Self-Drive: Pacific Coast - Seattle - Los Angeles

Möchten Sie das echte Gefühl von Freiheit und Abenteuer erleben? Dann fahren Sie doch unsere Rundreise mit einer Harley Davidson® von EagleRider!

Preise

Preise
- PREISE: Seattle - Los Angeles, 01.05. - 31.07.2020 -
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €5.095,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad €3.395,00
pro Person bei Fahrer im Einzelzimmer €6.655,00
-
- PREISE: Seattle - Los Angeles, 01.08. - 30.09.2020 -
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €5.555,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad €3.695,00
pro Person bei Fahrer im Einzelzimmer €7.265,00
-
- PREISE: Seattle - Los Angeles, 01.10. - 10.10.2020 / pro Person -
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €5.095,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad €3.445,00
pro Person bei Fahrer im Einzelzimmer €6.745,00

Leistungen

Leistungen
Übernachtungen laut Beschreibung inkl. örtlicher Steuern
Frühstück, sofern es die Hotels anbieten (Wir weisen Sie darauf hin, dass das Frühstück als inklusive Leistung in amerikanischen oder kanadischen Hotels keine Selbstverständlichkeit ist. Es gibt die verschiedensten Varianten von Frühstück. Einige Hotels bieten Kaffee und eine Art von Brötchen, Toast oder ein Stück Kuchen, dazu vielleicht etwas Marmelade an. Wenn man Glück hat gibt es etwas Obst oder Milchprodukte. Andere Hotels bieten nur Kaffee mit Kaffeemaschine im Zimmer und sonst nichts. Manche Hotels bieten wiederum ein vielseitiges Frühstück an. Viele Hotels entscheiden sich inmitten der Saison diesen Service ins Leben zu rufen, ihn abzuschaffen oder auch zu ändern. Generell gibt es überall eine Möglichkeit Frühstück für wenig Geld zu kaufen. Wir schreiben in den Leistungen "Teilweise Frühstück", weil wir nicht garantieren können, welches Hotel ganz plötzlich sich dafür oder dagegen entscheidet.)
Motorrad für die entsprechende Dauer öaud Ausschreibung von EagleRider® mit Motorrad-Klasse-Garantie (Aufpreis pro Motorrad NUR in der Grand Touring Klasse)
Unbegrenzte Freimeilen
Zusatzhaftpflicht-Versicherung über 2 Mio. EUR
TOP-SCHUTZ: EVIP-ZERO Versicherung (Keine SB im Schadensfall – 1000 USD SB bei Diebstahl) - Die Selbstbeteiligung bei Diebstahl beträgt vor Ort maximal 1000 USD und muss im Schadensfall (Diebstahl) erst durch den Kunden beglichen werden. Im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und nach der Überprüfung die Erstattung der SB Kosten durch unseren deutschen Versicherer. Bitte beachten Sie: damit Sie weit höhere Kosten vermeiden, müssen Sie beim Diebstahl u.A. den Motorradschlüssel und einen Polizeibericht an der Vermietstation vorliegen.
TOP-SCHUTZ: Übernahme der SB bei Diebstahl über unseren deutschen Versicherer
TOP-SCHUTZ: 2 Mio. EUR Zusatz-Haftpflicht-Versicherung
TOP-SCHUTZ: Reifenpannen-Schutz (Unser Reifenpannen-Schutz inkludiert die Reifenreparatur/Arbeitszeit zu 100%. Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind bis maximal 100 USD gedeckt. Kosten darüber hinaus sind von Ihnen selbst zu tragen! In Ihrem Reisepreis ist eine zusätzliche Notfall-Abschlepp-Service-Absicherung enthalten. Somit entfallen für Sie diese weiteren Kosten.)
TOP-SCHUTZ: Abschlepp- und Assistenz Versicherung (z.B. kein Benzin mehr? Batterie tot? Schlüssel verloren? Kein Problem, es erfolgt die Lieferung zum Nulltarif, lediglich die Kosten für das Benzin, die Batterie oder den Schlüssel sind zu tragen. Bleibt das Bike liegen mit einem mechanischen Problem, Reifenschaden oder aufgrund eines Unfalls? Es erfolgt die kostenlose Abholung durch einen Abschleppservice und das Bringen zur nächsten Werkstatt oder Vermietstation, die sich diesem Problem annehmen kann.)
Gebühren für die Einwegmiete
örtlichen Steuern
Bereitstellungskosten
US-DOT Zugelassene Halbschalen-Leihhelme
Satteltaschen und Sicherheitsschloss
Detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten in unserer US BIKE TRAVEL-APP (offline Nutzung möglich) für jeden Fahrer
Straßenatlas und Reiseführer pro Fahrer
VIP-Check In bei Eaglerider
Einen exklusiven USBT PIN pro Teilhenmer/in
Sicherungsschein für Pauschalreisen
Nicht inklusive
Flüge
Transfers
Benzin
Autobahngebühren
Parkgebühren
Eintrittsgelder
Mahlzeiten
Sachen des persönlichen Bedarfs
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 15 Tage
Mindestalter: 21 Jahre
Die Kaution beträgt vor Ort 100 USD
-
- Unsere Maschinen -
Motorräder bei unserem Partner EagleRider® - die Fahrzeuge im Überblick nach Klassen sortiert.
GRAND TOURING KLASSE:
Harley-Davidson® Electra Glide® Ultra
Harley-Davidson® Street Glide® Grand Touring
-
TOURING KLASSE:
Harley-Davidson® Street Glide®
Harley-Davidson® Road Glide®
-
CLASSIC KLASSE:
Harley-Davidson® Road King®
Harley-Davidson® Heritage Softail®
-
STREET KLASSE:
Harley-Davidson® Dyna Low Rider®
Harley-Davidson® Sportster® 1200 (Iron)
-
TRIKE KLASSE:
Harley-Davidson®TRI-Glide® Ultra
-
SPORT TOURING KLASSE:
HONDA® GOLDWING®
BMW® R1200RT®
YAMAHA® TRACER 900 GT®
-
ADVENTURE TOURING KLASSE:
BMW® R1200 GS®
YAMAHA® TENERE 1200®
-
Bitte beachten: Nicht alle Typen sind ab allen Stationen verfügbar. Da wir bei den Motorrädern nicht der direkte Leistungsträger sind, können wir für den "Erst-Motorrad-Wunsch" keine Gewähr übernehmen.
Der Vermieter (Eaglerider®) benötigt bei der Buchung zwingend die Angabe einer Ersatzwunschmachine und gibt uns eine MOTORRAD-KLASSE-GARANTIE. Das heißt, dass wir Ihren Erstwunsch bestätigen werden (insofern dieser am Tag der Buchung verfügbar ist) und als Alternative eine Garantie innerhalb der gebuchten/angefragten Kategorie.
OPTION MOTORRAD-MODELL-GARANTIE: Wenn das gewünschte Modell vorhanden ist, dann bestätigt Eaglerider die Buchung für das gewünschte Modell, allerdings behält sich Eaglerider® das Recht vor, Ihnen ein Alternativmodell aus dieser Kategorie zu geben, sofern Ihr Wunschmodell nicht verfügbar ist. Das kann zum Beispiel passieren, wenn Ihr Vormieter das Motorrad mit Schaden zurückgebracht hat. Wenn Ihnen ein bestimmtes Modell sehr wichtig ist, dann garantiert Ihnen Eaglerider® dieses Modell gegen einen Aufpreis in Höhe von 100 EUR/einmalig pro Vermietung. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass dieser Service vor Ort doch nicht klappt, dann bekommen Sie ein Motorrad aus der gleichen Kategorie und diese Gebühr unverzüglich zurück.
Wichtig zu wissen Für die Übernahme der Maschinen ist zwingend erforderlich die Vorlage einer Kreditkarte (VISA / MASTERCARD oder American Express).
-
Änderungswünsche:
Gerne nehmen wir Ihre Änderungswünsche entgegen. Änderungen (max. 3) sind gegen Aufpreis in Höhe von 25 € pro Änderung (plus die Kosten für die Zusatzleistung) möglich.
-
Halbe Doppelzimmer können bei den Self-Drive-Touren nicht gebucht werden.
-
Diese Tour ist sowohl mit Harley-Davidson® als auch mit BMW® Motorräder (gegen Aufpreis) buchbar.
-
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Drei Staaten, vier große Städte und eine Küste zum Träumen erwarten Sie während dieser Reise! Seattle, die Metropole des Nordwestens, ist für viele die lebenswerteste Stadt in den gesamten USA. Die Space Needle, Pikes Place Market und Pioneer Historic District laden Sie ein. Doch warten Sie, auch die Natur hat viel zu bieten. Zwei Nationalparks befinden sich gleich im Hinterhof von Seattle. Mount Rainier, ein schlafender Vulkan und der Olympic Nationalpark, bietet eine wilde Mischung aus Regenwald, Stränden, Bergwiesen und Gletschern und befindet sich nur einen Katzensprung entfernt. Wenn Sie an Portland, der "Stadt der Rosen", vorbeifahren, fahren Sie an der zerklüfteten Pazifikküste von Oregon entlang weiter. Scheinbar endlos schlängelt sich die Pacific Coast Highway entlang der traumhaften Strände, malerischen Fischerdörfer und der Oregon Dunes. Nach der Ankunft in Kalifornien warten die mystischen Regenwälder des Redwood National Parks auf Sie. Reichliche Möglichkeiten zum Erkunden bieten Eureka und ihre historischen, viktorianischen Häuser, die schöne Küste von Mendocino sowie die Weinberge des kalifornischen Wine Country. Sie befinden sich jetzt nicht weit von einer Stadt, in die Sie sich ganz leicht verlieben können, San Francisco. Berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Golden Gate Bridge über der Bucht, Cable Cars, das Fishermans Wharf Viertel und viele weitere Sehenswürdigkeiten werden sicher Ihr Herz erobern. Eine gemütliche Fahrt führt Sie zurück an die Pazifikküste und zu weiteren einladenden Stränden. Besuchen Sie Monterey und ihre Cannery Row oder auf Deutsch die Straße der Ölsardinen, die für immer im gleichnamigen Buch von John Steinbeck berühmt wurde. Die PCH (Pacific Coast Highway Nr. 1) folgt weiter einer atemberaubenden Küste. Hinter jeder Kurve erwartet Sie ein weiterer unglaublicher malerischer Ausblick. Die vielen kalifornischen Badeorte Morro Bay, Pismo Beach und nicht zuletzt Santa Barbara bieten Ihnen den kalifornischen Lebensstil. Santa Barbara, in einem kleinen Tal zwischen den Bergen von Santa Ynez und dem Pazifischen Ozean gelegen, stellt einen der beliebtesten Badeorte in Südkalifornien dar. Lehmziegelhäuser und schönen Gärten geben ihm ein mediterranes Flair.

Ihre Reise und ein Urlaub voller Sonnenschein und Sand enden schließlich im berühmten Santa Monica!

-Tourverlauf:

Tag 01: Ankunft in Seattle.

Ankunft in Seattle und Fahrt in Eigenregie zu Ihrem Hotel.

Tag 02: Freier Tag in Seattle

Seattle ist eine Ansammlung von Orten, Ideen und Kulturen. Verbringen Sie einen Tag mit der Erkundung der vielen Sehenswürdigkeiten von Seattle. Pioneer Square, das Experience Music Project (EMP), Chinatown - International District, Seattle Aquarium, Hafenviertel, Pike Place Market, Seattle Center und die Space Needle sind nur einige der spannenden Erfahrungen, die auf Sie warten.

Tag 03: Seattle - Mount Rainier - Seattle (ca. 305 km).

Am Morgen fahren Sie in Eigenregie zur EagleRider Station um Ihr Motorrad zu übernehmen. Eine kurze Fahrt von den Kaffeebars von Seattle, erheben sich drei große Vulkane, Mounts Rainier, St. Helens und Adams, wie gewaltige Pyramiden aus den umliegenden Hügeln. Heute wäre ein idealer Tag Mount Rainier zu besuchen. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass Mount Rainier einen mit dem Mount Everest vergleichbaren Höhenunterschied aufweist. Gepflegte Wanderwege inmitten von Wildblumen führen letztendlich zu Schneefeldern und Gletschern auf dem Weg zum Gipfel.

Tag 04: Seattle - Olympic Nationalpark (ca. 385 km).

Sie befinden sich auf dem Weg zu einer anderen Welt, die mit wenig Land mit den großen Städten des Puget Sound verbunden ist. Egal, ob Sie nach Westen fahren oder am Bug einer Fähre stehen, es bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig, als auf die zerklüftete Schönheit der Olympic Mountains zu starren. Sie können die Olympic und Kitsap Halbinseln auf verschiedenen Wegen erreichen: Nehmen Sie eine Autofähre von Seattle oder fahren Sie durch Tacoma oder Olympia außen herum. Die malerische Olympic Loop (Highway 101) umrundet den Olympic Nationalpark und bietet Zugang zu der gesamten Region der Halbinsel. Wenn Sie die Fähre von der Innenstadt von Seattle nehmen, überqueren Sie Elliott Bay und landen im malerischen Kitsap County. Der weite und straßenlose Olympic Nationalpark breitet sich zusammen mit dem Olympic National Forest auf insgesamt mehr als 2 Millionen Morgen Naturschutzgebiet aus. Ökologische und geologische Extreme existieren zusammen in unmittelbarer Nähe. Egal, ob Sie ausgestattet sind, die schärfste Spitze zu erklimmen oder einfach nur die Ruhe eines gepflegten Pfads zu einem Wasserfall im Wald suchen, Sie müssen es für sich selbst erforschen. Hirsche und Bären gibt es reichlich und die Bevölkerung der Roosevelt-Elche ist die größte überhaupt. Weißkopfseeadler gleiten im Himmel und Lachs kämpft sich seinen Weg stromaufwärts von der Pazifik.

Tag 05: Olympic Nationalpark - Mount St. Helens - Portland (ca. 320 km).

Das Jahr 2000 markierte den 20. Jahrestag des Ausbruchs des Mount St. Helens, der den größten Erdrutsch in der aufgezeichneten Geschichte verursachte. Besucher auf dem Berg können jetzt die Wiedergeburt des Grüns sehen, das aus der Asche inmitten einer surrealen Mondlandschaft aus in einer Explosion umgeblasenen Wäldern. Viele Meilen von Wanderwegen und mehrere informative Besucherzentren geben Ihnen unterschiedliche Perspektiven auf den Berg und auf die unglaublichen Kräfte, die am Sonntagmorgen des 18. Mai 1980 zusammenstießen. Auf dem Weg nach Portland birgt Portland Downtown eine erstaunliche Reihe von Attraktionen, darunter eine herausragende Sammlung von Gusseisen und Terrakotta-Architektur, die größte Buchhandlung für neue/gebrauchte Bücher der Welt, ein national anerkanntes Kunstmuseum und viele gute Restaurants. Ein Besuch in Portland ist nicht vollständig ohne einen Besuch in dem berühmten Rosengarten.

Tag 06: Portland - Coos Bay (ca. 360 km).

Setzen Sie Ihre Reise an der zerklüfteten Küste in Oregon weiter. Umgeben von der pazifischen Küstenlinie mit ihren schönen Dünen und lieblichen Stränden liegt die Coos Bay Gegend zwischen der Oregon Dunes National Recreation Area im Nord und Shore Acres State Park, einem eindrucksvollen botanischen Garten auf einer Klippe mit Blick auf den Pazifischen Ozean im Süden.

Tag 07: Coos Bay - Crescent City (ca. 225 km).

Nehmen Sie sich Zeit mehr von der Küste von Oregon zu erforschen, bevor sie diese überqueren.

Tag 08: Crescent City - Redwoods National Park - Eureka (ca. 135 km).

Der Redwood Nationalpark ist die Heimat einiger der höchsten Bäume der Welt: Redwood-Primärwälder. Sie können bis zu 2000 Jahre alt werden und eine Höhe von über 300 Meter erreichen. Fichte, Hemlocktanne, Douglas-Tanne, Beerensträucher und Farne sorgen für ein vielfach bedecktes Unterholz, das jegliche Besucher überragt. Weiter nach Eureka. Von allen frühen Holzfäller- und Holzstädten im Nordwesten von Kalifornien ist Eureka die interessanteste für einen Besuch. Der Kern der Innenstadt Eureka heißt "Old Town" und zeigt mehrere Blöcke mit restaurierten und neu geschaffenen Gebäuden aus den späten 1800er, die sich in der Nähe des Hafenviertels befinden.

Tag 09: Eureka - Avenue of the Giants - Willits (ca. 259 km).

Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch der Avenue of the Giants, einer Allee von Mammutbäumen. Mit einer beeindruckenden Reihe von 70 Gedenkbäumen ist dieser Park der bekannteste kalifornische Redwood-Park. Danach können Sie einen Abstecher entlang der kalifornischen Nordküste machen, der Sie nach Fort Bragg in Mendocino County führt. Besucher können den Glass Beach oder die Mendocino Coast Botanical Gardens genießen. Kürzen Sie über das Küstengebirge nach Willits, der Heimat des berühmten "Skunk Train", ab.

Tag 10: Willits - San Francisco (ca. 231 km).

Wir empfehlen Ihnen eine Fahrt durch das kalifornische Wine Country. Die Highway 29 ist die wichtigste Nord/Süd-Straße, die das Napa Valley hinaufführt. In Calistoga wird sie zur Lincoln Avenue. Die meisten der großen Weingüter und viele kleinere befinden sich auf oder in der Nähe dieser Straße. Ein landschaftlich reizvoller und weniger überfüllter Weg ist der Silverado Trail. Über 20 Weingüter befinden sich entlang des Silverado Trail, einschließlich Silverado Vineyards, Stag's Leap, Mumm und William Hill. Nach dem Überqueren der Golden Gate Bridge erreichen Sie das Ziel für den heutigen Abend: San Francisco - (2 Übernachtungen)

Tag 11: San Francisco.

San Francisco ist wohl beste Stadt zum Laufen in Amerika. Alcatraz, Golden Gate Park, Fishermans Wharf, Union Square und Chinatown sind nur einige Namen der am "meisten besichtigten" Sehenswürdigkeiten. Erkunden Sie diese zu Fuß oder fahren Sie in einem der berühmten Cable Cars der Stadt.

Tag 12: San Francisco - Monterey/Pacific Grove (ca. 195 km).

Abfahrt nach Monterey Bay. In der "Cannery Row" von Monterey von Steinbecks ist Fishermans Wharf und das Monterey Aquarium sicher einen Besuch wert. Dann fahren Sie entlang des berühmten 17-Mile-Drives mit seinem herrlichem Blick auf den Pazifischen Ozean nach Carmel, einer malerischen kleinen Künstlerstadt, in welcher Clint Eastwood einst als Bürgermeister wirkte.

Tag 13: Monterey/Pacific Grove - Ventura (ca. 350 km).

Das Wetter erlaubt die Fahrt auf der berühmten Pacific Coast Highway - Highway Nr. 1, mit ihren zwei Brücken und Aussichten, die voller Kurven und Steigungen, über Big Sur, Morro Bay und Pismo Beach nach San Luis Obispo führt. Es gibt noch so viel zu sehen! Halten Sie in Solvang. Sanfte Hügel, Windmühlen, ruhige Straßen, Pferdekutschen, Dänische Bäckereien, besuchen Sie die dänische Hauptstadt von Amerika! Dann geht es weiter nach Santa Barbara, auch als amerikanische Riviera bekannt. Santa Barbara liegt zwischen den Santa Ynez Bergen und einer atemberaubenden Küste mit Blick auf die nahe gelegenen Kanalinseln. Seine einzigartige Südlage sorgt mit Sonnenschein von früh bis spät für ein gemäßigtes Klima. Nehmen Sie sich Zeit, die State Street, die Mission Santa Barbara und den Hauptstrand zu genießen.

Tag 14: Ventura - Los Angeles/Santa Monica (ca. 75 km).

Fahren Sie entlang der Küste von Malibu, der Heimat der Reichen und Berühmten, bis nach Santa Monica, einem der berühmtesten Badeorte Los Angeles.

Hier geben Sie Ihr Motorrad zur EagleRider Station zurück und fahren in Eigenregie zu Ihrem Hotel zurück.

15. Tag: Los Angeles

Entweder ist Ihre Tour heute vorbei und Sie steigen in den Flieger nach Hause oder Sie verlängern Ihre Tour.

Sprechen Sie bitte Ihre Wünsche mit uns vorher ab damit auch hier alle bestens organisiert werden kann.

- Änderung der Route/Unterkünfte/Leistungen sind vorbehalten.