7 Tage Kirgistan: Auf den Spuren der Nomaden

Kirgisistan, auch als Kirgistan, Kirgisien oder Kirgisische Republik bekannt, kann sich mit zwei der höchsten und ursprünglichsten Hochgebirgskette der Erde rühmen: Tian Shan und Pamir.

Preise

Preise
pro Fahrer(in) im Doppelzimmer und Miet-Motorrad Pamir 450 €2.150,00
pro Fahrer(in) im Doppelzimmer und Miet-Motorrad KTM 690 Enduro R €2.650,00
Sozia/Sozius im Begleitfahrzeug €1.500,00
Einzelzimmer (Zuschlag) €185,00

Leistungen

Leistungen
5 Fahrttage
6 Übernachtungen
Halbpension ( inkl. Frühstück und Mittagessen)
Flughafen Abholservice
Miet-Motorrad
Ersatzmotorrad
Begleitfahrzeug inkl. Treibstoff
Treibstoff für das Motorrad
Mechaniker Service
Reiseleitung auf Deutsch/ Englisch
Nicht inklusive
Früher Check-in vor 12:00 Uhr
Versicherung für die Reise
Visa (für EU-Bürger keine Visapflicht)
Flüge
Kleidung
Mobile Dienste
Selbstanteil im Falle eines Schadens höchstens bis 600 Euro
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Flughafen: An- und Abreise vom Flughafen Manas in Bischkek.
Themen der Motorradtour: Motorrad, Nomadenleben, Natur, Küche und Fotografie.
Motto der Motorradtour: Entspannt fahren und vielfältige Landschaften genießen.
Gesamtstecke: ca. 1235 km.
Tagesetappen: 160 - 300 km.
Maximale Höhe der Fahrt: 3850 Meter über dem Meeresspiegel.
Offroad und Asphalt Verhältnis: Für die gesamten Strecke (%): 70/30.
Fahrsicherheit: Bei uns steht die Sicherheit der Kunden an erster Stelle, daher montieren wir nur Qualitätsreifen aus Deutschland und Europa auf unsere Motorräder.
Fahrkönnen:  Die Fahrt führt uns auf dem Enduro Motorrad durch Bergstraßen, sandige Abschnitte, steinigem Untergrund. Touren sind für Motorradfahrer aller Niveaus und Fähigkeiten geeignet. Wir bieten allen Fahrern die individuell benötigte Hilfestellung und entsprechende Aufmerksamkeit in allen erforderlichen Bereichen. Bei unzureichender Erfahrung werden praktische Tipps zur Verbesserung der Fahrtechnik integriert.
Unterkunft: Landestypische Hotels, Jurte.
Klima: Das Klima in Kirgistan ist kontinental mit starken Temperaturschwankungen, ganz besonders in den Bergen, mit Extremen zwischen 0°C in der Nacht und 30°C am Tag.
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen und bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor die Reise bis 40 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Highlights: Kombinierte Enduro Rundreise: Motorrad, Mensch, Natur. Ein ultimativer Offroad Spaß mit leistungsfähigem Motorrad. Einblick in ein jahrtausendealtes Nomadenleben. Erlesene Gastfreundschaft und lokale Spezialitäten.
Landschaftliche Sehenswürdigkeiten: Weite Ebenen, tiefe Schluchten der Tian Shan Gebirgskette, Pass Töö- Ashuu auf 3586 Meter Höhe, das Suusamyr Tal, Songköl See 3016 Meter Höhe , Naryn Fluss 535 km Länge, majestätischen Tosor Pass 4020 Meter Höhe, Issyk-Kul Bergsee 60 km breit und 120 km lang, Orto-Tokoy Reservoir.
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Diese raue Berglandschaft ist die ideale Kulisse für eine abenteuerliche Motorradreise durch Zentralasien, auf den Spuren der Nomaden und der Karawansereien der weltberühmten, antiken Seidenstraße. Naturspektakel wie der glasklare Issyk-Kul See, das Herz des Tian Shan, säumen den Weg und zeigen, dass diese karge, wenig bekannte Landschaft eine Vielfalt sondergleichen beheimatet.

Nomadische Traditionen haben sich über die Jahrtausende erhalten und wurden von orientalischen und asiatischen Kultureinflüssen ergänzt. Kirgisistan ist ein magisches Land mit zauberhafter, unberührter Landschaft, das auf der Wunschliste eines jeden Offroad-begeisterten

Motorradfahrers stehen sollte. Begleite uns auf eine unvergessliche Motorradreise durch Zentralasien!

Reiseprogramm:

Tag 1. Ankunft in Bischkek, Kirgisistan

Nach der Ankunft am Flughafen Manas, 25km nördlich der kirgisischen Hauptstadt Bischkek fahren wir etwa 40 Minuten zur Unterkunft. Bischkek befindet sich auf einer Höhe von 700 Metern am Kreuzpunkt von Steppe und Hochgebirge. Die Unterbringung erfolgt in einem gepflegten und komfortablen örtlichen Hotel. Nach Eintreffen der gesamten Gruppe folgt die detaillierte Einweisung. Du bekommst alle notwendigen Anleitungen zur Nutzung des Motorrades sowie sämtliche Infos zum Reiseplan. Nach der Einführungsveranstaltung finden Probefahrt und Motorradübergabe statt. Ein Mechaniker steht allen Teilnehmern von Anfang an hilfsbereit zur Verfügung, um die Steuerhebel einzustellen, die Motorräder anzupassen und alle technischen Unklarheiten zu beseitigen.

Tag 2. Bischkek – Suusamyr ( 160 km)

Unsere Motorradtour beginnt direkt mit einem Highlight, der Fahrt ins beeindruckende Suusamyr Tal, das sich im Herzen des Tian Shan befindet. Die Tour führt uns entlang des Gebirgspasses Töö-Ashuu auf 3586 m Höhe. Diese Route zählt zu den schönsten in Kirgisistan und ist bei Hobbyphotographen aufgrund ihrer vielfältigen Motive besonders beliebt. Vom höchsten Aussichtspunkt des Passes erhalten wir einen einzigartigen Ausblick auf das Suusamyr Tal. Die üppigen Bergwiesen der umgebenden Landschaft sind im Sommer mit Wildblumen geschmückt und beherbergen zahlreiche Pferdeherden.

Tag 3. Suusamyr – Songköl See (225 km)

Nach einem herzhaften Frühstück fahren wir auf eine Höhe von 3016 Metern zum Songköl See, der zu Recht Wunder des Tian Shan genannt wird. Hier kann man die traditionelle Lebensweise der Nomaden noch hautnah erleben: klassische weiße Jurten, gastfreundliche Hirten und die typischen Yak Herden. Nach dem Mittagessen besichtigen wir die hochgelegenen, antiken Felszeichnungen der Gegend, von wo aus wir das wunderschöne Panorama der Bergseelandschaft genießen können! Die Übernachtung ist heute etwas ganz besonderes, denn sie findet in traditionellen Jurten der ansässigen Nomaden statt.

Tag 4. Songköl See – Naryn (300 km)

Heute steht die Straße nach Naryn auf dem Programm, eine unter Motorradfahrern in Enduro-Kreisen als „Paradies“ für Enduristen bekannte Strecke. Die Route führt durch karge Berglandschaften, hügelige Halbwüsten und sandige Schluchten. Unterwegs hast du Gelegenheit, die ansässige nomadische Kultur besser kennenzulernen und Wissenswertes über ihre Lebensweise und Traditionen zu erfahren. Bei Sonnenuntergang erreichen wir das Hotel in Naryn zur Übernachtung.

Tag 5.  Naryn - Tosor Pass - Kadji Sai (250 km)

Nach dem Frühstück, fahren wir auf unseren Enduro Motorrädern los entlang des Naryn, des längsten Flusses Kirgisistans (535 km Länge) bis zum spektakulären Zusammenfluss mit dem Kichi Naryn, auf den wir von unserer hochgelegenen Route inmitten der unberührten Berglandschaft einen perfekten Ausblick ergattern. Weiter geht’s zum anspruchsvollsten Abschnitt der Strecke durch das Tian Shan Gebirge, dem Aufstieg zum majestätischen Tosor Pass (4020 m), dessen wilde Schönheit einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Von hier aus erstreckt sich der wunderschöne Issyk-Kul Bergsee in seiner ganzen Pracht vor unseren Augen. Diese Perle Zentralasiens zählt zu den höchstgelegensten und tiefsten Seen der Erde. Das heutige Mittagessen findet in der Natur statt und das Abendessen wird am Ende des Tages im Gasthaus serviert.

Tag 6. Kadji Sai – Bishkek (300 km)

Heute nehmen wir Kurs zurück auf die Hauptstadt Bischkek, vorbei am gewaltigen Orto-Tokoy Reservoir, umgeben von mächtigen Bergketten. In Bischkek checken wir im Hotel ein und gönnen uns eine kleine Ruhepause. Am letzten Abend erwartet uns ein gemeinsames Abschiedsessen im belebten Stadtzentrum.

Tag 7. Rückflug