Kenia und Tansania: Rund um den Kilimanjaro

14-tägige Rundreise vom Indischen Ozean in Kenia bis zum Kilimandscharo in Tansania! Eine spannende und abwechslungsreiche Motorrad Safari mitten ins Herzen Afrikas.

Preise

Preise
Motorrad Safari pro Fahrer: 2799,00
Person im Begleitfahrzeug: 2399,00
Einzelzimmerzuschlag (Optional): 290,00

Leistungen

Leistungen
Transfers Flughafen Mombasa zum Gästehaus an der Südküste Kenias
Alle Übernachtungen
Mietmotorrad inkl. Benzin
Mehrsprachiger Reisebegleiter auf dem Motorrad (Deutsch, Englisch)
Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
Mechaniker
Frühstück während der Tour
Aufenthalt mit Vollpension im Gästehaus
Kaffe, Tee und Trinkwasser
Reisesicherungsschein
Reisehandbuch
Nicht inklusive
Internationaler Flug Frankfurt - Mombasa und zurück, andere Abflughäfen gerne auf Anfrage
Visa
Eintritt und Transport für Wildparks (Amboseli ca. 120 Euro)
Getränke, die nicht oben genannt sind
Reiseversicherungen
Selbstbehalt für Schäden am Motorrad max. 500 Euro
Nicht inkludierte optionale Ausflüge (z.B. Schnorcheln 100 Euro)
Übrige Eintrittsgelder
Taschengeld
Sonstige persönliche Ausgaben

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 14 Tage
Teilnehmerzahl: ab 4 bis 7 Teilnehmer
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Savannen, Berge, Plantagen, Vulkane, Menschen in Dörfern, Tiere, kleine Restaurants, Panoramas und vor allem freundliche Menschen erwarten uns! Willkommen in Afrika!

Reiseverlauf*:

Motorradreise Tag 1: Ankunft in Mombasa!

Du wirst am Flughafen Mombasa abgeholt und in die Unterkunft gebracht. Je nach Ankunftszeit bleibt mehr oder weniger Zeit um in Ruhe anzukommen, auszupacken, sich ans Klima zu gewöhnen, die Stadt zu erkunden und sich gegenseitig Kennenlzulernen. Am Nachmittag starten wir mit einer gemeinsamen Probefahrt.

Motorradreise Tag 2: Msambweni und Umgebung

Wir beginnen mit kurzen Strecken, entdecken Msambweni und Umgebung, machen eine Dorfwanderung und eine erste Ausfahrt auf dem Motorrad entlang der Küste. Wir üben auf Kies, Sand und Moram zu fahren. Danach besuchen wir Kikoneni. Abends können wir am Pool und Meer den Abend ausklingen lassen.

Motorradreise Tag 3: Msambweni und Umgebung

​Wir fahren in die Shimba Hils und nach Ukuna, ein großes, lebendiges Dorf, wo wir Mittagessen werden. Danach spazieren wir entlang der Märkte und der zahlreichen Geschäfte und Cafés. Wir werden bei Zeit zurück im Hotel sein und können den restlichen Tag mit schwimmen gehen und entspannen verbringen.

Motorradreise Tag 4: Ab nach Tansania!

Frühstück bei Sonnenuntergang, um früh und möglichst schnell zur und über die Grenze reisen zu können. Der Grenzübertritt mit den ganzen Formalitäten kann dauern, anschließend fahren wir weiter in die Hafenstadt Tanga, wo wir uns bei einem Kaffee und Mittagessen für den restlichen Tag stärken werden. Wir fahren hoch in die Usambara Berge, wo wir die Nacht auf 1300m Höhe in Lushoto verbringen.

Motorradreise Tag 5: Der Kilimandscharo ruft!

Der Tag startet früh und wir machen uns auf den Weg zum Kilimandscharo, dem höchsten Berg Afrikas.Ein heißer Wind weht entlang der Berge, wo wir entlang riesiger Sisal-Plantagen ca. 95 km Schotterpiste hinter das Pare-Gebirge fahren. Zwischenstopp machen wir für ein afrikanisches Essen in Same, bevor es weiter in Richtung Kilimandscharo geht. Die Nacht verbringen wir dann am Fuße des Kilimandscharo in Marangu, von wo aus eine der Routen der Kilimandscharo-Besteigungen beginnt.

Motorradreise Tag 6: Um den Kilimandscharo

Wir stehen früh auf, für ein einmaliges Erlebnis! Die Fahrt um den Kilimandscharo steht uns heute bevor und wir werden witterungsabhängig mit oder gegen den Uhrzeigersinn, um den Berg herum fahren. Anschließend müssen wir uns auch schon wieder von Tansania verabschieden und nach Erledigung der Grenzformalitäten fahren wir zurück nach Kenia. Unser heutiges Tagesziel ist Oloitokitok.

Motorradreise Tag 7: Amboseli Nationalpark

Der Amboseli Nationalpark ist nicht der größte Park in Kenia oder gar in Afrika, dennoch ist er mit seiner Aussicht auf den Kilimandscharo einzigartig. Mit etwas Glück sieht man hier Elefanten und andere afrikanische Tiere mit dem Kilimandscharo im Hintergrund. Es sind atemberaubende Ausblicke! Die Nacht verbringen wir auch heute wieder in Oloitokitok.

Motorradreise Tag 8: Wundanyi

Heute fahren wir viele Schotter und Geländepisten, kaum asphaltierte Straßen. Wir fahren durch das Massai-Land, wo die Flüsse, an denen wir vorbei kommen werden durch Wasser vom Mount Kilimanjaro gespeist werden. Der Weg ist zwar nicht asphaltiert, aber gut befahrbar. Auf dem Weg zu unserem Tagesziel Wundanyi, wo wir in den Taita Hills übernachten, fahren wir durch den Tsavo Nationalpark und bekommen hoffentlich ein paar Elefanten, Giraffen und andere Tiere zu sehen!

Motorradreise Tag​ 9: Taita Hills - Kasigau

Die schönen Taita Hills laden uns zu einem Rundgang durch ihre herrlichen Berglandschaften ein, bevor wir wieder auf das Motorrad steigen und weiter durch die Savanne in die nächste Ecke Kenias fahren. Übernachtet wird im Busch bei Kasigau.

Motorradreise Tag 10: Im kenianischen Busch

​Wir bleiben noch einen Tag im Busch - und das ganz ohne Internet und Strom, dafür aber mit freundlichen Leuten, Lagerfeuer und Ruhe. Alles ganz entspannt machen wir nur noch eine Fahrt durch die riesigen Sandpisten, bevor wir uns dann wieder am Lagerfeuer versammeln und den Abend genießen.

Motorradreise Tag 11: Vom Busch zurück an die Küste

Der Tag startet früh, wir haben eine lange Strecke voller Abenteuer vor uns und erreichen am Nachmittag wieder die Küste des Indischen Ozeans. Zuerst steht eine Fahrt entlang der Autobahn in Richtung Samburu an, welche etwas gefährlich werden könnte. Der kenianische Verkehr hat seine ganz eigenen Regeln, hier gilt das Gesetz des Stärkeren. Wir lassen die Asphaltstraßen schnell hinter uns und ein kurzer Zwischenhalt in Kinango mit Mittagessen, gibt uns nochmal eine Stärkung für die anstehende Strecke über Kwale, viele Hügel und schlussendlich bis hin zur Küste. Die Nacht wird am gleichen Ort wie zu Beginn der Tour verbracht.

Motorradreise Tag 12: Msambweni und Umgebung

Wir sind zurück am Meer und genießen erst einmal die Sonne, das Meer, den Sand. Nach einem leckeren Mittagessen machen wir uns auf den Weg zum Diani, auf Straßen, die uns noch vor 10 Tagen fast unmöglich zu fahren erschienen sind. Wir trinken etwas in der "40 Thiefs Strand-Bar", eine berühmt-berüchtigte Bar und nehmen am Abend unser entspanntes Abendessen unter Palmen in unserem Gästehaus zu uns.

Motorradreise Tag 13: Msambweni und Umgebung

Heute haben wir die Qual der Wahl zwischen einer Schorchel Safari im Wasini-Unterwasser-Nationalpark, mit Korallen und tropischen Fischen, und einer Motorrad-Tour in den Shimba Hills. Wer heute an keinem der Ausflüge teilnehmen möchte, darf den Tag ganz entspannt am Pool oder dem Meer verbringen.

Wer an diesem Tag aber keinen der beiden Ausflüge machen will, darf gerne auch einfach den ganzen Tag am Pool oder am Meer entspannen.

Motorradreise Tag 14: Tourende in Mombasa

Leider ist heute bereits unser letzter gemeinsamer Tag. Wir nehmen zum Abschluss noch ein gemeinsames Mittagesse zu uns und fahren dann mit dem Gepäck zurück nach Mombasa. Mombasa ist eine alte Stadt, mit vielen arabischen Einflüssen. Dort besuchen wir die alte portugiesische Festung Fort Jesus, die auch ein UNESCO Welterbe ist oder schlendern durch die Altstadt Mombasas mit ihren reich bestückten Shops. Nach kurzer Stadtbesichtigung fahren wir zum Flughafen, Zeit uns zu verabschieden. Wir wünschen eine angenehmen und sichere Heimreise!

*All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.