Pyrenäen / Barcelona inkl. Flug, Hotel und Transport

Die Costa Brava verdankt ihren Namen den stark zerklüfteten Felsmassiven, die von den parallel zur Küste verlaufenden Gebirgszügen (Serras) steil zum Meer hin abfallen.

Preise

Preise
pro Fahrer: €1.599,00
Sozius ab: €999,00
Einzelzimmerzuschlag ab: €195,00
Aufpreis für Motorräder über 270 kg bis 320 kg Leergewicht €60,00
Aufpreis für Motorräder Über 321 kg Leergewicht €120,00

Leistungen

Leistungen
7 Übernachtungen mit Halbpension im 4**** Hotel im Doppelzimmer
Hin- u. Rückflug München – Barcelona
Transfer Flughafen Barcelona zum Hotel und zurück
Motorradtransport inkl. Gepäckrolle, TopCase, Tankrucksack von Regensburg nach Spanien ins Basishotel
Tourguide für alle Fahrtage
Überwachter Parkplatz oder Tiefgarage
Kartenmaterial inkl. Tourenvorschläge
Reiseleitung und Begleitung von unserem Team vor Ort
Lokale Tourismussteuer
Reise-Sicherungsschein
bundesweiter Hol- und Bringservice von Zuhause (gegen Aufpreis)
Nicht inklusive
Motorrad
Benzin
Getränke
Trinkgelder
Reiserücktrittsversicherung (optional zubuchbar)
Rücktransportversicherung (optional zubuchbar)
Auslandsreisekrankenversicherung (optional zubuchbar)

Mehr Details

Mehr Details
Anzahl Teilnehmer: mind. 6 / max. 8 Teilnehmer
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Wenig Verkehr, Fahrspaß vom Feinsten und atemberaubende Landschaften, das sind die Pyrenäen. Zahlreiche Gipfel über 3000m Höhe, viel unberührte Wildnis und fantastische Motorradstrecken warten auf Euch.

Die Pyrenäen und die Costa Brava sind ein außergewöhnliches Motorrad-Gebiet entlang der Grenze zwischen Spanien und Frankreich und der Küste Spaniens, mit Bergstraßen in ihrer natürlichen Ursprünglichkeit und wenig Verkehr.

Mai bis Oktober ist die perfekte Jahreszeit für eine Motorradtour in den Pyrenäen, die uns zu den besten Strecken in dieser einzigartigen Umgebung führt.

Die Reise bietet dem/der Motorradfahrer/in grenzenlosen Fahrspaß auf kleinen Nebenstraßen durch wunderschöne Naturlandschaften, Serpentinen, winklige Felspassagen und unzählige Bergpässe

Die Pyrenäen sind pures Vergnügen am Motorradfahren, interessant und eine Herausforderung für jeden Biker und das wahrscheinlich beste Motorradgebiet in Südeuropa! Abtei Santa Maria de Montserrat, Andorra, La Vella und die Küstenstrasse von Saint Felin nach Lloret de Mar, um nur einige Hotspots zu nennen ...

Reiseverlauf:

1.Tag: Ankunft in Barcelona

Ankunft am Flughafen Barcelona und Transfer ins Hotel. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, fahren wir eine kleine Runde um uns am Ort zu orientieren (Tankstelle,Apotheke,Supermarkt etc.) Von unserem Hotel sind die schönsten Strecken Kataloniens per Tagestour erreichbar.

2.Tag: 2. Tag: Die Küstenstraße, Fischerdörfer und das katalanische Hinterland (ca. 207 km)

Die Küstenstraße zwischen Tossa de Mar und St. Feliu ist eine Traumstrecke für jeden Motorradfan. Hier kann man sich wirklich schwindelig fahren. Aber es geht noch weiter, über einsame Nebenstrecken durch das landschaftlich bezaubernde katalanische Hinterland. Am Nachmittag treffen wir wieder an unserem Basishotel ein.

3. Tag: Montseny – Serra del Cadi Parc de la Paells (ca. 280 km)

In Richtung Norden durch das Vorland der Pyrenäen gelangen wir entlang des Montseny über Vic nach Ripoll. Hier halten wir uns dann in Richtung Westen auf kleinsten Provinzstraßen durch das Tal des Llobregat bis nach Berga im Parc de la Paells, bevor wir uns wieder Richtung Süden wenden.

4. Tag: Wie es euch gefällt – Tag zur freien Verfügung oder auch nicht......

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, ein Besuch mit Stadtbesichtigung oder Rundfahrt mit einem der Panoramabusse in Barcelona wäre eine Alternative. Aber auch ein entspannter Relax-Tag am Strand ist nicht zu verachten. Aber natürlich haben wir auch für diesen Tag eine Tour parat, für diejenigen die von Kurven und Bergen nicht genug kriegen können.

5. Tag: Katalanisches Hinterland und Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat (ca. 280 km)

Nordwestlich von Barcelona bei Tarrasa in den Bergen von Montserrat liegt die weltbekannte Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat. Diese wird am heutigen Tag unser Ziel sein.Durch das katalanische Hinterland auf kleinsten Provinzstraßen gelangen wir am Mittag nach Montserrat (katalanisch für „gesägter Berg“). Hier haben wir selbstverständlich einen Aufenthalt zur Besichtigung der Abtei und ein Besuch der „Schwarzen Madonna“ geplant. Die Rückfahrt am Nachmittag führt wieder über kleine Landstraßen zurück.

6. Tag: Nationalparks und Staudämme zwischen Costa Brava und Pyrenäen (ca. 220 km)

Nördlich der Costa Brava und südlich der französischen Pyrenäen in der Provinz Girona reiht sich ein Nationalpark an den nächsten. Hier findet man auch die größten Trinkwasserreservate Kataloniens. Durch landschaftlich einzigartige Regionen auf kleinsten gut ausgebauten Strecken erkunden wir heute diesen traumhaften Landstrich. Durch kleinste Bergdörfer führt unsere Route rund um die Nationalparks.

7. Tag: Massís de les Gavarres und Cap de Sant Sebastià (ca. 218 km)

Weil es bei der ersten Tour so schön war, fahren wir heute wieder ein Teilstück der atemberaubenden Küstenstraße bis nach Palamos und weiter hinein in die Region Les Gavarres. Auf dem Rückweg steht ein Aufenthalt am Cap de Begur und Cap de Sant Sebastià zur Kaffeepause am Meer auf dem Programm..

8.Tag: Abreise und Rückflug nach Deutschland