Zauberhaftes Frankreich

Diese abwechslungsreiche Motorradreise führt durch die Region Languedoc und seine malerischen Naturparks. Der wohl bekannteste ist der Parc Naturel Régional des Monts d´Ardèche. Weitere sind Pilat, Petite Camargue, Haute Languedoc, Grands Causses und die Cévennen.

Preise

Preise
pro Fahrer im Einzelzimmer oder Doppelzimmer zur Einzelnutzung (je nach Verfügbarkeit): €1.549,00
pro Fahrer/Sozius im Doppelzimmer (nur zusammen mit einem eigenen Doppelzimmer-Partner buchbar): €849,00
Motorradtransport ab Pulheim durch Kooperationspartner* €699,00
*der Preis ist abhängig von der Anzahl der zu transportierenden Motorräder €0,00

Leistungen

Leistungen
7 geführte Touren mit Roadcaptain und Reiseleiterin
8 Übernachtungen inkl. Frühstück in täglich wechselnden Hotels
Eintrittsgelder (Pont du Gard und Les 9 Ecluse Fonserannes)
Erinnerungsfotos (digital nach der Tour)
Reisepreissicherungsschein
Nicht inklusive
Benzin
Getränke, Mahlzeiten außer den o.g. genannten Inklusivleistungen
Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Gesamtstrecke: ca. 1475 Km
Tagesetappen: ca. 200 Km
Besonderheiten: Gruppenreise
Straßenzustand: alle asphaltiert
Motorräder: Chopper
Streckenführung: sehr Kurvenreich, wenig Spitzkehren
Fahrkönnen: Das Motorrad muss auf kurvigen Strecken beherrscht werden
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-/ Reisekrankenversicherung.
-
Motorrad-Transport optional
Abgabe des Bikes bis Mittwoch vor der Reise in Pulheim
Abholung des Bikes Montag/Dienstag nach der Reise in Pulheim
Der Bike-Transport wird von dem Kooperationspartner Bigtwin Reisen durchgeführt
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Das Languedoc ist eine historische französische Provinz im mittleren Teil Südfrankreichs zwischen der Provence und der Gascogne. Der größte Teil gehört heute zur Region Okzitanien. So Vielfältig wie die Natur in dieser Region ist, ist auch die Vielfalt der kulinarischen Spezialitäten des Languedoc, was diese Motorradreise in jeglicher Hinsicht zu einer wahren Genussreise macht. Ganz nebenbei gilt die Region außerdem noch als eine der aufregendsten Weinregionen Frankreich.

Die Motorradreise „Zauberhaftes Frankreich“ startet in Lyon(Süd) und führt durch den Naturpark Pilat in die Ardèche. Mehr als einhundert Millionen Jahre hat es gedauert bis das Wasser der Ardèche hier einen tiefen Canyon gegraben hat. Ebenso beeindruckend ist der Pont du Gard. Das berühmte römische Aquädukt, welches unzählige Postkarten ziert. Ganz anders präsentiert sich die Camargue: Rosa Flamingos, violettes Wasser, weiße Wildpferde und schwarze Stiere. Hier bedient sich die Natur einer ganz anderen Farbpalette um der flachen Ebene im Rhone Delta einen Anstrich zu geben. Farbenfroh, quirlig und bunt präsentiert sich die Universitätsstadt Montpellier. Es ist eine der größten Städte an der französischen Mittelmeerküste und gehört zu den lebenswertesten Städten Frankreichs.

Wesentlich ruhiger geht es am malerischen Canal du Midi zu. Der Kanal des Südens verläuft vom Mittelmeer zum Atlantik und ist wohl der berühmteste Kanal der Welt. Zwischen Atlantik- und Mittelmeerklima liegt der regionale Naturpark des Haut Languedoc. Seen, Schluchten, Täler, Gipfel und malerische Dörfer verleihen der Region ihren Charakter. Fast nahtlos schließ sich der Parc naturel régional des Grands Causses an, eine Region, die mit ihrer Vielfältigkeit und Schönheit der Landschaften überwältigt. Vom Hochland mit endlosen Weiten bis hin zum Felsenchaos des Larzac, von der spektakulären Tarnschlucht bis zum Tal des Lot, in dem einige der schönsten Dörfer Frankreichs liegen. Es ist ein wahrhaftiges Landschaftsmosaik, das fließend in die Cevennen übergeht. Unberührten und geschützten Landschaften werden von Gebirgsläufen, Flüssen und Bächen durchzogen.Und zu guter letzt schließt sich das Vallée du Rhône mit seinen Weinreben und den vielen Obstbäumen an.

Diese Motorradreise stellt eine Mixtur dar, die seines Gleichen sucht. 7 Naturparks sorgen für landschaftliche Abwechslung während in Bilderbuchorten kulinarische Köstlichkeiten locken.

Detaillierte Tourbeschreibung der einzelnen Tourtage:

Naturpark Pilat (220 KM): Den Auftakt unserer Motorradreise macht der „Parc naturel régional du Pilat“ Er ist ein Mittelgebirge und vereint eine unverwechselbare Einheit aus Ruhe, Natur und lokaler Dynamik. Er ist ein kontrastreicher Landstrich und vereinigt in einem ländlichen Gebiet ein Kultur- und Naturerbe, das besonders vielfältig und breit gefächert ist.

Naturpark Ardèche (210 KM): Am zweiten Tag unserer Motorradreise erwartet uns der schönste Teil des Naturparks Ardèche: Eine Panoramastraße durch die Gorges de l’Ardèche bietet wunderschöne imposante Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser der rund 40 Kilometer langen Schlucht.

Petite Camargue (125 KM): Die Petite Camargue zählt wahrscheinlich zu den außergewöhnlichsten Landschaften Südfrankreichs. Uns präsentiert sich eine spiegelglatte Landschaft, durchzogen von riesigen Sumpfgebieten und einer karge Pflanzenwelt. Jedoch bei genauem Hinsehen, hat diese Landschaft sehr viel zu bieten.

Haute-Languedoc (210 KM): Der Naturpark Haut-Languedoc liegt zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse konnten sich vielfältige Landschaften entwickeln, die den Haute-Languedoc zu einer charaktervollen Region für alle Naturliebhaber machen.

Cevennen (270 KM): Der Nationalpark Cevennen wurde 1985 von der UNESCO zum Biosphärenreservat und 2011 zum Weltnaturerbe erklärt. Er umfasst die drei große Naturregionen Hoch-Cevennen (Hautes Cévennes), die Causses – Kalkstein-Hochebenen und die Cevennen-Täler mit ihrem vom Wasser geformten Schiefergestein.

Gorges du Tarnn (210 KM): Das Departement Tarn ist bekannt für seine erholsame Lebensqualität. Es besteht aus einer Folge von unterschiedlichen Landschaften, die berühmtestes ist wohl die Gorges du Tarn ein. Sie zählt zu den schönsten Flußlandschaften Frankreichs.

Vallée du Rhône (230 KM): Die gesamte Region des Vallée du Rhône gilt als wahres Schlaraffenland bei Feinschmeckern aus aller Welt. Weinberge und tausende von Pfirsich- Kirsch- und anderen Obstbäumen versprühen hier ihren Duft und gen Osten richtet sich der Blick auf die Svoyer Alpen.