Toscana - Genießerreise

Wer bei „Toskana“ (oder italienisch "Toscana") nur an Natur und Kultur denkt, liegt falsch. Für Motorradfahrer bietet die Toscana zusätzlich mehr kurvenreiche Straßen, als ein flüchtiger Blick in die Karte vermuten lässt.

Preise

Preise
Fahrer/in Doppelzimmer: €1.349,00
Sozia/us Doppelzimmer: €1.249,00
Einzelzimmer Hotel (Aufpreis): €349,00

Leistungen

Leistungen
7 gezielt ausgearbeitete Tagestouren mit Tourguide in Gruppen von 6 – 8 Motorrädern.
Roadbook mit Hotel- und Streckeninformationen.
Getränkeservice auf den Touren.
Gepäckbeförderung im Begleitfahrzeug an/ab Krefeld ab 15 Teilnehmer (zzgl. Tourguides).
Hotelübernachtungen: 2 x Übernachtung im Zwischenhotel, 6 x Übernachtung im ****-Hotel in der Toscana, 8 x Frühstücksbuffet im Hotel, 8 x Abendmenü.
Reisesicherungsschein für die gesamte Reise.
Nicht inklusive
Ggf. anfallende Mautgebühren, Eintrittspreise, Kurtaxe, etc.
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Gesamtstrecke: ca. 3.500 km ab Krefeld.
Tagesetappen: 200 - 320 km (vor Ort).
Straßenzustand: Meist sehr gut ausgebaute und malerische Nebenstraßen.
Fahrkönnen: Die Teilnehmer sollten keine Angst vor schmalen, kurvigen Nebenstraßen haben. Für Anfänger ist diese Tour leider nicht geeignet.
Klima: Angenehm bis warm.
Mindestteilnehmer: 15 Personen (aufgeteilt in 2 Gruppen)
Besonderheiten: Da wir uns während dieser Tour nicht nur dem Motorradfahren widmen, sondern auch an der Kultur und dem guten Essen erfreuen, ist sie besonders für Motorradfahrerinnen und Fahrer mit Sozia geeignet.
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Und die zeigen wir euch - versprochen! Daher gilt: wer schon mal da war, will wieder hin - wer noch nicht da war, muss da hin!

Wir wohnen in einem sehr schön am Rande des Kurparks von Montecatini Terme gelegenen ****-Hotel, in dem wir die toskanische Gastfreundschaft in Ruhe genießen können. Die kulinarischen Genüsse, mit denen wir dort verwöhnt werden, sind landestypisch und von hervorragender Qualität.

Im Land von Michelangelo und Leonardo da Vinci locken zahlreiche Sehenwürdigkeiten und historische Baudenkmäler. Pisa mit seinem berühmten schiefen Turm, Carrara mit seinem Marmor, dessen Produkte in die ganze Welt geliefert werden. Florenz mit dem Dom, der Ponte Vecchio und unzähligen Brunnen und Skulpturen. Lucca mit seiner historischen Altstadt und Siena mit dem schönsten Platz Italiens, der Piazza del Campo.

Ein weiterer Grund dort hinzufahren ist natürlich die Leidenschaft, Motorrad zu fahren; und die lässt sich in der Toscana besonders gut ausleben. Kleine Bergstraßen im Landesinneren und verschlungene Nebensträßchen durch die sanften Hügel der Toscana bescheren euch einen unvergesslichen Motorradurlaub mit Gleichgesinnten.

Und auf dem Rückweg gibt´s dann noch die Möglichkeit, das Ferrari Museum in Maranello zu besuchen.

Tourverlauf:

Tag 1

Anreise zum Comer See.

Abfahrt um 7.00 Uhr von der Raststätte Geismühle West (A57) Richtung Süden zur gemeinsamen Anreise ins Zwischenhotel in der Nähe des Comer See.

Alternativ könnt ihr euch unterwegs der Gruppe anschließen oder auf ´eigene Faust´ anreisen.

Tag 2

Durch die Emilia-Romagna zum Basishotel.

Durch die Emilia-Romagna und die Berge des Apennin führt die heutige Etappe zu unserem Basishotel in Montecatini Terme.

Tag 3

Pisa, Lucca und Carrara.

Als erstes Highlight besuchen wir heute den schiefen Turm von Pisa bevor wir uns die Altstadt von Lucca anschauen. Danach geht es vorbei am Mittelmeer und an den Marmorsteinbrüchen von Carrara durch die Apuanischen Alpen zurück zum Basishotel.

Tag 4

Volterra, San Gimignano und Vinci.

Heute stoßen wir über wunderhübsche, schmale und kurvige Nebenstraßen ins Herz der Toscana vor und besuchen Volterra, San Gimignanound Vinci.

Tag 5

Berge und Täler des Apennin.

Während der heutigen Tour werdet ihr feststellen, dass die Toscana nicht nur aus sanften Hügeln besteht – es geht in die zum Apennin gehörenden Berge! Ziele sind unter anderem der Passo Del Giogo, das „Autodromo Del Mugello“ (von dem man leider nicht viel zu sehen bekommt) und der Passo della Futa.

Tag 6

Ruhetag.

Ruhetag zur freien Verfügung. Es bietet sich eine Bahnfahrt nach Florenz an, das wirklich einen ausgiebigen Besuch wert ist.

Tag 7

Florenz, Chianti und Siena.

Nach einem kurzen Blick vom Piazzale Michelangelo hinunter auf Florenz fahren wir, mit einem Zwischenstopp auf dem wunderschönen Marktplatz von Greve in Chianti, durchs Chianti-Gebiet nach Siena, wo wir unter anderem den Piazza del Campo besuchen.

Tag 8

Über´s Ferrari Museum zurück zum Comer See.

Heute geht es über die Berge des Apennin ins Ferrari Museum in Maranello und dann weiter zum Zwischenhotel in der Nähe des Comer See.

Tag 9

Heimreise.

Nach dem Frühstück gemeinsame oder individuelle Heimreise.

- Programm-, Routen- oder Hoteländerung behalten wir uns vor. -