Offroad-Winterflucht Andalusien

Du hast genug vom grauen, kalten Winter? Du möchtest Enduro fahren, und zwar "on the sunny side of life"? Dann bist Du hier genau richtig!

Preise

Preise
Fahrer im Doppelzimmer 899,00
Zuschlag Einzelzimmer 99,00
Leihmaschine 230-er Honda 499,00
Begleitperson im Doppelzimmer 499,00
-
Silvester-Tour (28.12.2019 – 4.1.2020): pro Fahrer im Doppelzimmer (inkl. Aufschlag: Silvesterbuffet) 929,00
Begleitperson im Doppelzimmer (inkl. Aufschlag: Silvesterbuffet) 529,00

Leistungen

Leistungen
7 Übernachtungen im Doppelzimmer in einem guten landestypischen Hotel inkl. Halbpension
Offroad-Basistraining
5 geführte Tagestouren
Nicht inklusive
Alles, was nicht unter Leistungen angegeben ist

Mehr Details

Mehr Details
Ziel-Flughafen ist Malaga. Von dort geht es entweder mit einem Mietwagen (ca. 70,- Euro pro Woche) oder dem Linienbus (ca. 6,- Euro pro Fahrt) weiter nach La Herradura. Natürlich sind wir stets bemüht, Fahrgemeinschaften zu vermitteln.
Teilnehmer: ab 1 Fahrer. Gruppengröße pendelt sich generell bei ca. 7 Fahrern ein.
Silvestertour: Der Aufschlag für das Silvesterbuffet ist verpflichtend!
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Vom Herbst bis zum Frühjahr veranstalten wir geführte Enduro-Touren im spanischen Andalusien. Die Touren sind für Offroad-Einsteiger ausgelegt, aber auch routinierte Enduristen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Deine Teilnahme erfolgt wahlweise mit einer Leihmaschine oder mit der eigenen Enduro – am besten, Du reservierst Dir schon jetzt den Platz für Deinen Wunschtermin!

Und Deine Begleitung wird sich hier ebenfalls nicht langweilen, auch wenn sie kein Motorrad fährt.

EINE WOCHE Urlaub in Spanien mit fünf geführten Endurotouren erwarten Dich. Die Tagestouren starten von dem direkt am Meer gelegenen Ort La Herradura und führen uns tief in die andalusische Bergwelt.

Der erste Fahrtag beginnt mit einem halbtägigen Offroad-Basistraining, bei dem die Grundlagen des Endurofahrens vermittelt werden. Routinierte Fahrer haben hier die Möglichkeit, ihre Fahrtechnik durch Tipps und Tricks der Instruktoren weiter zu verbessern. Das Mittagessen nehmen wir in einer Bar direkt am Strand ein, anschließend beginnt unsere erste Runde durch das bergige Hinterland.

Die folgenden Tage führen uns bergauf und bergab durch atemberaubende und überraschend abwechslungsreiche Landschaften. Unsere Mittagspausen verbringen wir in abgelegenen Bergdörfern, in die sich kaum ein normaler Tourist verirrt.

Nach dem dritten Fahrtag folgt ein Pausentag, denn nach den intensiven Touren sind sowohl Kopf als auch Körper für einen Tag ohne stollenbereiften Untersatzt sehr dankbar. Die Gelegenheit für einen Ausflug zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten – oder einfach mal, um einen Tag am Strand relaxen.

»NO STRESS« ist das Motto unserer Touren. Jeder kann hier sein ganz individuelles Tempo fahren, es gibt diverse »Knusper-Stückchen«, die aber stets umfahren werden können. Immer genau so, wie Du es gerne haben möchtest!

DIE MASCHINEN

Mit einem Gewicht von knapp über hundert Kilo, E-Start, niedriger Sitzhöhe und einer Motorcharakteristik, die der eines Traktors entspricht, sind die 230er Hondas die optimalen Enduros für unsere Touren.

Für Fahrer ab einer Körpergröße von 190 cm können die Motorräder zusätzlich mit einer Lenkererhöhung ausgestattet werden. Mit diesen Maschinen ist maximaler Spaß im Gelände garantiert!

LA HERRADURA

Der kleine Küstenort La Herradura, 60 km östlich von Malaga und 80 km südlich von Granada, befindet sich mitten in Andalusien, der niederschlagsärmsten Region ganz Europas. Im Winter erreichen die Temperaturen hier oftmals 18 bis 20 Grad Celsius, die Farbe des Himmels ist meist tiefblau.

»Herradura« heißt auf deutsch »Hufeisen«, entsprechend seiner Ortslage entlang der hufeisenförmig geschwungenen Strandbucht. Neben kleinen Geschäften, Cafés und Bars bietet La Herradura vor allem durch seine zentrale Lage auch für Begleitpersonen viele Möglichkeiten, die Tage abwechslungsreich und kurzweilig zu gestalten.

Granada mit der weltberühmten Alhambra, Malaga, Nerja oder die weißen Dörfer der Alpujarras laden zu Ausflügen ein. Mit Wandern, Mountainbiken oder Rennradfahren, Reiten, Tauchen oder Gleitschirmfliegen lässt sich hier die Zeit ebenfalls gut vertreiben.