Kundenservice     +49 (0) 40 468 992 48 Mo.-Fr. 10:00-19:00 Uhr

Afrika - Marokko Atlas und Atlantik

Motorradtouren Marokko - auch unsere zweite Motorradtour durch einen Teil Marokkos wurde von unserem Marokko-Experten entwickelt und durch unseren Reiseleiter Reindert getestet. Auch auf dieser Tour wird er die Teilnehmer auf dem Motorrad begleiten.

Preise

Preise
- Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer -
Fahrer(in) / Motorrad: BMW G 310 GS 2720,00
Fahrer(in) / Motorrad: BMW G 650 GS 2830,00
Fahrer(in) / Motorrad: BMW Sertao 2890,00
Fahrer(in) / Motorrad: BMW F 700 GS 3020,00
Beifahrer(in): 2050,00
Einzelzimmerzuschlag: 290,00

Leistungen

Leistungen
diverse Transfers (Flughafen, wenn der Flug über das rm-reiseteam gebucht wird, Vermietstation)
8 Tage Motorradmiete inkl. unbegrenzter Freikilometer und Teilkasko-/Haftpflicht-VS
10 Übernachtungen in sehr schönen, landestypischen Hotels und Gasthäusern, viele mit Pool, alle Zimmer verfügen über Du/Bad, WC
10 x Frühstück und 10 x Abendessen
Begleitfahrzeug für das Gepäck
Eintrittsgelder
Stadtführung in Marrakech
Kartenmaterial und Tourbook
deutschsprachiger rm-Reiseleiter
-
Optional pro Fahrer und Beifahrer:
Flüge mit Lufthansa (Direktflug), Swiss, TAP, Iberia oder anderen Airlines zwischen 250 und 600 Euro - abhängig vom Buchungszeitpunkt. Buchung erfolgt nach Preisrücksprache.
Reiserücktritts-/Reiseabbruch-Versicherung (Preise auf Anfrage; abhängig vom Reisepreis)
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist
Kfz-Zusatz-Versicherung (Da es in Marokko keine Vollkasko-Versicherung gibt, kann man bei dieser Tour keine zusätzliche Kfz-Versicherung abschliessen.)

Mehr Details

Mehr Details
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Maximal: 10 Motorräder
-
Hinweise:
Unser Reiseleiter begleitet die Gruppe ebenfalls mit dem Motorrad und fährt denen voraus, die das möchten. Bei alternativen Sand- oder Schotterpisten fährt unser Guide mit denen, die gerne diese Pistenabschnitte fahren möchten. Die übrigen Teilnehmer der Gruppe fahren dann auf diesen kürzeren Abschnitten ohne Guide auf der asphaltierten Strecke. Das Begleitfahrzeug fährt ebenfalls die asphaltierte Strecke.
Für diese Tour müssen Sie über gute Motorrad-Fahrkenntnisse verfügen. Offroad-Erfahrung ist von Vorteil.

Höhepunkte dieser Motorradreise sind neben der Überquerung des Atlas-Gebirges die anschließende Fahrt in das verwunschenes Palmental sowie die Fahrt durch die Steinwüste in den Anti Atlas. Dabei durchqueren Sie den palmenbewachsenen Canyon von Ait Mansour. Entlang der Atlantikküste und des Massa Nationalparks fahren Sie nach Agadir. Durch das "Paradise Valley" kommen Sie zurück nach Marrakesch, wo Sie am Vormittag noch eine geführte Stadtbesichtigung erhalten.

ABLAUF:

Tag 1: Individueller Flug nach Marrakech.

Transfer vom Flughafen zur Unterkunft. Abendessen und Übernachtung im Riad. Vor dem Abendessen findet ein technisches Meeting zur Rundreise statt.

Tag 2: Marrakech – Ouirgane, 100 km

Nach dem Frühstück Übernahme der Motorräder. Sie fahren kleinere Straßen und leichte Pisten, zur Gewöhnung an die Motorräder und die Vorbereitung auf den Süden Marokkos. Sie erreichen den kleinen Ort Ouirgane, welcher in den Hängen des Atlas liegt.

Tag 3: Ouirgane – Aguinane, 245 km

Heute fahren Sie durch die grandiose Gebirgslandschaft des Hohen Atlas entlang des Toubkal Nationalparks und erreichen schließlich den Tizi ´n Test Pass (2092 Meter) . Bergab geht es in die fruchtbare Sous-Ebene, in der unzählige Obst- und Gemüseplantagen stehen. Sie verlassen die Ebene und kommen in den Anti-Atlas in das bezaubernde Tal von Aguinane.

Tag 4: Aguinane – Tafraoute, 300 km

Weiter geht es entlang des Gebirgszuges Jbel Bani bis zu einem der wichtigsten Rastplätze früherer Karawanen, nach Tata. Kurz vor Tafraoute erreichen Sie über eine leichte Piste den palmenbewachsenen Canyon von Ait Mensour. Ihre Unterkunft für heute liegt direkt im Tal der Ammeln, welches zum Weltkulturerbe der Unesco gehört.

Tag 5: Tafraoute

Sie können sich heute ausruhen, oder einen Tagesausflug in die Granitfelslandschaft des Anti Atlas zu unternehmen. Unterwegs sehen Sie die, für die Region bekannten Speicherburgen, so genannte Agadire. Außerdem lohnt der Rundgang durch die Kasbah von Tizourgan, welche eindrucksvoll auf einem Felsen thront.

Tag 6: Tafraoute – Mirleft, 160 km (+ Abstecher)

Sie fahren auf einer landschaftlich reizvollen Strecke durch den Anti Atlas bis nach Tiznit, bekannt für das Silberhandwerk. Weiter geht es auf einer Nebenstrecke zum Atlantik in den kleinen Ort Aglou Plage. Von dort folgen Sie der Küstenstraße nach Mirleft. Ihre Unterkunft liegt an einem eindrucksvollen Strand. Je nach Ankunftszeit besteht noch die Möglichkeit für einen Ausflug zu den Brandungstoren von Legzira.

Tag 7: Mirleft

Der heutige Tag dient der Entspannung an der Küste. Alternativ besteht die Möglichkeit für einen Ausflug nach Sidi Ifni. Dieser Küstenstreifen ist noch ganz ursprünglich. Durch die Ausläufer des Anti Atlas und entlang der dortigen Steinwüste kommen Sie via Guelmim zurück nach Mirleft

Tag 8: Mirleft – Imouzzer, 195 km

Entlang der Küste und des Massa Nationalparks fahren Sie heute nach Agadir. Nach einem Kaffee an der Uferpromenade geht die Fahrt durch das schöne Tal "Paradise Valley" - den Namen hat es nicht zu Unrecht erhalten... Sie folgen dem Flusslauf des Tamrakht durch palmengesäumte Schluchten und offene Felslandschaften zu den Cascades d'Imouzzer, einem Wasserfall, der allerdings nur im Winter Wasser führt..

Tag 9: Imouzzer - Marakesch, 250 km

Durch den vom Tourismus weitgehend unberührten Landstrich nördlich von Imouzzer fahren Sie auf kleinen Straßen in Richtung Marrakech. Bei einem gemeinsamen Abendessen können Sie die vielen neuen Eindrücke der Tour Revue passieren lassen.

Tag 10: Marrakesch

Sie besichtigen mit einem deutschsprachigen, einheimischen Stadtführer die wichtigsten der vielen historischen Gebäude von Marakesch. Ein Besuch der großen Souks darf natürlich nicht fehlen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 11: Marrakech - Abreise

Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug.

Hinweis: Für diese Tour müssen Sie über gute Motorrad-Fahrkenntnisse verfügen. Offroad-Erfahrung ist von Vorteil.