6-tägige Reise in den französischen Vercors

6-tägige Reise in ein eher unbekanntes, schroffes Gebirge zwischen den französischen Alpen und dem Rhonetal.

Preise

Preise
pro Fahrer(in) im Doppelzimmer €980,00
pro Sozia/Sozius im Doppelzimmer €960,00
pro Einzelzimmer (Zuschlag) €200,00

Leistungen

Leistungen
Führung durch landes- und sprachkundigen Tourguide
2 Übernachtungen bei Morteau
3 Übernachtungen bei Saint-Gervais
5-mal Frühstücksbüffet
5-mal mehrgäng. Menü am Abend
Abschlussessen bei Lauterbourg
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Les Cygnes in Villers-le-Lac und Hotel La Buffe in Autrans (Hotelbeispiele, Änderungen vorbehalten)
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Diese erst im 20. Jahrhundert für den Straßenverkehr erschlossene Region wird bestimmt von bis zu 2000 Meter hohen steilen Felswänden, tiefen Schluchten, weiten Tälern und kargen Hochebenen.

Die Straßen führen teilweise durch in den Fels gesprengte Galerien.Treffpunkt zur Abfahrt am Dienstag um 9 Uhr ist die Raststätte Pfälzer Weinstraße West an der A 65 in Fahrtrichtung Landau. Wir durchqueren zügig das Elsass bis zum Sundgau. Bei Saint Ursanne in der Schweiz erreichen wir das Tal des Flüsschens Doubs und folgen seinem

Lauf bis in den französischen Jura. Unser Etappen-Hotel liegt bei Morteau.

Tag 2: Heute durchqueren wir den Jura auf seiner ganzen Länge nach Süden. Vorbei an Aix-les-Bains fahren wir zu unserem in einem Skigebiet oberhalb von Grenoble gelegenen Berghotel.

Tag 3: Der Vercors hat durch seine in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bergketten keinerlei Querverbindung, daher fahren wir brav außen herum und schauen uns zuerst einmal die den Alpen zugewandte Seite an.

Von Châtillon-en-Diois am Rand der Provence fahren wir dann mitten durch den Vercors wieder nach Autrans.

Tag 4: Unsere heutige Tagestour führt entlang dem Rhônetal nach Süden und dann mittenhinein in ein Gewirr kurvenreicher Straßen zur kleinen Felsenstadt Saint-Jean-en-Royans. Weiter durch die Felsgalerien hinauf in die Wintersportgemeinden im Zentrum des Gebirges.

Tag 5: Nun zieht es uns wieder durch den „Parc naturel régional du Haut-Jura“ nach Norden zum gemütlichen Etappenhotel bei Morteau.

Tag 6: Noch ein paar schöne Bergstrecken bis zum Sundgau, ein kleiner Abstecher in die Südvogesen, ein flotter Ritt durchs Elsass - und schon hat uns fast die Heimat wieder. Abschlussessen ca. 15 Uhr bei Lauterbourg an der deutsch-französischen Grenze und anschließend individuelle Heimfahrt.