Tibet Motorradtour

Von Sichuan quer durch die östliche Hälfte Tibets bis nach Lhasa: der Kultreiseführer „Lonely Planet“ zählt die Strecke zu einen der ganz großen „Road-Trips“ unserer Erde.

Preise

Preise
Motorradfahrer inkl. Yamaha YBR250cc 3950,00
Sozia oder Beifahrer im Begleitfahrzeug 3450,00
Einzelzimmerzuschlag 660,00

Leistungen

Leistungen
Deutschsprachiger Tourguide
Übernachtungen in Mittelkasse Hotels und Gästehäusern
Alle Mahlzeiten und alkoholfreie Getränke
Mietmotorrad Yamaha YBR250cc
Benzin und Öl
Servicefahrzeug für Gepäck und Mitfahrer
Flughafentransfers
Permits zur Einreise die, die chinesische Regirung für das unterdrückte Land fordert.
Einreisegenehmigungs Permit für Tibet
Chinesischer Führerschein (wird vor Ort gemacht) *Pflichtprogramm
Reisesicherungsschein
Nicht inklusive
Internationale Flüge (optional zubuchbar)
Einzelzimmerzuschlag (optional zubuchbar)
Reisekrankenversicherung mit Rücktransport (ist Teilnahmevoraussetzung!)
Trinkgelder
Alkoholische und Spezial Getränke (z.B Frischer O-Saft)
Dinge für den persönlichen Gebrauch
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 24 Tourtage
Teilnehmer: ab 4 bis 10
Tourbeginn/Ende: Chengdu / Lhasa
Reisedauer: 23 Reisetage, 17 Fahrtage
Distanz: ca. 3.800 km
Tagesetappen: 110 bis 310 km
Straßenzustand: Vorwiegend Asphalt, immer wieder auch nichtasphaltierte Streckenabschnitte.
Motorräder: Yamaha YBR250cc
Fahrkönnen: Viele Kurven und Pass-Straßen, meist wenig Verkehr
Unterkunft: Mittelklasse-Hotels und Gästehäuser
Höhepunkte: Panda-Bären, Himalaya Gebirge, Potala, Lhasa, heilige Seen, Mount Everest Base Camp, hohe Pässe, Klöster, tibetische Kultur & Menschen
Wichtig: VISA für China - Permit für Tibet kommt von uns
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Die 10 Millionen-Metropole Chengdu, tiefe Schluchten und Himalaya-Pässe die bis über 5000 Meter Seehöhe führen, einsame Klöster am Sitz der Götter, der große Brahmaputra, Gletscher zum Greifen nahe, das Mount Everest Base Camp und der Bakohr Pilgerpfad um den Potala in Lhasa sind nur einige der Highlights dieser zauberhaften Motorradtour der Extraklasse.

Tourablauf:

Motorradreise Tag 1 & 2: Ankunft in Chengdu

Heute werdet ihr in Chengdu, der Hauptstadt von Sichuans ankommen. Dort werdet ihr abgeholt und zum Hotel gebracht, wo wir Abends zusammen essen werden. Hier bekommen wir wir unsere Genehmigungen für Tibet. Am nächsten Tag geht unser Flug nach Lhasa. Nachdem wir im Hotel eingecheckt haben werden wir uns auf den Weg machen die Altstadt von Lhasa zu entdecken. Wir folgen den Pilgern zum dem heiligsten Tempel, Jorkhang.

Motorradreise Tag 3 bis 7: Ins Reich der Yaks

Am dritten Tag geht’s los: Nach unserem Frühstück fahren wir zu der Verkehrspolizei, um dort unsere Fahrerlaubnis/Führerschein für Tibet zu erhalten. Wenn noch Zeit da ist werden wir das Kloster Sera besuchen. Unser erster Fahrt führt uns am Highway 318, der Shanghai mit Kathmandu verbindet, zum Basum See. Wir überqueren den 5013m hohen Mila Pass, der auch die Wasserscheide zwischen Lhasa und Nyang einen Fluss bildet. Am Nachmittag erreichen wir den Basum / Draksum Tso. Heute erreichen wir Bayi (2990m), wo wir kurz danach weiter hoch auf 5020m zum Sercha La Pass fahren. Mit etwas Glück sehen wir den Namche Barwa Berg (7787m), der schönste Berg Chinas. Am Fuss der Serche La liegt Lulang werden wir übernachten. Am Reisetag 6 kommen wir an schneebedeckte Berge, ausgedehnte Nadelwälder, ursprüngliche Dörfer und kristallklare Flüsse vorbei, auf dem Weg zum Rawu See, wo wir unser Lager für die nächsten 2 Nächte aufschlagen. Am daraufolgenden Tag genießen wir einen entspannten Ausflug zum Rawu See und zu einem der schönsten Gletscher Chinas, dem Mindui Gletscher.

Motorradreise Tag 8 bis 13: Die Wiege der tibetischen Kultur

Da die Landschaft zwischen dem Rawu See und Bayi zählt zu den beeindruckendsten Tibets, daher stört es nicht das wir ein zweites Mal dieses durchqueren. Wir übernachten in Bomi wo uns Zeit bleibt das schöne gelegene Kloster zu besichtigen. Vorbei am "Meer der Bäume" in Lulang überqueren wir nochmal den Sercha Pass. Wir übernachten in der Garnisonsstadt. Am Reisetag 10 folgen wir den Yarlung Tsanpo (Brahmaputra) Flussaufwärts. Trotz der langen Fahrt ist es ein entspannter Fahrtag, durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft.Bevor wir heute weiterfahren besuchen wir das Pelkor Chöde Kloster und den Kumbum Tempel, die einzige begehbare Stupa in Tibet. Danach machen wir einen Mittagsstopp in Shigatse, der zweitgrößen Stadt bevor es weiter nach Skaya geht.

Motorradreise Tag 14 bis 16: Klöster im Hochgebirge von Tibet

Nach dem Frühstück besuchen wir das Skaya Kloster. Einmalig als Bauwerk und in seiner Atmosphäre. Danach fahren wir 20km zurück zur Straße 318 und hoch auf den Gyatso-La Pass (5.220m) bevor wir Shegar erreichen. Mit ein wenig Glück können wir von hier zum ersten Mal den Mt. Everest sehen. Nach weiteren 60km erreichen wir Tingri. Am Reisetag 15 planen wir eine ca. 60 km Offroad Strecke bevor wir die neue Asphaltierte Straße zum Everest Basislager erreichen. Heute fahren wir zum Pang-Pass (5.120m) hoch. Sollte das Wetter passen eröffnet sich uns hier ein unvergleichliches Himalaja Panorame vom Kanzenzönga zu Xishpangma - natürliche mit dem Mt. Everest! Noch einmal überqueren wir den Gayatso Pass auf dem Weg nach Shigatse.

Motorradreise Tag 17 bis 18: Mit dem Motorrad zum Mount Everest

Am Vormittag besuchen wir das 1447 erbaute Tashilunpo Kloster, Heimatkloster des Panchen Lama. Ohne Zweifel das eindruckvollste Kloster Tibets! Nicht weniger als 250kg Gold wurden hier verarbeitet. Der Nachmittag steht euch zur freien Verfügung!

Am darauffolgenden Tag fahren wir 80 km auf dem Friendship Highway Richtung Lhasa bevor wir (sollte das Wetter und die Straßenverhältnisse es erlauben!) auf eine Nebenstraße, Richtung Damxhung abbiegen. Hier wartet, neben einer unvergesslichen Landschaft, einer der höchsten Pässe der Welt - der Shogu Pass (5.400m) auf uns. Wir werden in Damxhung übernachten.

Motorradreise Tag 19 bis 20: Der Buddha in Gold

Von Damxhung gehts hoch zum Namtso Lake, dem höchstgelegenen Salzwasser See der Welt. Es liegt ein 5000m Pass vor uns. Nach dem Essen kehren wir zurück nach Damzhung und zum Hot Springs Hotel in Didrum. Bevor wir an unserem letzten Fahrtag uns zurück nach Lhasa begeben statten wir noch dem wunderschönen Tal gelegenen Dedrum Nonnenkloster eunen Besuch ab. Die Nacht verbringen wir im Yak Hotel.

Motorradreise Tag 21 bis 23: Der Palast des Dalai Lamas

Jetzt sollten wir gut akklimatisiert sein um die 13 Stockwerke des Potala Palastes zu erklimmen zu können. Der Nachmittag steht euch zur freien Verfügung. Am Abend treffen wir uns für ein Abschiedsessen.

Es geht mit dem Bus zum Flughafen!

- All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten. -