On Road von Bali nach Java

In 14 Tagen werdet ihr leichte Off-Road Fahrten durch atemberaubende Landschaften machen und wunderschöne Städte und Provinzen durchqueren.

Preise

Preise
Preis pro Fahrer 2695,00
Preis pro Beifahrer 2200,00
Einzelzimmer (Zuschlag) 429,00

Leistungen

Leistungen
Alle Flughafentransfers
Alle Hotelaufenthalte mit Frühstück
Motorrad Kawasaki KLX 150
Auto mit lokalem Fahrer, ab 6 Teilnehmern oder wenn mindestens zwei Duo-Passagiere zusammen reisen
Ferry von Bali nach Java und umgekehrt
Parkgebühren
Reiseleiter auf dem Motorrad
Mechaniker
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist
Flüge, Flughafensteuern, Visa
Einzelzimmerzuschlag
Zusätzliche Mahlzeiten
Alle Getränke
Treibstoff
Auslandskrankenversicherung (Pflicht!)
Weitere Reiseversicherungen

Mehr Details

Mehr Details
Motorrad upgrade wenn verfügbar (Preis auf Anfrage):
Kawasaki:
- Kawasaki KLX 250
- Kawasaki Versys 650
-
Harley Davidson:
- HD Street
- HD Sportster
- HD Dyna
- HD Heritage Softail
- HD Electra Glide
-
Beginn: Canggu (Bali)
Dauer: 14 Tourtage
Teilnehmer: ab 4 - 10 Teilnehmer
Tagesetappen: 70 bis 280km
Einsteigertour
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Die Motorradreise startet in Canggu, wo euch die ersten Fahrten durch Reisfelder erwarten. Über Yogyakarta dort warten viele Sehenswürdigkeiten sowie Tempel auf euch.

Tourablauf:

Tag 1: Ankunft Canggu (Bali)

Nach der Ankunft in Bali werdet ihr abgeholt und mit einem Taxi-Bus zum Hotel in Canggu gebracht. Hier könnt ihr euch von der Reise ausruhen und eventuell ein Bad im Swimmingpool nehmen, mit einem wunderschönen Blick auf den Brawa Strand, der zu Fuß erreichbar ist. Das Hotel liegt zwischen den Reisfeldern und hat mehrere gemütliche Cafés / Restaurants sowie kleine Boutiquen in der Umgebung. Unsere Übernachtung ist in Canggu: ein gemütliches Hotel mit Swimmingpool.

Tag 2: Canggu - Briefing und Abholung der Motorräder / 70 Kilometer

Nach einer guten Nachtruhe und einem Frühstück werden wir uns zunächst einen Überblick verschaffen, was für diese Reise wichtig ist. Insbesondere wird die Verkehrsteilnahme im Detail diskutiert. Am Nachmittag werden wir die Motorräder abholen und dann eine kleine Runde machen, um sich an das Motorrad und den Verkehr zu gewöhnen.

Tag 3: Canggu - Lovina (Vulkan Batur) / 160 Kilometer

Heute beginnt die Motorradreise. Wir fahren zunächst 1 Stunde auf der zweispurigen Hauptstraße, um die Massen schnell hinter uns zu lassen. Nach Padangbai biegen wir ab, fahren landeinwärts und fahren für einige Stunden den höchsten Berg Balis entlang: Gunung Agung (3.142 Meter). Der letzte Vulkanausbruch war im Jahre 1963.Nach dem Abstieg fahren wir weg von der Küste durch mehr Reisfelder / Terrassen auf Bali, um in die Richtung des Vulkan und See Batur zu fahren. Dieser Vulkan ist der aktivste von Bali und ist in den letzten 200 Jahren mehr als 20 Mal ausgebrochen. Der größte Ausbruch war im Jahr 1917. Dort starben mehr als 1000 Menschen. Während des Motorradfahrens sowie beim Mittagessen sehen wir, dass der Fuß dieses Vulkans mit Lava von älteren Eruptionen bedeckt ist. Wir setzen die nördliche Bergstraße fort, um nach Nord-Bali hinabzufahren. Durch kleine Kampung Straßen (Dörfer), wo kein Tourismus herrscht, fahren wir mit unseren Motorrädern durch. Wir werden merken, dass die Einheimischen uns mit Bewunderung und Überraschung anstarren. Unsere Übernachtung ist in Lovina Beach, 100 Meter vom Strand entfernt.

Tag 4: Lovina - Kalibaru (Java) / 160 Kilometer

Dieser Tag beginnt mit einer kurzen Tour auf der nördlichen Küstenstraße von Bali. Dann biegen wir ab und fahren mit vielen Kurven in Richtung Buyanmeer, das auf 1.600 Metern liegt. Wir durchqueren Bali über die verschiedenen Berge mit vielen Kurven und tollen Aussichten über Reisfelder und die Küste. Der letzte Teil von Bali wird auf der Hauptstraße genommen, um Gilimanuk zu erreichen. Hier nehmen wir die Fähre (1 Stunde), um nach Java zu gelangen. Wir fahren die südliche Straße entlang des Vulkans Raung, der im Jahr 2015 sehr aktiv war, und durchqueren die vielen riesigen Reisfelder und Plantagen, die diese Region zu bieten hat. Unsere Übernachtung ist in Kalibaru, einem weitläufigen Hotel-Resort.

Tag 5: Kalibaru - Blitar / 280 Kilometer

Heute fahren wir nach Jember. Um diese Stadt herum gibt es viele Tabakplantagen, die teilweise in kolonialen Zeiten angelegt wurden. Wir werden für einen Moment anhalten, um eine trockene Scheune zu betreten, in der der Tabak zum Trocknen aufgehängt wird. Dann fahren wir an einem Bewässerungskanal vorbei, der ebenfalls von den Holländern in kolonialen Zeiten gebaut wurde, nach Lumajang. Nach dem Mittagessen genießen wir die vielen Kurven am Fuße des Semeru (3.676 Meter). Dieser Vulkan ist oft aktiv und spuckt regelmäßig eine kleine Wolke in die Luft. Wir fahren nach Blitar, wo der erste Präsident Indonesiens herkommt und in seinem Mausoleum beigesetzt wurde. Unsere Übernachtung ist in Blitar: ein tolles Hotel mit einem separaten Kolonialhaus.

Tag 6: Blitar - Yogyakarta / 280 Kilometer

Die Straßen werden in Indonesien besser asphaltiert. Auch die kleineren Straßen, die wir heute zwischen Trenggalek und Blitar fahren. Die Berge sind nicht hoch, trotzdem bieten sie einen schönen Ausblick auf die Küste und das Innland. Nach dem Mittagessen fahren wir über den Gunung Sewu Karst nach Parang Tritis. Dies ist der Strand zum Entspannen für viele Javaner die in der Gegend und in Yogyakart leben. Unsere Übernachtung in den nächsten 3 Nächten ist in Yogyakarta; nettes Hotel mit Pool. Hier haben wir auch die Möglichkeit, unsere Kleidung zu waschen.

Tag 7: Yogyakarta

Heute haben wir zwei Alternativen: Wir können die außenliegende Umgebung der Stadt Yogyakarta auf dem Motorrad erkunden oder die Stadt Yogyakarta zu Fuß erforschen oder mit einem becak (pedicab) oder Cidomo (Pferd und Wagen). Hier ist eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten die ihr euch anschauen könnt: die Keraton, Bangsal Kencana (Goldener Pavillon) Tamansari (Ruinen), zuletzt Malioboro, Fort Vredenburgh, Pasar Ngasem (Vogelmarkt), Museum Sono Budoyo (prähistorische Artefakte) Misjid Agung (Große Moschee). Balai Penyelidikan Batik (Zentrum des Batik) oder geht zu den Silberschmieden.

Tag 8: Yogyakarta - Borobudur-Tempel

Heute fahren wir früh zum Borobudur. Eine Fahrt von 1 Stunde führt uns zum größten buddhistischen Monument der Welt. Diese Stupa wurde zwischen 778 und 856. Gebaut Wir haben eine geführte Tour, die uns alles über dieses Denkmal erzählen wird. Es gehört zu den UNESCO-Weltkulturerbe. Am Nachmittag sind wir zurück im Hotel und können den Tag nach euren Wünschen organisieren.

Tag 9: Yogyakarta - Madium / 170 Kilometer

Wir verlassen Jogjakarta und fahren in Richtung Solo. Für diejenigen, die daran interessiert sind, können wir im hinduistischen Tempel Prambanan Halt machen, der um 856 erbaut wurde. Wir verlassen dann schnell die Hauptstraße, um den Fuß des Mount Kukusan (2.298 Meter) und Lawu (2.265 Meter) über die Nebenstraßen zu erreichen. Mit vielen Kurven, teilweise steilen Abschnitten und vielen Reisterrassen fahren wir nach oben. Der lange Abstieg bringt uns in die Stadt Madiun. Unsere Übernachtung ist in Madiun: ein tolles Hotel mit einem Schwimmbad.

Tag 10: Madiun - Batu / 160 Kilometer

In der Umgebung von Madiun gibt es viele Unternehmen, die Holzmöbel und Skulpturen aus riesigen Bäumen zersägen und sägen. Auf dem Weg werden wir hier anhalten, um einen Blick darauf zu werfen. Wir setzen die Straße fort und fahren zum Mount Kawi (2.651 Meter). Mit vielen Kurven, schönen Ausblicken auf verschiedene Reisterrassen und Täler fahren wir nach Batu. Batu ist ein beliebter Ort für reiche Einheimische aus Surabaya und Malang, wegen des kühleren Klimas und vieler Outdoor-Aktivitäten in dieser riesigen Bergregion. Unsere Übernachtung ist in Batu: Hotel mit Pool.

Tag 11: Batu - Cemara Lawang (Vulkan Bromo) / 220 Kilometer

Heute stehen wir früh auf, da wir viele Kilometer auf verschiedenen Bergen rund um den Vulkan Arjuno (3.400 Meter) und Mount Bromo (2.329 Meter) Machen werden. Gleich beim Verlassen des Hotels fahren wir weiter durch eine abwechslungsreiche Landschaft, in der viel Landwirtschaft und Obstbau betrieben wird. Wir werden ein paar Mal anhalten, um die spektakuläre Aussicht zu genießen. Wir steigen und fahren entlang mehrere „Mountain Resorts“ und heißen Quellen, die in diesem Gebiet liegen und die Hauptstraße Surabaya nach Malang verbindet. Wir werden jedoch in den nächsten Stunden anhalten und über mehrere Berge rund um den Vulkan Bromo fahren. Wenn wir weiter nach oben fahren, wird die Landschaft rauer und auch kühler. Wir fahren bis auf ca. 2.500 Höhenmeter, um den Bromo erstmals aus Süd / West zu bestaunen. Dann machen wir einen Abstieg mit vielen Kurven nach Norden und machen dann den Aufstieg zum selben Vulkan mit seiner zerklüfteten Landschaft. Der Vulkan Bromo ist regelmäßig aktiv, was im Jahr 2011 aufgrund seiner Ascheemissionen zu vielen Problemen in der Gegend führte. Wir verbringen die Nacht in dem Dorf Cemara Lawang, das dem Bromo am nächsten liegt. Unsere Übernachtung ist in Cemara Lawang: ein einfaches Hotel, mit-Blick auf den Vulkan Bromo.

Tag 12: Cemara Lawang - Ketapang (Vulkan Kawah Ijen) / 250 Kilometer

Optional könnt ihr um 04.00 Uhr mit einem 4x4 Jeep die erste Fahrt auf dem Sand rund um den Vulkan machen. Danach könnt ihr auf die andere Seite, des Kraters den Sonnenaufgang genießen. Dann fahren wir zu den zum Fuße des Vulkans zurück (2100 m) , um die Treppe mit 256 Stufen zum Rande des Kraters zu nehmen Nach dem Frühstück, gegen 08.00 Uhr, fahren wir ab und fahren über die nördliche Hauptstraße nach Bondowoso. Hier biegen wir links ab und fahren auf der Plantage, wo viele Kaffeeanbau (auch die teuerste der Welt Luwak) und Erdbeeren. Teile der Straße auf der Plantage sind von geringerer Qualität, aber nicht schwer zu fahren! Wir fahren am Vulkan Kawah Ijen vorbei und steigen wieder nach Süden ab, mit spektakulärem Blick über die Küste bis zu unserem letzten Ziel auf Java. Unsere Übernachtung ist in Ketapang: schönes Hotel mit großem Garten und Swimmingpool.

Tag 13: Ketapang - Canggu (Bali) 140 Kilometer

Die Fähre, die uns nach Bali bringt, ist 10 Minuten vom Hotel entfernt. Die Küstenstraße, die wir fahren, hat eine schöne Aussicht auf die Küste und im Landesinneren, schöne grüne ausgedehnte Reisterrassen. Wir treffen uns wieder und fahren zum letzten Mal durch die Berge, in Central Bali, zu unserem Ziel in Legian. Unsere Übernachtung ist in Canggu: ein gemütliches Hotel mit Swimmingpool.

Tag 14: Abreise

Heute geht unsere abenteurliche Motorradreise zuende und ihr werdet eure Heimreise antreten.

All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.