USA - Entdeckungstour durch den Sunshine State

Das Beste Floridas und New Orleans

Erleben Sie bei dieser Reise das Flair und die multikulturelle Atmosphäre von New Orleans, der Hauptstadt des Jazz und die Höhepunkte Floridas.

Preise

Preise
- PREISE: 2019 -
Fahrer im Doppelzimmer - pro Person: €6.595,00
Beifahrer im Doppelzimmer - pro Person: €3.495,00
Fahrer im Einzelzimmer - pro Person: €7.895,00
-
- PREISE: 2020 -
Fahrer im Doppelzimmer - pro Person: €6.795,00
Beifahrer im Doppelzimmer - pro Person: €3.695,00
Fahrer im Einzelzimmer - pro Person: €8.095,00
-
- PREISE: 2021 -
Fahrer im Doppelzimmer - pro Person: €6.895,00
Beifahrer im Doppelzimmer - pro Person: €3.795,00
Fahrer im Einzelzimmer - pro Person: €8.195,00
-
- PREISE: 2022 -
Fahrer im Doppelzimmer - pro Person: €6.995,00
Beifahrer im Doppelzimmer - pro Person: €3.895,00
Fahrer im Einzelzimmer - pro Person: €8.295,00

Leistungen

Leistungen
Persönliche Beratung zu allen Tourfragen – vor, während und nach der Tour
Linienflug Economy Class ab/bis Frankfurt nach ….(Umsteigeverbindung möglich), Steuern, Sicherheitsgebühren, Flughafen-Transfers
Alle Übernachtungen in guten bis sehr guten Hotels
Teilweise Frühstück
Motorradmiete inkl. freier Meilen, mit allen Steuern und Nebenkosten, Haftpflicht (1,7 Mio.) und VIP-Vollkaskoversicherung, keine Selbstbeteiligung im Schadensfall inkl. Reifen, Glas und Unterboden
Einweggebühren Motorrad
Pannendienst/Road Assistence
DOT geprüfter Helm für Fahrer und Beifahrer
Deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Frankfurt während der Motorradtour durch einen ausgebildeten Road Captain
Begleitfahrzeug für das Gepäck mit zweitem Guide
Snacks und kühle Getränke während der Fahrt zum Selbstkostenpreis
Deutsches Unternehmen
Ersatz-Maschine bei Defekt (binnen 24 Stunden)
Reiseführer + gebundenes Buch Tourablauf/Sehenswürdigkeiten (speziell für jede Tour erstellt) pro Fahrer
Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück, Transfer zur Harley-Vermietung und zurück
Secured Payment Certificate – Sicherungsschein
Begrüßungs- und Abschlussessen
Begrüßungs- und Abschlussessen
Nicht inklusive
Evtl. Einreisesteuern (Visum, ESTA, ETA, ….)
Trinkgelder
Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Benzin
Optional buchbare Ausflüge, Eintrittsgelder Parks und Attraktionen
Reiserücktrittskosten-, Auslandskrankenversicherung
-
ZUSÄTZLICH BUCHBARE LEISTUNGEN:
Upgrade Sitzplatz im Flugzeug
Motorrad Modell Garantie Option
Optionale Ausflüge

Mehr Details

Mehr Details
TOURPROFIL: 18 TAGE – 2800 KM
-
Finden Sie Ihr Motorrad für Ihre Traumtour. Hier stehen einige Modelle zu Ihrer Auswahl (weitere Modelle auf Anfrage):
HARLEY DAVIDSON® FXDL DYNA LOW RIDER
HARLEY DAVIDSON® FLSTF FAT BOY
HARLEY DAVIDSON® FLHTC ELECTRA GLIDE CLASSIC
HARLEY DAVIDSON® STREET GLIDE
HARLEY DAVIDSON® XL SPORTSTER 1200 CC
HARLEY DAVIDSON® FLHR ROAD KING
HARLEY DAVIDSON® FLSTC HERITAGE SOFTAIL CLASSIC
INDIAN® MOTORCYCLE ROADMASTER
INDIAN® MOTORCYCLE SPRINGFIELD
-
Auf Anfrage:
1/2 Doppelzimmer können bei Anfrage gebucht werden, wenn ein anderes 1/2 Doppelzimmer zur Verfügung steht. Bitte bei uns anfragen!
Diese Tour ist auch als Self - Drive - Tour buchbar. Bitte bei uns anfragen!
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Tourbeschreibung:

TAG 1: NEW ORLEANS

Übernachtung: New Orleans

Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft von Frankfurt nach New Orleans (Umsteigeverbindung möglich). Treffpunkt im Terminal – Flughafen Frankfurt mit Eurem ausgebildeten Roadcaptain, der Euch die komplette Tour begleitet.

TAG 2: NEW ORLEANS

Übernachtung: New Orleans

Dampferfahrt auf dem Raddampfer Natchez mit einem kreolischen Mittagessen um 11:30 Uhr – Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

TAG 3: NEW ORLEANS

Übernachtung: New Orleans

Dieser Tag steht zur freien Verfügung – Optional buchbar: 2-stündige Propellerboot-Tour durch die Sümpfe von New Orleans und die Feuchtgebiete von Lafitte entdecken. Die Tour startet um 09:45 Uhr und wir treffen Sugar und Flour, die einzigen Albinoalligatoren der Bayou, Schildkröten und einheimische Vögel.

Wir werden ein Alligatorbaby im Arm halten. Individuell kann man auch Hopp on Hopp Off machen – Auf jeden Fall sollte man sich die weltberühmte meistfotografierte Oak-Alley-Plantage ansehen. Sie war Schauplatz der Filme „Interview mit einem Vampir“ und „Mit aller Macht“. Optional buchbar wäre für 20 Uhr ein 2-Stunden-Geister-Rundgang möglich.

TAG 4: MOBILE

Tagesetappe: 273 km – Übernachtung Mobile

Wir werden um ca. 8:30 Uhr Uhr im Hotel abgeholt um unsere Bikes entgegen zu nehmen. Nachdem alle aufgesattelt haben und ihr Gepäck im Begleitfahrzeug verstaut haben geht es los. Wir werden über den Lake Ponchartrain fahren. Der Pontchartrain-See im Südosten von Louisiana ist ein Brackwassersee und nach dem Großen Salzsee der zweitgrößte Salzwassersee der Vereinigten Staaten.

Wir fahren über den Highway 90 an der Küste entlang, über verschiedene Brücken, die übers Meer führen. Wir fahren weiter nach Biloxi, wo wir beim Hardrock-Cafe und bei dem ansässigen Harley Dealer einen Stopp machen. Wir fahren weiter an der Küste durch Pasgaoula. Ziel ist heute Mobile im Bundesstaat Alabama.

TAG 5: PANAMA CITY

Tagesetappe: 248 km – Übernachtung Panama City

Wir starten gegen 7.30 Uhr und werden uns nach einer kurzen Fahrt in Richtung Hafen die USS Alabama anschauen. Die USS Alabama ist ein Schlachtschiff der South-Dakota-Klasse. Gebaut wurde es auf der Werft Norfolk Navy Yard. Baubeginn war am 1. Februar 1940. Das Schiff lief am 16. Februar 1942 vom Stapel; fertiggestellt wurde es am 16. August 1942. Seit 1965 ist das Schiff als Museumsschiff für Besucher zugängig. Danach geht’s dann weiter über Pensacola Beach an der Küste entlang. Dort gibt es auch einen Harley Dealer.

Wir werden heute immer wieder größere Brücken überqueren. Auf Pensacola Beach befindet sich Fort Pickens. Fort Pickens ist ein fünfeckiges ehemaliges Küstenfort auf der westlichen Spitze der langgestreckten Santa-Rosa-Insel (Santa Rosa Island) in Florida. Es schützte die Einfahrt zur Bucht und zum Hafen von Pensacola. Dort wurde auch der große Apachen Häuptling Geronimo gefangen gehalten. Wir machen einen Stopp beim Harley Dealer in Fort Walton Beach. Es geht weiter zu unserem Endziel der heutigen Etappe, Panama City. Die Altstadt ist Weltkulturerbe. Beeindruckend ist dort auch die Gebäude des obersten Gerichtshofes und die Kirche Franz von Assisi. Wir haben ein Hotel direkt am Strand. Gleich nebenan befindet sich der Pier Park, ein schönes Einkaufszentrum mit guten Restaurants und verschiedene Freizeitmöglichkeiten. Panama Beach hat auch einen Harley Dealer.

TAG 6: CRYSTAL RIVER

Tagesetappe: 460 km – Übernachtung Crystal River

Auf unserem heutigen Weg fahren wir wieder fast komplett die Küste entlang. Zuerst fahren wir an der Tyndall Air Force Bay vorbei. Sie ist ein Stützpunkt der US-Luftwaffe. Weiter geht es an wunderschönen Stränden durch Mexico Beach und Port St. Joe. Wir kommen durch Apalachiola und fahren den Big Bend Scenic Byway übers Meer. Wir machen einen Abstecher über die 7 km lange Bryant G. Patton Bridge zur St. George Island, einer 28 Meilen langen paradiesischen Insel.

Wenn wir Glück haben, sehen wir Delfine. Wir bleiben immer auf dem Big Bend Scenic Byway und machen bei genügend Zeitvorrat einen Abstecher in den Wakulla Springs Statepark. Der Edward Ball Wakulla Springs State Park beherbergt eine der weltweit größten und tiefsten Süßwasser-Quellen; die Wakulla Springs. Diese Quellen bilden auch den Ursprung des Wakulla Rivers der durch ein mit Zypressen bewachsenes Sumpfgebiet verläuft. Unser Ziel ist heute Crystal River. Die Hauptattraktion in Crystal River sind die vielen Seekühe (Manatee‘s). Daher nennt sich Crystal River auch "Home of the Manatee". Optional buchbar: Sunset Paddling Tour von ca. 1,5 Std. zu den Manatee`s im Sonnenuntergang.

TAG 7: ORLANDO

Tagesetappe: 390 km – Übernachtung Orlando

Wir fahren heute über Inverness Richtung Leesburg. Dort kommen wir an einigen Seen vorbei (Lake Denham, Lake Harris, Lake Griffin und Lake Eustis). Dort leben Alligatoren, Schildkröten und viele Vogelarten. Nach Daytona Beach haben wir rund 180 km, die wir zügig durchziehen. Dort ist einer der bekanntesten Sandstrände Floridas. Wer hier mal richtig eine Party erleben will, der kommt während der Frühlingsferien, wenn tausende Tennager hier sind und jeden Abend Miss Wet-Shirt wählen. Hier fand auch das erste Autorennen der USA statt und jährlich ist zur größten Bike – Week hier die Hölle los.

Wir schauen uns hier mal um und steuern auf jeden Fall Harley an. Ab morgen startet hier das Harley Davidson Biktoberfest und ich glaube, das werden wir auf jeden Fall mitbekommen. Danach gibt es einen Abstecher über den Highway 1 an der Küste nach Cape Canevaral.Dort werden wir uns ein bißchen aufhalten. Am späten Nachmittag fahren wir noch die 90 km nach Orlando. Unser Hotel ist am I-Drive. Der International Drive ist eine 18,5 km lange Straße in Orlando und ist die Hauptstraße des Tourismus der Stadt. Dort befindet sich das Orange County Convention Center, viele große Hotels, der Wet`n Wild Wasserpark, thematisierte Restaurants, Bars, Shopping zum Umfallen und viele andere Touristenattraktionen. Alle anderen Themenparks wie Sea World, Disney, ….sind in unmittelbarer Nähe und unser Hotel bietet einen Shuttle-Service an.

TAG 8: ORLANDO

Übernachtung Orlando

Der Tag heute ist zu freien Verfügung. Entdeckt, welche aufregenden Aktivitäten in Orlando auf Euch warten.

TAG 9: SAINT PETERSBURG

Tagesetappe: 165 km - Übernachtung Saint Petersburg

Wir fahren heute über Lakeland, eine Stadt im Polk County. Dort steuern wir den Harley Händler an. Unser nächstes Ziel ist Tampa, die drittgrößte Stadt Floridas. Tampa liegt an der Mündung des Hillsborough River in die Tampa Bay. Der südliche Teil der Stadt ragt als Halbinsel in die Bucht hinein. Wir werden Ybor City ansteuern. Dort kommt keiner vorbei. Der Historic District nordöstlich von Downtown wurde in den 1880ern von Zigarrenherstellern gegründet.

Zigarren, Rum-Cocktails und eine kubanische Gemeinde sind dort zu finden. Wir fahren am Tampa Beach Park entlang über die Old Tampa Bay nach Saint Petersburg, Floridas Sunshine City. Dort befindet die größte Sammlung von Salvadore Dali außerhalb Europas. Wer möchte kann auch zum Fort de Soto Park, wo ein schöner Strand auf ihn wartet. Delphine sind dort keine Seltenheit. Vom Pier aus kann man auch die Sunshine Skyway Bridge bewundern, die wir am nächsten Tag überqueren werden. In St. Petersburg und auch in Tampa gibt es einen Harley Dealer.

TAG 10: NAPLES

Tagesetappe: 305 km – Übernachtung Naples

Als erstes geht es über die wunderschöne Sunshine Skyway Bridge. Sie gehört mit ca. 8850 m, zu einer der längsten Schrägseilbrücken und führt uns über Tampa Bay. Wir fahren über Longboat Key Beach und Venice Beach. Venice wird auch "Shark's Tooth Capital of The World" (deutsch Haifischzahnhauptstadt der Welt) genannt. Während des jährlichen Shark's Tooth Festival finden zahlreiche Ausstellungen von versteinerten Haifischzähnen statt, die auch an den Stränden oder am Boden des Ozeans zu finden sind. Wir fahren nach Fort Myers und dort und lassen es uns nicht nehmen die Hauptstraße entlang zu fahren, den Mc Gregor Boulevard. Er ist auf einer Strecke von 25 km von imposanten Königspalmen gesäumt (über 2000 Stück). Die Allee wurde von dem Erfinder Thomas Aiva Edison angelegt, der Fort Myers in den 20er Jahren zu seinem Winterquartier machte. Sein ehemaliges Winterhome und das des Automobilherstellers Henry Ford liegen an dieser Straße und sind heute eine Touristenattraktion.

Zwischendrin machen wir einen kurzen Abstecher nach Cape Coral zum Yacht Club Community Park. Dort schauen wir uns ein paar Luxusjachten an. Der McGregor Boulevard führt uns nach Estero Island, besser bekannt als Fort Myers Beach. Fort Myers hat auch einen Harley-Laden. Wir fahren dann an der Küste weiter nach Naples. Das sonnige Naples ist ein beliebtes, kultiviertes und entzückendes Reiseziel am Golf von Mexiko. Unser Hotel liegt an der 5th Avenue. Wer Naples besucht und abends nicht durch die 5. Straße flaniert, hat was verpasst. Exklusive Shops und eben solche Restaurants findet man hier in schöner Atmosphäre beieinander. Die Straße führt direkt nach Naples Beach und zum Naples Pier, ein Highlight vor allem abends, wenn die Delfine im Sonnenuntergang zu sehen sind. Auch hier ist Harley Davidson vertreten.

TAG 11: HOMESTEAD

Tagesetappe: 250 km – Übernachtung Homestead

Ab jetzt gibt es die Everglades pur, denn wir fahren mitten durch. Wir fahren den bekannten Tamiami Trail. Dort sind Alligatoren und sonstige Tiere im Wasser und an Land zu beobachten. Unbedingt die Augen offenhalten und den Fotoapparat griffbereit halten. Hier gibt es auch die hochgiftige Wassermokassinschlange. Neben der Wildlife kann man auch den straffälligen Insassen des örtlichen Gefängnisses bei der Arbeit am Straßenrand zuschauen. Wenn möglich werden wir die Big Cypress Loop Road fahren. Die Miccosukee (Indian Village) liegt auf dem Weg, dort legen wir einen Stopp ein. Ein weiterer Stopp ist beim Shark Valley Visitor Center geplant.

Das Shark Valley in den Everglades bietet eine einmalige Vegetation, mit rund 2.000 verschiedenen Pflanzenarten. Selten zu sehen ist der Florida Panther, es gibt nicht mehr viele von den Tieren und sie verstecken sich im Dickicht und gelangen nicht auf die touristisch erschlossenen Wege. Doch nicht nur der Florida Panther ist bedroht, sondern auch die amerikanischen Krokodile, welche ihren Lebensraum im Salzwasser finden, sondern auch bestimmte Schildkrötenarten, wie die grüne Seeschildkröte. In Shark Valley gibt es auch viele kleine Säugetiere, denen man immer wieder begegnet, darunter Waschbären, Eichhörnchen, Sumpfhasen, Opossums oder auch Stinktiere.

TAG 12: HOMESTEAD

Tagesetappe: 200 km – Übernachtung Homestead

Heute steht der Tag zur freien Verfügung. Von unserer Seite her ist eine Tour mit dem Bike zum Flamingo Visitor Center durch die südlichen Everglades geplant. Optional buchbar: Airboot-Tour durch die Everglades am Nachmittag.

TAG 13: KEY LARGO

Tagesetappe: 360 km – Übernachtung Key Largo

Wir starten früh! Heute geht es auf die Florida Keys. Die Florida Keys sind eine Kette aus über 200 Koralleninseln mit einer Gesamtlänge von über 290 Kilometern (180 Meilen). Sie liegen vor der Südspitze der Halbinsel Florida zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean. Auf den Keys existieren außergewöhnliche Pflanzen und Tierarten, die in dieser Form in Amerika sonst nicht vorkommen. Die Keys sind auch die Heimat einiger unverwechselbarer Tierarten, wie zum Beispiel des unter Schutz stehenden Key-Weißwedelhirschs und des Spitzkrokodils. Wir fahren die „Road to Paradise“ bis nach Key West. Der Overseas Highway gilt für die einen als eine der schönsten Routen der Welt.

Wir werden uns auf der Duval Street umsehen. In der Duval Street befinden sich einige der bekanntesten Restaurants und Bars von Key West, darunter Sloppy Joe's, das Bull and Whistle, Rick's Cafe und Irish Kevins bar. Sie ist bekannt nach William Pope Duval, dem ersten Territorial-Gouverneur von Florida. Das Hemmingway House werden wir uns auch ansehen und was uns sonst noch so dort gefällt. Wir fahren dann zurück nach Key Largo. Key Largo ist mit 53 km übrigens die Längste Insel der Keys. Die Caribbean Club Bar ist ein bekannter Drehort in Key Largo, das Schiff „African Queen“ aus dem gleichnahmigen Film liegt direkt hinter dem Holiday Inn Hotel am Ufer. Man sollte auf jeden Fall ein Stück des berühmten Key Lime Pie essen! Für den späten Nachmittag ist Schwimmen mit den Delfinen optional buchbar.

TAG 14: MIAMI BEACH

Tagesetappe: 153 km – Übernachtung Miami Beach

Wir fahren heute über North Key Largo zurück und fahren durch das Crocodile Lake National Wildlife Refuge bis zum Angelfish Creek. Wir schauen uns Key Biscayne an, den Schauplatz aus Stephen Kings „Das letzte Gefecht“. Key Biscayne ist eine Insel im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida zwischen dem Atlantischen Ozean und der Biscayne-Bucht gelegen. Sie befindet sich südlich von Miami Beach sowie südöstlich von Miamiund ist die südlichste der vorgelagerten Barriereinseln entlang der atlantischen Küste Floridas.

Mit Miami und dem Festland ist der Key über den 1947 erbauten Rickenbacker-Damm verbunden. Wir machen einen Abstecher zum Harley Dealer und fahren dann zur Bikeabgabe. Ein Transfer bringt uns zu unserem Hotel direkt nach Miami Beach. Miami Beach ist eine vorgelagerte Insel vor Miami, im Süden von Florida, USA. South Beach, auch bekannt als SoBe oder „The Beach„, ist einer der populärsten Reiseziele der Welt! Das Wasser ist wie in der Karibik oft türkis blau. Wenn der Wind nicht zu stark bläst, dann ist das Wasser lupenrein und man kann den Fischen zuschauen.

TAG 15: MIAMI BEACH

Übernachtung Miami Beach

Der Tag ist zur freien Verfügung. In Miami gibt es viel zu sehen. Eine Hopp-On/Hopp-Off-Tour bietet sich an. Ein Strandtag ist bestimmt auch nicht schlecht! Wir treffen uns abends um 18 Uhr an der Rezeption in unserem Hotel, um evtl. etwas gemeinsam zu unternehmen, vielleicht ein Trip an den Ocean Drive und über den Ocean Drive schlendern in den zahllosen Cafés, Restaurants und Hotels an South Beachs Flaniermeile geht es Stars, Reichen und Normal-Bürgern um Sehen und Gesehen werden.

Abends sammelt sich das Partyvolk dort zum Autokorso. Die Front von "Browns Hotel" (112 Ocean Drive) ähnelt auf den ersten Blick einer unscheinbaren Holzhütte. Abends wird das Restaurant darin zum Promitreff.

TAG 16: MIAMI BEACH

Übernachtung Miami Beach

Der Tag ist zur freien Verfügung. Optional Miami Stadtrundfahrt in deutscher Sprache inkl. Speedboattour – Banana Vice Style – bekannt aus „Galileo“ von Pro 7 und „Auf und Davon“ von VOX (5 Stunden).

Diese Stadtrundfahrt möchte Euch Banana Joe ganz besonders ans Herz legen. Hawaiihemd und Strohhut sind die perfekten Accessoires fuer unser tropisches Abenteuer, lasst Euch die exotischsten Ecken Miami’s zeigen und lernt die Stadt aus den Augen eines Europäers kennen. Auf unserer Tour erfahrt Ihr interessante Details über South Beach’s weltberühmten Art Deco District und seinem Epizentrum, dem vor Lebenslust nur so strotzendem ‘Ocean Drive’, samt Gianni Versace’s berühmten Anwesen.

Miami Beach zieht Lebenskünstler und Exoten aus allen Teilen der Welt in seinen Bann und lockt mit Palmen, Sonnenschein und traumhaften Stränden. Ob Lincoln Road oder Espanola Way, Washington oder Collins Avenue, Lumus Park oder South Beach. Wir geben Euch Auskunft über alles Wissenswerte. Das absolute Highlight der Tour ist die abschliessende Speedboot Fahrt. Es gibt keine bessere Möglichkeit Miami kennenzulernen als vom Wasser aus.

Treffpunkt wieder 18 Uhr Rezeption.

TAG 17: RÜCKFLUG

Ein Shuttle bringt uns zum Flughafen und es heißt Abschied nehmen (Umsteigeverbindung möglich).

TAG 18: ANKUNFT AM FLUGHAFEN FRANKFURT

- Änderungen sind vorbehalten -

Wir sind darauf spezialisiert Harley®- und Chopper-Fans den individuellen Vorstellungen entsprechende Motorradreisen anzubieten. Lass dich von unserem Reiseprogramm inspirieren oder nenne uns deine Vorstellungen von deiner persönlichen Motorradreise – wir erstellen dir gerne ein maßgeschneidertes Angebot!