Nordwestargentinien: Abenteuer Atacama Wüste

Eine kurvenreiche Teerstraße – ein Motorradparadies – durch bewaldete Berge führt uns in die malerische Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die 2003 von der UNESCO zum Welt Kulturerbe erklärt wurde.

Preise

Preise
Motorradfahrer: BMW F700 GS 3699,00
Motorradfahrer: BMW F800 GS 3899,00
Motorradfahrer: BMW R1200 GS 4399,00
Mitfahrer/in 1999,00
Einzelzimmerzuschlag (Optional) 490,00

Leistungen

Leistungen
Leihmotorrad
Haftpflichtversicherung
Kaskoversicherung mit 4000 US$ Selbstbeteiligung
Zollpapiere für Grenzübertritte
Mehrsprachiger Reiseleiter (Englisch, Spanisch, versteht auch Deutsch)
4x4 Begleitfahrzeug
Satellitentelefon
Mechaniker
Benzin für die gesamte Strecke
Mautgebühren
Fähren
Kartenmaterial
Alle Übernachtung (im Doppenzimmer) in landesüblichen Hotels besten Niveaus
Frühstück und Abendessen
Snacks und Wasser für unterwegs
Gepäckaufbewahrung
Flughafentransfer
Reisesicherungsschein
Nicht inklusive
Flüge
Mittagessen
Getränke
Eintritte
Zusätzliche Transporte ( Taxi, Zug, Bus )
Reiseversicherungen
Krankenversicherungen
Unfallversicherung
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 8 Tage
Teilnehmeranzahl: ab 4 bis 10 Teilnehmer
Level: Für Fortgeschrittene
Für individuelle Gruppenreisen können wir uns ganz nach Euren Termin-Wünschen richten.

Jeder geübte Motorradfahrer, der etwas Schottererfahrung mitbringt sollte bei dieser Tour kein Probleme haben. Menschen mit Lungen-, Herz- oder Kreislaufbeschwerden sollten aufgrund der Höhe vor der Tour einen Arzt konsultieren.

Auf der Hochebene bzw. "Puna" herrscht ein rauhes Klima: Nachts sinken die Temperaturen auch im Sommer fast immer unter 0°C. Durch eine Höhe von ca. 4000 Höhenmetern ist die immerwährende Sonne aggressiv - Sonnenschutz sollte die immer vorhanden sein! Von Januar bis März ist Regenzeit.

Sie werden in Salta am Flughafen abgeholt und in das Hotel gebracht von welchem Ihr Motorrd Abenteuer am nächsten Tag starten wird. Nach einer kurzen Einführung in die Motorradtour und Informationen zu Salta steht ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Über kurvige Schotterstraßen erreichen wir den 4000m hohen Pass Abra del Condor und das bezaubernde Bergdorf Iruya, das von bunten Felswänden umgeben an einer Engstelle des Tals liegt.

Um uns die Füße zu vertreten machen wir eine Bergwanderung von ca. 5 Stunden hinauf auf ein Plateau mit überwältigender Aussicht auf das Tal von Iruya.

Weiter Richtung Norden an der Bolivianischen Grenze erreichen wir DorfYavi. Dort können die historische Kirche Iglesia de San Franzisco, die Felszeichnungen von Las Cuevas und die Petroglyphen der Laguna Colorada besichtigt werden.

Wir erkunden die Landschaften des Nationalmonuments Laguna de los Pozuelos. Diese Lagune auf fast 4000m beherbergt eine einzigartige Fauna und Flora. Dann geht es wieder hinunter in die Quebrada de Humahuaca wo wir die Ruinen des Festungsdorfs Pucará de Tilcara aus der Vor-Inka Zeit besichtigen bevor es über den 4200 m hohen Pass `Cuesta de Lipan’ zu dem blendend weißen Salzsee Salinas Grandesgeht.

Nach kurzer Fahrt über kurvige Teerstraße biegen wir auf eine teilweise sandige Schotterpiste ab, die uns durch ein verstecktes Tal zu dem Viadukt La Polvorilla des berühmten “Zug in die Wolken” führt.

Am erwartet uns ein spezielles Motorradabenteuer: Wir werden den höchsten Pass von Salta und Argentinien bezwingen, den 4895 m hohenAbra El Acay! Die Piste schlängelt sich allmählich den Berg hinauf bis zum Pass und wir können von 5 km über dem Meer die spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen der Puna genießen. Nach dieser atemberaubender Motorradfahrt geht es gemütlich auf guter Teerstraße dem “Zug in die Wolken” folgend durch das farbenprächtige Tal Quebrada del Toro zurück nach Salta.

Reiseverlauf*:

Motorradreise Tag 1: Ankunft in Salta

Sie werden in Salta am Flughafen abgeholt und in das Hotel gebracht von welchem die Tour am nächsten Tag starten wird. Nach einer kurzen Einführung in die Motorradtour und Informationen zu Salta steht ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Motorradreise Tag 2: Quebrada de Humahuaca

Der heutige, sehr intensive Tag führt uns zunächst über eine kurvenreiche Teerstraße - ein Motorradparadies - durch bewaldete Berge in die malerische Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die 2003 von der UNESCO zum Welt Kulturerbe erklärt wurde. Über kurvige Schotterstraßen erreichen wir den 4000m hohen Pass Abra del Condor und das bezaubernde Bergdorf Iruya, das von bunten Felswänden umgeben an einer Engstelle des Tals liegt.

Ca. 300 km, davon ca. 50 km Piste.

Motorradreise Tag 3: Tal von Iruya

Am Morgen machen wir eine Bergwanderung von ca. 5 Stunden hinauf auf ein Plateau mit überwältigender Aussicht auf das Tal von Iruya. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um das treiben in dem traditionellen Bergdorf von Iruya mitzuerleben.

Motorradreise Tag 4: Iglesia de San Franzisco

Über den Abra del Condor geht es zurück zur Teerstraße und weiter Richtung Norden zur Bolivianischen Grenze, wo wir das entlegene Dorf Yavi erreichen. Dort können die historische Kirche Iglesia de San Franzisco, die Felszeichnungen von Las Cuevas und die Petroglyphen der Laguna Colorada besichtigt werden.

Ca. 210 km, davon ca. 100 km Piste.

Motorradreise Tag 5: Laguna de los Pozuelos

Wir erkunden die extreme nordwestliche Ecke Argentiniens und erreichen den tief eingeschnittenen Angosto Canyon, bevor wir die weitgeschwungenen Landschaften des Nationalmonuments Laguna de los Pozuelos umrunden. Diese Lagune auf fast 4000m beherbergt eine einzigartige Fauna und Flora. Dann geht es wieder hinunter in die Quebrada de Humahuaca zur Übernachtung in dem lebhaften Städtchen Tilcara.

Ca. 370 km, davon 250 km Piste.

Motorradreise Tag 6: Salzsee Salinas Grandes

Zuerst besichtigen wir die Ruinen des Festungsdorfs Pucará de Tilcara aus der Vor-Inka Zeit bevor es über den 4200 m hohen Pass `Cuesta de Lipan' zu dem blendend weißen Salzsee Salinas Grandes geht. Nach kurzer Fahrt über kurvige Teerstraße biegen wir auf eine teilweise sandige Schotterpiste ab, die uns durch ein verstecktes Tal zu dem Viadukt La Polvorilla des berühmten "Zug in die Wolken" führt. Nach kurzer Fahrt erreichen wir das Minenstädtchen San Antonio de los Cobres. Ca. 280 km, davon 130 km Piste.

Motorradreise Tag 7: Abra El Acay!

Heute erwartet uns spezielles Motorradabenteuer: Wir werden den höchsten Pass von Salta und Argentinien bezwingen, den 4895 m hohen Abra El Acay! Die Piste schlängelt sich allmählich den Berg hinauf bis zum Pass und wir können von 5 km über dem Meer die spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen der Puna genießen. Nach dieser atemberaubender Motorradfahrt geht es gemütlich auf guter Teerstraße dem „Zug in die Wolken“ folgend durch das farbenprächtige Tal Quebrada del Toro zurück nach Salta. Ca. 200km, davon 100 km Bergpiste.

Motorradreise Tag 8: Rückreise nach Hause

Heute werden Sie von uns zum Flughafen gebracht, wo Sie auf Ihren Rückflug nur imposante Eindrücke, viele gute Erinnerungen und unser Abschiedsgeschenk mitnehmen.

*All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.