Namibia: Enduro Abenteuer. Die Afrika Enduro Spezial Tour

Neben Dünenfahrten und den Gravel-Roads sind hier echte Querfeldein-Fahrten in den Weiten Namibias vorgesehen. Hunderte Kilometer in trockenen Flussbetten, sowie echte Enduro-Einlagen runden die Tour ab.

Preise

Preise
pro Motorradfahrer - Camping 3100,00
pro Motorradfahrer - feste Unterkünfte 3550,00
Begleitperson - Camping 2550,00
Begleitperson - feste Unterkünfte 2950,00

Leistungen

Leistungen
Leih Motorrad Honda XR650R, KTM LC4, BMW X-Challenge oder Suzuki DR650SE
Ersatzmotorrad wird in der Regel mitgeführt
Verpflegung wie in der Tagesbeschreibung angegeben (F= Frühstück / A= Abendessen.
Übernachtungen in Bungalows oder im Zelt (Camping)
Tourmappe
Reisesicherungschein
Deutschsprachiger Tourguide
Flughafentransfer (gültig nur bei Ankunft am ersten Tourtag/Abflug am letzten Tourtag)
Nicht inklusive
Wo nicht angeführt, sind die Mahlzeiten selbst zu bezahlen. Es gibt in den Städten zahlreichen Cafes und Restaurants. (ca 4-5 € / Mahlzeit)
Getränke
Benzin (ca 70ct/l)
Kaution
Flug nach Namibia
Flughafentransfer (wenn Ankunft nicht am ersten Tourtag/ wenn Abreise nicht am letzten Tourtag )
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 9 Tage
Teilnehmeranzahl: ab 3 bis 6 Teilnehmer
Level: Für Fortgeschrittene

Namibia – Offroad Spezial! Enduromotorradtour für Fortgeschrittene: Diese Tour ist etwas ganz besonderes – geleitet wird sie von unserem Enduroexperten Dirk. Er wird von sämtlichen Kennern und Könnern auf den Enduros - in Europa, Namibia und Südafrika geschätzt! Er wird uns nicht nur auf die ausgefahrenen Wege des Enduromassentourismus lotsen, sondern auch auf unbefahrene Bushtrails, Gravel Roads und Dünen entführen.

Enduroabenteuer querfeldein. Wer im Vorfeld die Guides kennenlernen oder einfach nur so über die Tour im Detail quatschen möchte – einen starken und leckeren Kaffee im Overcross Reisebüro gibt es immer! Wir sind auch nur einen Anruf oder eine Mail entfernt!

Auf der Tour de Force werden ca. 70% des Weges asphaltfrei bewältigt und das bei 2000-2500 km auf Gravel Roads und Schotterpisten – gleich außerhalb der Stadtgrenzen Windhoeks!

Reiseverlauf die Afrika Enduro Spezial Tour

Motorradreisetag 1: Windhoek - Okahandja - Omaruru

Ankunft in Windhoek. (Heute nur noch mit der Air Namibia, andere Flüge vor dem Tour Start.) Transfers vom Flugplatz nach Windhoek - Übernahme der Motorräder. Eine kurze Asphalt Etappe führt uns aus der Hauptstadt raus bis Okahandja. Die Schotterpiste durch Farmgebiete nach Omaruru ist plötzlich menschenleer, das wird uns noch oft auffallen. Achtung hier vor Wildwechsel - Oryx, Kudu und Wildschweine könnten anfangs den Weg kreuzen. Der Franke-Turm in Omaruru erinnert an die deutsche Kolonialzeit in diesem kleinen verschlafenen Ort. Unterkunft & Verpflegung: Pension & Abendessen.

Motorradreisetag 2: Omaruru - Twyfelfontein - Omatjette - Namib

Um in die Namib Wüste zu gelangen, müssen wir noch einige Kilometer Schotterpiste bewältigen, bis nach Twyfelfontein. Eine Pause sollte man in dem Ort Omatjette unbedingt einlegen. Am Übernachtungsort bauen wir unser Lager für die nächsten zwei Übernachtungen auf. Das Begleitfahrzeug bleibt hier stehen. Wir unternehmen am nächsten Tag eine Rundtour in dieser außergewöhnlichen Umgebung. Abends wird am Lagerfeuer gekocht dazu kaltes Bier aus dem Begleittruck. Unterkunft & Verpflegung: Camping/Lodge & Frühstück/Abendessen am Lagerfeuer.

Motorradreisetag 3: Tagesausflug Namib

Jetzt beginnt der richtige Offroad-Spaß, alles was eine Wüste zu bieten hat. Steinpassagen, Wasserdurchfahrten, Tiefsand und alles in der ältesten und tierreichsten Wüste der Welt. Wenn wir Glück haben, präsentiert Namibias Tierwelt sich von der besten Seite. Es gibt einige anspruchsvolle Passagen, die aber mit meiner Hilfe sowie "Tipps und Tricks" für den nicht so erfahrenden Motorradfahrer locker gemeistert werden. Die wechselnden Landschaften sind atemberaubend. Unterkunft & Verpflegung: Camping/Lodge & Frühstück/ Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

Motorradreisetag 4: Twyfelfontein - Brandberg

Die Sehenswürdigkeiten Namibias wollen wir nicht ungesehen passieren: Besuch an Twyfelfontein, ein steinzeitlicher Ort mit Unmengen an Gravierungen und Felsmalereien auf blankem Fels. Seit ein paar Jahren erst gehört es zum UNESCO Weltkulturerbe. Kultureller Besuch am Lebenden Museum wo wir einen Einblick in das Leben des Damara Volkes zur Steinzeit bekommen. Mittagspause in der Twyfelfontein Lodge. Danach Weiterfahrt zum Brandberg, dem höchsten Berg Namibias. Nach diesem langen Tag Gelegenheit zum Erfrischen im Pool. Unterkunft & Verpflegung: Camping/Lodge & Frühstück/Abendessen am Lagerfeuer.

Motorradreisetag 5: Brandberg

Heute umrunden wir das riesige Brandberg Massiv. Der Trockenfluss zieht sich wie ein grünes Band durch die Wüste - ein Tag der Herausforderungen - Unterkunft & Verpflegung: Camping/Lodge & Frühstück/Abendessen.

Motorradreisetag 6: Uis

Diese Gegend ist ein echtes Off-Road Paradies. Alle 20 km wechselt die Landschaft. Heute wird es auch etwas sandiger. Leichte Dünen, Buschlandschaft und tolle Granitberge sowie auch Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Mit etwas Glück sehen wir Antilopen und sogar Wüstenelefanten. In der alten Mienenstadt Uis tanken wir nach und stärken uns mit einem Steak Burger. Nach diesem anstrengenden Tag relaxen wir noch am Pool der Lodge. Unterkunft & Verpflegung: Camping/Lodge & Frühstück/Abendessen.

Motorradreisetag 7: Uis - Hentiesbaai - Swakopmund

Verbindungsetappe über den Minenort Uis, zum Tanken. Auf Schotterpisten durchqueren wir die Namib Wüste bis nach Hentiesbaai am kalten Atlantik - endlose Weite. Auf der Küstenstraße fahren wir nach Swakopmund. Unterkunft & Verpflegung: Pension/Bungalow & Frühstück (Mahlzeiten in Swakopmund zu Selbstkosten, da hier eine große Auswahl an Restaurants und Cafes vorhanden ist).

Motorradreisetag 8: Swakopmund

Wir treffen uns zum Frühstück in einem tollen Café mit afrikanischem Township-Ambiente. Danach steht ein halber Tag zur freien Verfügung auf dem Programm, denn Swakopmund ist eine sehr attraktive Stadt mit einem großen Freizeitangebot. Ob Katamaran Tour mit Delphinen und Robben in der nahe gelegenen Bucht von Walfischbay, Rundflug über dem riesigen Dünengebiet bis zum berühmten Sossusvlei, Quad Tour in den Dünen oder nur bummeln in dieser deutsch geprägten Stadt. Am Nachmittag unternehmen wir einen Abstecher in das Dünengebiet. Lehrgang zum Dünenfahren, Dünensurfen und "Fahrstuhlfahren", Kirschen auf dem Kuchen des Off-Road Motorradfahrens. Unterkunft & Verpflegung: Pension/Bungalow (Mahlzeiten in Swakopmund zu Selbstkosten da hier eine große Auswahl an Restaurants und Cafe's vorhanden ist).

Motorradreisetag 9: Namib - Windhoek

Heute fahren wir zurück nach Windhoek. Erst quer durch die Namib Wüste, dem Namib Naukluft und Dorob National Park und dann eine kurvige Pass Piste empor zur Randstufe, denn es gibt einen Höhenunterschied von 1800 m zu bewältigen. In Windhoek angekommen, Rückgabe der Motorräder und Tourende. Zum Abschluss dieser abenteuerlichen Tour darf natürlich ein Besuch in Afrikas bekanntester Kneipe nicht fehlen. (Rückflug am Abend mit Air Namibia möglich aber Zusatznacht wird empfohlen, können wir buchen). Verpflegung: Frühstück/Abendessen im Restaurant zu Selbstkosten.

All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.