Indonesien Motorradreise: Flores Sunda Inseln

Der Start dieser abenteuerlichen Motorradreise beginnt in Bali (Canggu). Wir fahren entlang der Küstenstraßen, über Bergpässe und durch grüne Täler, über Straßen (gepflastert und unbefestigt), durch kleine Dörfer und Plantagen, um das reine Indonesien zu entdecken.

Preise

Preise
Preis pro Fahrer: 2895,00
Preis pro Beifahrer: 2295,00
Einzelzimmer (Zuschlag): 395,00
Kawasaki KLX 250: (Optionale) 385,00
Kawasaki Versys 250: (Optionale) 520,00

Leistungen

Leistungen
Alle Flughafentransfers
Alle Hotelaufenthalte mit Frühstück
Motorrad Kawasaki KLX 150
Begleitfahrzeug mit lokalem Fahrer ab 6 Motorradfahrern
Ferry von Bali nach Lombok und umgekehrt
Ferry von Lombok nach Sumbawa und umgekehrt
Ferry von Sumbawa nach Flores und umgekehrt
Parkgebühren
Reiseleiter auf dem Motorrad
Mechaniker auf dem Motorrad
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist
Flüge, Flughafensteuern, Visa
Einzelzimmerzuschlag
Zusätzliche Mahlzeiten
Alle Getränke
Treibstoff
Auslandskrankenversicherung (Pflicht!)
Weitere Reiseversicherungen

Mehr Details

Mehr Details
Ankunft/Abreise: Canggu (Bali)
Einsteigertour
Dauer: 22 Tage
Teilnehmer: ab 4 bis 10 Teilnehmer
Tagesetappen: 60 - 320km

Tourablauf

Tag 1: Ankunft Canggu (Bali)

Nach eurer Ankunft in Bali werdet ihr von den Eskorten von IMA und dann mit einem Taxi-Bus zum Hotel in Canggu empfangen. Hier könnt ihr euch von der Reise erholen und eventuell im Hotelpool baden oder zum Strand von Echo Beach gehen, der zu Fuß erreichbar ist. Das Hotel liegt zwischen den Reisfeldern und hat mehrere gemütliche Cafés / Restaurants sowie kleine Boutiquen in der Umgebung.

Tag 2: Canggu /60 Kilometer

Nach einer guten Nachtruhe und einem Frühstück werden wir uns zunächst einen Überblick verschaffen, was für diese Reise wichtig ist. Insbesondere wird die Verkehrsteilnahme im Detail diskutiert. Dann inspizieren wir die Motorräder und um uns an den Verkehr und das Motorrad zu gewöhnen, unternehmen wir einen kleinen, aber schönen Ausflug nach Tanah Lot. Tanah Lot liegt an der Küste im Meer und ist einer der heiligen Tempel von Bali.

Tag 3: Canggu / Padang Bai /180 Kilometer

Der erste volle Tag der Fahrt ist größtenteils um den höchsten Berg in Bali, der Gungung Agung. Dieser Bereich ist sehr bewaldet und hat eine großartige Aussicht mit kaskadierenden Reisfeldern. Wir werden mehrmals anhalten, um die Aussicht zu genießen und Fotos davon zu machen. Nach dem Mittagessen am Batur See auf dem Gipfel des Berges fahren wir im Osten von Bali durch verschiedene Dörfer und Täler steil zu unserem Ziel am Meer.Übernachtung ist im Hafen von Padangbai. Gemütliches Hotel mit von Padangbai traditionellen Ferienhäusern und Pool.

Tag 4: Padangbai – Kuta ( Lombok ) /60 Kilometer

Heute verlassen wir Bali und machen mit der Fähre die Überfahrt nach Lombok. Am Nachmittag, nachdem wir die Fähre verlassen haben, fahren wir durch die Landstraßen von Süd-Lombok durch verschiedene Kampings, wo die Einheimischen nach Gold zur Südküste suchen. Diese kurvenreichen Straßen über den Hügeln von Blongas, Bremi und Pandaleman, mit Blick auf den Indischen Ozean, bringen uns zum Surfparadies Kuta (Lombok), um dort zu übernachten. Ein freundlicher entspannter Ort mit mehreren kleinen Restaurants. Der Strand von Kuta ist nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt.

Tag 5: Kuta – Taliwang (Sumbawa) /120 kilometer

Heute geht es weiter auf einer atemberaubenden Küstenstraße nach Osten, wo auf traditionelle Weise Salz aus dem Meerwasser gewonnen wird. Die Stadt Keruak ist das Zentrum der Region, wo die Bevölkerung von überall her auf den Markt kommt.Wir fahren weiter entlang der Küstenstraße nach Norden, um die Fähre nach Labuhan Lombok (1 Stunde) zu nehmen, die uns nach Sumbawa bringt. Wenn wir die Fähre verlassen, fahren wir durch die Hügel von Sebunyil nach South Sumbawa, wo sich die Stadt Taliwang befindet.Taliwang kennt kaum einen Tourismus, außer einem einzigen Surfer, so dass man hier den reinen Sumbawa erleben kann.

Wir verbringen die Nacht draußen direkt am Strand mit einem wunderschönen Blick auf die Insel Lombok mit ihrem Vulkanberg Rinjani von über 3700 Metern.

Tag 6: Taliwang – Sumbawa Besar /280 kilometer

Wir stehen früh auf für die lange Reise von heute, von der ein großer Teil ungepflastert durch den südlichen Teil von Sumbawa geht und wo der Berg Jala ist. In diesem Teil arbeiten sie mit Bulldozern und Baggern an Land, um eine befahrbare Asphaltstraße zu bauen. Aufgrund der Schnelligkeit der Arbeit und der Größe der Fläche wird dies jedoch ein Lebensprojekt sein, so dass wir lange Zeit eine unberührte Natur mit unbefestigten Straßen genießen können. Dann fahren wir nach Norden, über den Berg Gerungan, um in Sumbawa Besar, der größten Stadt von Sumbawa, anzukommen. Trotz der schwierigen Entwicklung der Insel Sumbawa haben wir hier nach westlichen Standards ein neues und modernes Hotel. Entlang der Küste mit einer schönen Aussicht.

Tag 7: Sumbawa Besar - Bima /260 Kilometer

Die Route führt am Morgen entlang der azurblauen Küste mit der Insel Moyo im Hintergrund. Wir fahren durch verschiedene Dörfer, auf gut asphaltierten Straßen mit vielen schönen Kurven, am Nachmittag steigen wir zuerst auf den Bergpass von Doro Wero und dann über Dompu in Bima. Wir verbringen die Nacht in einem neuen Hotel in der Mitte von Bima, gegenüber der lokalen Markthalle.

Tag 8: Bima - Labuan Bajo /50 Kilometer

Um 5 Uhr heute geht der Wecker und um 6 Uhr, wenn die Sonne gerade aufgeht, sind wir schon auf dem Fahrrad um über den Bergpass Doro Daria Richtung Sape zu fahren, wo wir früh morgens die Fähre nehmen um die Überfahrt nach Flores zu machen. In Labuan Bajo verbringen wir die Nacht in einem gepflegten Hotel am Hang mit Blick auf das Flores-Meer. Im Zentrum können wir einen Drink und / oder eine Mahlzeit genießen, mit Blick auf den Hafen mit den vielen vor Anker liegenden Segelbooten.

Tag 9: Boot nach Rinca (Komodo)

Dieser Tag wird sehr speziell sein, denn wir werden die Insel Rinca mit einem Boot besuchen (Bootstyp hängt von der Größe der Gruppe ab). Auf dieser Insel können wir mit einem atemberaubenden Blick über Flores, die noch in freier Wildbahn lebenden Büffel und auch die Komodo-Gans spazieren gehen. Auf der Rückfahrt haben wir auch Zeit zum Schnorcheln. Die Inselgruppe von Komodo fällt unter UNESCO, da die Unterwasserwelt dieses Nationalparks einzigartige Fischarten hat.

Tag 10: Labuan Bajo - Bajawa /260 Kilometer

Nach dem Frühstück holen wir die Motorräder wieder ab und genießen auf der gesamten Etappe von heute die Besteigung verschiedener Berge und Hügel. Der Bereich, durch den wir fahren, ist sehr grün, ruhig und eine Kurve folgt der anderen. Nach dem Mittagessen in Ruteng fahren wir über die Berge Ranaka, Leda, Lobobutu und das Sawu Meer nach Bajawa. Wir verbringen die Nacht außerhalb der Stadt Bajawa in bergiger Gegend. Ein gemütliches Gästehaus mit einer schönen Aussicht auf Ngada Tal und Mount Inerie.

Tag 11: Bajawa - Moni /180 Kilometer

Am Morgen besuchen wir zuerst das traditionelle Dorf Ngada. Dann fahren wir zunächst über mehrere Berge und am Nachmittag die Küstenstraße nach Ende, um dann zurück in die Berge zu fahren und in der kleinen Stadt Moni anzukommen. In der Nähe befinden sich die 3 farbigen Seen von Kelimutu. Wir verbringen die Nacht in einem einfachen aber sauberen Gästehaus in dem kleinen Dorf Moni.

Tag 12: Moni nach Riung /170 Kilometer

Will man die 3 Farbseen bei Sonnenaufgang sehen, muss man um 3.30 Uhr aufstehen und mit dem Motorrad die 12 km lange Bergstraße im Dunkeln fahren! Dann müsst ihr etwa 30 Minuten laufen, um schließlich auf 1640 Metern zu kommen und den Sonnenaufgang und die 3 Seen mit ihren eigenen Farben zu genießen. Nach dem Frühstück fahren wir nach Riung, das im Norden liegt. Dieser Teil hat eine andere Landschaft und ist in der Trockenzeit besonders trocken. Der mittlere Teil dieses Tages ist unbefestigt und weit entfernt von der zivilisierten Welt. Strand und Meer wartet auf euch - entlang der Küste.

Tag 13: Riung (Bootsfahrt /17 Inseln Marine Park)

Wir werden einen zusätzlichen Tag in Riung verbringen, um den 17 Islands Marine Park mit einem Fischerboot zu bewundern. Dieses geschützte Gebiet ist Touristen unbekannt und sehr ruhig. Wir werden an mehreren Orten schnorcheln und zu Mittag essen werden wir einen Grillfisch auf einer der unbewohnten Inseln genießen.

Tag 14: Riung nach Ruteng /160 Kilometer

Über die nördliche Küstenstraße, von der ein großer Teil noch nicht asphaltiert ist, fahren wir ganz alleine durch die faszinierende Landschaft von Noord Flores. Sporadisch fahren wir durch ein abgelegenes Dorf, wo die Einheimischen uns anstarren werden, weil Ausländer mit Motorrädern vorbeifahren. Die letzten zwei Stunden der Route sind gepflasterte Straßen und es wird bergig mit atemberaubenden Reisterrassen, die diese Region, genannt Manggarai besitzt. Unsere Übernachtung ist am Rande von Ruteng. Ein neues geräumiges modernes Hotel mit Restaurant.

Tag 15: Ruteng nach Labuhan Bajo /120 Kilometer

Die heutige Route verläuft nun in die entgegengesetzte Richtung (siehe Tag 9) und ihr werdet überrascht sein, die Umgebung so zu sehen, wie ihr sie beim letzten Mal nicht gesehen habt. Viele Reisterassen entlang der Route.

Tag 16: Labuhan Bajo nach Bima (Sumbawa) /50 Kilometer

Die Fähre fährt morgens ab und in ca. 7 Stunden erreichen wir den Hafen von Sape. Dann fahren wir über bergiges Gebiet nach Bima, wo wir wieder im selben Hotel übernachten.

Tag 17: Bima - Sumbawa Besar /320 Kilometer

Die Königinfahrt der Tour. Wir verlassen Bima und nach weniger als einer Stunde fahren wir ab, um die Umgebung von Kilo zu erkunden. Entlang der Küste wird die Straße bald zu einem Feldweg und später zu einem Pfad. Wir fahren in eine Reihe von Dörfern, wo uns die Einheimischen mit offenem Mund beobachten und die Kinder uns begeistert zuwinken. Am Nachmittag fahren wir wieder auf einer gut asphaltierten Küstenstraße nach Sumbawa Besar. Wir verbringen die Nacht im selben Hotel wie am Tag 6.

Tag 18: Sumbawa Besar nach Bayan (Lombok) /170 Kilometer

Nach 3 Stunden Küstenstraße nehmen wir die Fähre nach Lombok. Dann fahren wir die nördliche Küstenstraße dieser Insel. In diesem Teil gibt es wenig Verkehr, so dass wir die Landschaft mit dem Mount Gunung Rinjani im Hintergrund und dem azurblauen Meer auf der anderen Seite genießen können. Unsere Übernachtung ist in Bayan. Auf 600 Meter Höhe gegenüber dem Berg Rinjani, mit Blick auf die Küste, werden wir in einem Holzhaus mit Strohdach zwischen den Reisterrassen übernachten. Ein natürlich angelegter Swimmingpool bietet direkten Blick auf die Umgebung und das Restaurant. Genießt der Sonnenuntergang am Meer.

Tag 19: Bayan

Heute fahren wir kein Motorrad, sondern haben einen Ruhetag zum Ausspannen, spazieren gehen in der Umgebung oder im naturbelassenen Schwimmbad der Unterkunft schwimmen zu gehen.

Tag 20: Bayan nach Canggu (Bali) /170 Kilometer

Wir folgen der Küstenstraße in Richtung Süden. Die letzte Fahrt auf Lombok ist auf kleinen Straßen und durch verschiedene Dörfer, um zum Hafen zu gelangen, wo wir nach Bali segeln werden. Nach der Fährfahrt fahren wir am Abend direkt zu unserem Hotel in Canggu. Wir bleiben im selben Hotel wie am Beginn der Reise.

Tag 21: Canggu

Ein weiterer Tag auf Bali, um am Pool oder am Meer mit seinen weißen Sandstränden und hohen Wellen zu entspannen, was ideal für die vielen Surfer ist, die hierher kommen.

Tag 22: Abreise

Heute endet leider unsere abenteuerliche Reise und ihr werdet wieder zum Flughafen gebracht, um euren Heimflug anzutreten. Vorbei an Einheimische Dörfern.

All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.