10 Tage Grenzerfahrung Portugal

Bei dieser Rundreise wechseln wir immer wieder zwischen Portugal und dem grünen Nordspanien. Der Duero schlängelt sich von seiner Quelle in den Bergen Nordspaniens bis zur Mündung in den Atlantik bei Porto.

Preise

Preise
pro Fahrer(in) im Doppelzimmer (Die Buchung eines Doppelzimmers ist grundsätzlich nur bei einer Buchung mit 2 Personen möglich. Als allein teilnehmende Person wähle bitte zusätzlich das Einzelzimmer oder die Option "Halbes Doppelzimmer".) €1.499,00
pro Sozia/Sozius im Doppelzimmer (mitfahrende Personen können ausschließlich gemeinsam mit einem Fahrer / einer Fahrerin buchen.) €1.399,00
pro Person Einzelzimmer (Zuschlag – Für allein teilnehmende Personen ist eine Buchung nur inkl. Einzelzimmer oder als Option "Halbes Doppelzimmer" möglich.) €500,00
pro Person Option "Halbes Doppelzimmer" (Falls du als allein teilnehmende Person kein Einzelzimmer wählen möchtest, kannst du dich mit der Option "Halbes Doppelzimmer" mit folgender Regelung einverstanden erklären: Du buchst zunächst inkl. Einzelzimmer-Zuschlag. Der Einzelzimmer-Zuschlag entfällt wieder oder wird umgehend zurück erstattet, falls es bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt möglich ist, ein Doppelzimmer mit dir und einer weiteren Person gleichen Geschlechts zu belegen. Die Verfügbarkeit der Option "Halbes Doppelzimmer" ist insofern nicht garantiert.) €500,00
Mietmotorrad BMW G 750 GS (Zuschlag) €700,00
Mietmotorrad Yamaha Tenere 700 (Zuschlag) €700,00
Mietmotorrad BMW R 1250 GS (Zuschlag) €800,00
Mietmotorrad Honda CRF1000 Africa Twin (Zuschlag) €800,00

Leistungen

Leistungen
8 geführte Touren mit deutscher, landeskundiger Reiseleitung
9 Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück in sorgfältig ausgewählten Unterkünften
7 landestypische Abendessen in unseren Unterkünften (Drei-Gänge-Menü oder Schlemmerbuffet)
Bei unseren Aufenthalten in Porto und Santiago de Compostela nutzen wir jeweils die kleinen Lokale in der Altstadt (Selbstzahler).
Shuttleservice vom/ zum Flughafen
Bereitstellung eines Mietmotorrades (buchungsabhängig)
Vollkaskoversicherung mit 2500,00 Euro Selbstbeteiligung
Nicht inklusive
Flug
Benzin
Mahlzeiten, Getränke (wenn nicht gesondert in Leistungen genannt)
Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Gesamtstrecke: 2200 km
Tagesetappen: 220 bis 350 km
Tourstart: Porto (P)
Tourende: Porto (P)/ mit Hotelwechsel
Toursprache: Deutsch
Der Zielflughafen für diese Tour ist Porto.
Die Mietmotorräder sind bestens gewartete, sowie technisch einwandfreie Mietfahrzeuge. Die Motorräder können mit Koffersystem und tiefergelegten Sitzbänken ausgestattet werden. Fragen Sie uns danach!
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Entlang dem Flusslauf erleben wir faszinierende Gegensätze von tiefen Schluchten mit bis zu 500 Metern Höhenunterschied und lieblichen Täler, die von unzähligen Weinbergen umgeben sind.

Freuen Sie sich auf Unterkünfte der Extraklasse und gemeinsame Abendessen mit erstklassiger Küche, die authentischer nicht sein können. Es sind die kleinen und feinen Unterkünfte, die sie so groß machen, weil sie so besonders sind.

Tag 1

Angekommen am Flughafen in Porto erwartet Sie unser Shuttle zum Hotel und ab jetzt kann der Urlaub beginnen. Der gemeinsame Abend bietet uns die Möglichkeit, die anderen Teilnehmer kennen zu lernen und unser Tourguide wird Sie neugierig machen auf die bevorstehenden Touren.

Tag 2

Es sind nur wenige Kilometer, die Portugal von Spanien trennen. Wir werden die kurvenreichen Nebenstrecken von Nordportugal nutzen um am späten Nachmittag Santiago de Compostela zu erreichen, das Ziel aller Pilger die den Jakobsweg gelaufen sind. Den Abend verbringen wir in der historische Altstadt mit ihren verlockenden Bars, Restaurants und einer einzigartigen Tapas-Kultur

Tag 3

Heute erfolgt kein Hotelwechsel und nach dem Frühstück starten wir zur Tour an die Costa da Morte, der so genannten Todesküste. Hier erleben wir eine Landschaft voller Kontraste. Hunderte von Schiffen strandeten an dieser Küste auf dem felsigen Untergrund und verloren den Kampf gegen das wilde Meer. Kleine Buchten mit ihren weißen Sandstränden und azurblaues Wasser werden unsere ständigen Begleiter sein.

Tag 4

Der heutige Tag hat viel zu bieten, es geht südlich in Richtung Portugal und die kurvenreichen Strecken werden kein Ende nehmen. Immer wieder werden wir den Pilgern aus aller Welt begegnen, freundliche Gesten und nette Gespräche erschaffen eine lebhafte Atmosphäre, der man sich nicht entziehen kann. Wir überqueren die Grenze zu Portugal mitten im Nationalpark Peneda- Gerês. Freuen Sie sich auf eine Berglandschaft mit ihren malerischen Dörfern wo Traditionen und Bräuche fast vollständig bewahrt werden konnten.

Tag 5

Morgens unterwegs auf perfekten Kurvenstrecken entlang zahlreicher Hügel, erwarten uns ab Mittag die schroffen Schluchten des Flusslaufes vom Duero. Erleben Sie die einzigartige Schönheit des Douro-Tals auf portugiesischer und spanischer Seite. Freuen Sie sich auf kleine Stopps mit Aussicht, es geht um Höhen und Tiefen. Starke Nerven sind von Vorteil, wer die nicht hat darf gern aus der Ferne zuschauen.

Tag 6

Entlang dem Duero und kurvenreichen Nebenstrecken erreichen wir am Nachmittag unsere Unterkunft inmitten der unzähligen Weinberge, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Liebliche Landschaften wie in der Toskana oder die hohen Berge der Seealpen - von allem gibt es etwas und damit genug für einen Tag voller Fahrspaß. Klein aber fein ist hier das Motto und Sie dürfen sich freuen auf eine Unterkunft, die einzigartig ist und viel zu bieten hat.

Tag 7

Die heutige Strecke vereint so unterschiedliche Landschaften, dass es schwer wird sie zu beschreiben. Wir starten auf kleinsten Nebenstrecken durch das liebliche Douro-Tal mit seinen Weinbergen und werden bereits kurze Zeit später die über 1000 Meter hohen Berge der Serra de Montemuro befahren. Der weitere Weg führt uns in die Serra Estrela, dem einzigen Skigebiet Portugals, wo sich vom 1993 Meter hohen Gipfel des Torre atemberaubenden Ausblicken auf die Region eröffnen.

Tag 8

Nach einem phantastischen Frühstück starten wir auf kurvenreichen und steilen Bergstrecken mit bis zu 20% Steigungen und Gefälle. Am späten Nachmittag erreichen wir die raue Atlantikküste und damit einen "Hot Spot" des Landes, vor uns liegt das Mekka der Surfer. Hier suchen die Surfer täglich nach der perfekten Welle, wir brauchen sie nicht mehr zu suchen, wir surfen bereits seit Tagen auf unserer "perfekten Welle". Den Abend verbringen wir in einem kleinen Restaurant am Meer und ein gutes Essen mit frischem Fisch und einem Vino Verde runden den Tag perfekt ab.

Tag 9

Die heutige Tour führt uns auf kleinen Nebenstrecken durch 2 Gebirgslandschaften mit ihren schier endlosen Eukalyptuswäldern. Am Nachmittag erreichen wir Porto, es ist die Stadt des Portweins und die unzähligen Portweinkellereien laden zu Verkostungen ein. Gemeinsam verbringen wir den letzten Abend in einer Stadt, die nie schläft.

Tag 10

Heute heißt es Abschied nehmen von Portugal. Kein Abschied für immer denn das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns.

Bei unseren Touren sind wir grundsätzlich nur mit einer Gruppe unterwegs. Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und auf 10 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

Tourenablauf

1.Tag – Anreisetag

Individuelle Anreise bis 18:00 Uhr

Übergabe der Motorräder

Gemeinsames Kennenlernen und Vorstellung der Touren

2.Tag

Tagestour bis Santiago de Compostela

3.Tag

Costa da Morte, Cabo Finisterre

4.Tag

Serra do Suído, Serra da Peneda-Gerês

5.Tag

Tagestour in das Douro-Tal

6.Tag

Entlang dem Duero und unzähliger Weinberge

7.Tag

Vom Douro-Tal zur Serra da Estrela

8.Tag

Serra da Estrela bis zur Atlantikküste

9.Tag

Serras de Aire e Candeeiros, Serra do Caramulo, Porto

Abgabe der Motorräder

10.Tag – Abreisetag

Abreise