden.

Tag 5: Ein Tag in der Bay of Islands.

Die Bay of Islands bietet ausreichend Möglichkeiten, den Tag zu gestalten: Segeln, Tauchen oder eine Bootsfahrt, um die Schönheit dieser Inselwelt kennenzulernen. Oder Sie fahren mit dem Motorrad zum Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt Neuseelands. Zurück geht’s entlang des 90-Miles-Beach.

Tag 6: Pahia - Orewa, 320 km.

Sie verlassen die Bay of Islands und statten zunächst den Kauri-Wäldern im Osten der Insel einen Besuch ab - der höchste Baum Neuseelands steht hier. Weiter geht es dann auf einer kurvenreichen Strecke nach Orewa, wieder an der Westküste der Nordinsel gelegen.

Tag 7: Orewa - Coromandel, 220 km.

Entlang der Ostküste führt die Route zur bekannten Coromandel Halbinsel.

Tag 8: Coromandel - Whakatane, 300 km.

Vielleicht möchten Sie heute in den warmen Quellen von Hot Water Beach ein Bad zu sich nehmen. Ansonsten aber können Sie am Nachmittag auch an einem der schönsten Strände Neuseelands zum Baden gehen!

Tag 9: Whakatane - Gisborne, 370 km.

Ein erster fahrerischer Höhepunkt steht an: Die Umrundung des East Cape, eine Traum-Motorradstrecke entlang der Küste um den östlichsten Zipfel Neuseelands.

Tag 10: Gisborne - Napier, 220 km.

Napier war eine der wenigen Städte der Welt, die, nachdem sie 1931 von einem Erdbeben völlig zerstört worden war, anschließend ganz im Art-déco-Stil wieder aufgebaut wurde. Begeben Sie sich am Nachmittag auf den "Art deco-Walk"!

Tag 11: Hawkes Bay

Sie sind heute auf einer “working” Farm in der Hawkes Bay untergebracht. Ihre Gastgeber freuen sich, Ihnen am Nachmittag das Farmgelände zu zeigen.

Tag 12: Hawkes Bay - Wellington, 250-300 km.

Neuseeland’s Hauptstadt und zweitgrößte Stadt ist das heutige Ziel. Bevor Sie zu Ihrem Hotel an den Ufer-Quais fahren, machen Sie noch den Abstecher zum Victoria Aussichtspunkt. Am Nachmittag haben Sie dann Zeit das Parlaments-Viertel oder das sehenswerte Te Papa-Museum, gegenüber von Ihrem Hotel gelegen, zu besuchen.

Tag 13: Wellington - Picton - Nelson, 60 km.

Erst am Nachmittag setzen Sie mit der Fähre auf die Südinsel über (3 Stunden). Vorher bleibt Ihnen genügend Zeit, die hübsche Innenstadt zu erkunden oder ein Besuch dem absolut empfehlenswerten Te Papa Museums abzustatten. Nach Ankunft in Picton um 17 Uhr ist es noch etwa eine Stunde nach Nelson - sie fahren über den kurvenreichen und wunderschönenen Queen Charlotte Drive.

Tag 14: Nelson - zur freien Verfügung.

Die "Sunshine City of New Zealand" bietet, mit endlosen Sandstränden und riesigen Obstplantagen, viele Möglichkeiten den Tag zu gestalten. Fahren Sie mit dem Motorrad zum ca. 50 km entfernt gelegenen Abel Tasman Park, der schönste Nationalpark des Landes.

Tag 15: Nelson - Punakaiki, 290 km.

Eine der schönsten und eindrucksvollsten Streckenabschnitte ist die Küstenstraße ab Westport bis Punakaiki. Dort kommen Sie zu den berühmten Pancake Rocks – Felsen, die aufeinander geschichteten, versteinerten Pfannkuchen ähneln.

Tag 16: Punakaiki - Fox Glacier, 270 km.

Weiter entlang der einzigartigen Küstenstraße kommen Sie nach Fox Glacier. Dort können Sie am Nachmittag eine Wanderung zum Gletscher oder einen Rundflug über den Mount Cook unternehmen.

Tag 17: Fox Glacier - Queenstown, 330 km.

Über den Haast Pass kommen Sie zum Lake Wanaka, einer der vier großen Seen des Landes. Auf einer der Traumstraßen fahren Sie durch das Coronado Valley weiter nach Queenstown, die Adrenalin-Hauptstadt Neuseelands.

Tag 18: Queenstown

Es gibt die Möglichkeiten zu einer Wildwasser- oder einer Jetboat-Fahrt, zum Bungee-Sprung aus 48 oder 95 m Höhe, oder zu einer nicht ganz so turbulenten Gondelfahrt auf den Coronet Peak mit phantastischer Aussicht auf den Wakatipu See.

Tag 19: Queenstown - Te Anau, 180 km.

Nach einer herrlichen Etappe am Wakapitu See entlang führt die Tour nach Te Anau, das Tor in die Fjordlands.

Tag 20: Ausflug in den Milford Sound, 235 km.

Sie unternehmen eine Bootsfahrt im Milford Sound, das größte Naturschutzgebiet Neuseelands mit zahlreichen Wasserfällen, Seen und Fjorden.

Tag 21: Te Anau - Dunedin, 300 - 380 km.

Via Lake Manapouri, auch der Spiegelsee genannt, durchfahren Sie Otago, die wärmste Region des Landes nach Dunedin, die britischste Stadt der Kiwis. Auch hier ist wieder eine Doppelübernachtung vorgesehen.

Tag 22: Rundfahrt Otago Peninsula

Wir empfehlen Ihnen heute die Rundfahrt über die Otago-Halbinsel, wo Sie am Pinguin Beach die seltenen Gelbaugen-Pinguine sehen und die dortige angesiedelten Kolonie von Königsalbatrossen besuchen können.

Tag 23: Dunedin - Lake Tekapo, 290 km

Am Vormittag stehen die Moeraki Boulders, ungewöhnlich große kugelförmige Gebilde am Strand der Ostküste und in Oamaru, die Heimat der Blauen Zwergpinguine auf dem Programm. Nachmittags erreichen Sie den hellblauen Gletschersee Lake Pukaki.

Tag 24: Lake Tekapo - Christchurch, 280 km.

Ihre letzte Tagesetappe bringt Sie nach Christchurch, die größte Stadt der Südinsel und Endstation der Tour. Bei schönem Wetter gibt's vorher jedoch noch einen Ausflug über die Banks Peninsula.

Tag 25: Rückflug von Christchurch.

Bis zum Abflug am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit, den netten Stadtkern von Christchurch zu erkunden. Unternehmen Sie noch einen Spaziergang ins Art-Center oder machen Sie noch eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Avon River durch den Botanischen Garten der Stadt.

Transfer zum Flughafen und Heimflug am Nachmittag.

Tag 26: Ankunft in Deutschland bzw. Zürich oder Wien.

Ankunft am Nachmittag in München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Zürich oder Wien - je nach gebuchtem Ankunftsflughafen.