Self-Drive: Western Legends

Diese Tour ist für alle gedacht, die alleine, nur auf dem Sattel Ihrer Maschine den Westen der USA bereisen wollen, ganz im Sinne vom "Easy riding" und dabei alles erleben wollen, was man gesehen haben muss.

Preise

Preise
- Preise für Termine zwischen 01.08. - 30.09.2020 pro Person -
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €3.495,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad €2.495,00
pro Person bei Fahrer im Einzelzimmer €4.295,00
-
- Preise für Termine zwischen 01.10. - 31.10.2020 pro Person -
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €3.385,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad €2.385,00
pro Person bei Fahrer im Einzelzimmer €4.185,00

Leistungen

Leistungen
12 Übernachtungen laut Beschreibung inkl. örtlicher Steuern
Frühstück, sofern es die Hotels anbieten (Wir weisen Sie darauf hin, dass das Frühstück als inklusive Leistung in amerikanischen oder kanadischen Hotels keine Selbstverständlichkeit ist. Es gibt die verschiedensten Varianten von Frühstück. Einige Hotels bieten Kaffee und eine Art von Brötchen, Toast oder ein Stück Kuchen, dazu vielleicht etwas Marmelade an. Wenn man Glück hat gibt es etwas Obst oder Milchprodukte. Andere Hotels bieten nur Kaffee mit Kaffeemaschine im Zimmer und sonst nichts. Manche Hotels bieten wiederum ein vielseitiges Frühstück an. Viele Hotels entscheiden sich inmitten der Saison diesen Service ins Leben zu rufen, ihn abzuschaffen oder auch zu ändern. Generell gibt es überall eine Möglichkeit Frühstück für wenig Geld zu kaufen. Wir schreiben in den Leistungen "Teilweise Frühstück", weil wir nicht garantieren können, welches Hotel ganz plötzlich sich dafür oder dagegen entscheidet.)
11 Tage Motorrad von EagleRider® mit Motorrad-Klasse-Garantie (Aufpreis nur in der Grand Touring Klasse)
Unbegrenzte Freimeilen
Zusatzhaftpflicht-Versicherung über 2 Mio. EUR
TOP-SCHUTZ: EVIP-ZERO Versicherung (Keine SB im Schadensfall – 1000 USD SB bei Diebstahl) - Die Selbstbeteiligung bei Diebstahl beträgt vor Ort maximal 1000 USD und muss im Schadensfall (Diebstahl) erst durch den Kunden beglichen werden. Im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und nach der Überprüfung die Erstattung der SB Kosten durch unseren deutschen Versicherer. Bitte beachten Sie: damit Sie weit höhere Kosten vermeiden, müssen Sie beim Diebstahl u.A. den Motorradschlüssel und einen Polizeibericht an der Vermietstation vorliegen.
TOP-SCHUTZ: Übernahme der SB bei Diebstahl über unseren deutschen Versicherer
TOP-SCHUTZ: 2 Mio. EUR Zusatz-Haftpflicht-Versicherung
TOP-SCHUTZ: Reifenpannen-Schutz
TOP-SCHUTZ: Abschlepp- und Assistenz Versicherung
örtlichen Steuern
Bereitstellungskosten
US-DOT Zugelassene Halbschalen-Leihhelme
Satteltaschen und Sicherheitsschloss
Detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten in unserer US BIKE TRAVEL-APP (offline Nutzung möglich) für jeden Fahrer
Straßenatlas und Reiseführer pro Fahrer
VIP-Check In bei Eaglerider
Einen exklusiven USBT PIN pro Teilhenmer/in
Sicherungsschein für Pauschalreisen
Nicht inklusive
Flüge
Transfers
Benzin
Zusatzversicherungen
Autobahngebühren
Parkgebühren
Eintrittsgelder
Mahlzeiten
Sachen des persönlichen Bedarfs und allgemein alles was nicht unter inklusive steht

Mehr Details

Mehr Details
Dauer: 12 Tage
Mindestalter: 21 Jahre
-
- Unsere Maschinen -
Motorräder bei unserem Partner EagleRider® - die Fahrzeuge im Überblick nach Klassen sortiert:
GRAND TOURING KLASSE:
Diese Harley-Davidson® Modelle sind am besten für längere Fahrten oder mehrtägige Reisen ausgestattet. Alle Touring-Klasse Maschinen sind mit sehr bequemen Sitzlehnen für den Beifahrer/-in ausgestattet. Diese amerikanischen Motorräder sind sehr gut ausbalanciert und für einen erfahrenen Fahrer einfach zu fahren. Sie bieten viel Platz in den Satteltaschen und im Topcase. Bitte beachten Sie: die Modelle dieser Klasse sind gegen 15 EUR/Tag Aufpreis für den Fahrer buchbar.
Harley-Davidson® Electra Glide® Ultra
Harley-Davidson® Street Glide® Grand Touring
-
TOURING KLASSE:
Diese Harley-Davidson® Modelle sind ebenfalls für längere Fahrten oder mehrtägige Reisen ausgestattet. Alle Touring-Klasse Maschinen sind mit bequemen Sitzlehnen für den Beifahrer/-in ausgestattet, jedoch ohne Topcase und Touringsitze. Diese amerikanischen Motorräder sind sehr gut ausbalanciert und für einen erfahrenen Fahrer einfach zu fahren. Sie bieten viel Platz in den Satteltaschen.
Harley-Davidson® Street Glide®
Harley-Davidson® Road Glide®
-
CLASSIC KLASSE:
Die Quintessenz der amerikanischen Bikes. Diese Modelle sind durch Filme und Enthusiasten auf der ganzen Welt bekannt geworden. Sehr einfach zu fahren für Leute die zuhause eine kleinere Maschine, Sport oder Sport-Touring gewohnt sind. Fast alle Modelle mit Soziusrückenlehne und Windschutzscheibe erhältlich. Ausgezeichnet für lange Fahrten und Touren, Wochenendfahrten, Tagesausflüge und Stadtfahrten.
Harley-Davidson® Road King®
Harley-Davidson® Heritage Softail®
-
STREET KLASSE:
Die kleinste Klasse, die aber immer noch jede Menge Power liefern kann. Gut für Fahrer/-innen aller Erfahrungsstufen. Super Hingucker für Tagesfahrten, Wochenendfahrten, Stadtausflüge oder kurze Strecken auf dem Land. Für längere Fahrten und Touren sind sie aufgrund des geringeren Tankinhalts bedingt geeignet.
Harley-Davidson® Dyna Low Rider®
Harley-Davidson® Sportster® 1200 (Iron)
-
TRIKE KLASSE:
Manche Touren sind gegen Aufpreis (min. 100 EUR/Miet-Tag) auch mit einer HARLEY DAVISDON® TRI-GLIDE® ULTRA zu fahren. Entsprechende Erfahrung ist Grundvorausseztzung. Fragen Sie uns danach.
Harley-Davidson®TRI-Glide® Ultra
-
SPORT TOURING KLASSE:
Mit einer Riesenausstatung ist die Goldwing® das Luxus-Reisen Motorrad im Bunde. Die Sport-Touring-Klasse setzt in der Regel den Fahrer in eine aufrechte oder leicht nach vorne gebeugte Position, die eine flinke Handlung auf kurvenreichen Straßen ermöglicht. Alle Maschinen dieser Klasse sind mit Satteltaschen ausgestattet, Teilweise auch mit Topcase.
Honda® Goldwing®
BMW® R1200RT®
Yamaha® Tracer 900 GT®
-
ADVENTURE TOURING KLASSE:
Die Maschinen dieser Klasse kombinieren die Leistung von einem On- oder Off-Road Bike und den Komfort einer Touring Maschine
BMW® R1200 GS®
Yamaha® Tenere 1200®
-
Option Motorrad-Modell-Garantie:
Wenn das gewünschte Modell vorhanden ist, dann bestätigt Eaglerider die Buchung für das gewünschte Modell, allerdings behält sich Eaglerider® das Recht vor, Ihnen ein Alternativmodell aus dieser Kategorie zu geben, sofern Ihr Wunschmodell nicht verfügbar ist. Das kann zum Beispiel passieren, wenn Ihr Vormieter das Motorrad mit Schaden zurückgebracht hat. Wenn Ihnen ein bestimmtes Modell sehr wichtig ist, dann garantiert Ihnen Eaglerider® dieses Modell gegen einen Aufpreis in Höhe von 100 EUR/einmalig pro Vermietung. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass dieser Service vor Ort doch nicht klappt, dann bekommen Sie ein Motorrad aus der gleichen Kategorie und diese Gebühr unverzüglich zurück.
-
Halbe Doppelzimmer können bei den Self-Drive-Touren nicht gebucht werden.
-
Kaution: 100 USD pro Motorrad (wird vor Ort per Kreditkarte hinterlegt)
-
Für die Übernahme der Maschinen ist zwingend erforderlich die Vorlage einer Kreditkarte (VISA / MASTERCARD oder American Express).
-
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Ganz nach dem Motto: "Den Tag er-fahren wie ich will - Die Nacht sicher untergebracht"

Es ist eine Tour die Ihres Gleichen sucht. Das Wichtigste ist, dass es genug Zeit bleibt um alles in Ruhe zu geniessen.

Tourablauf:

Tag 01: Deutschland - Las Vegas

Ankunft in Las Vegas und Transfer in Eigenregie zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Las Vegas.

Tag 02: Las Vegas – Hoover Dam - Laughlin

Am Vormittag übernehmen Sie Ihre Maschine bei der Eaglerider® Vermietstation und das Erlebnis kann sofort beginnen. Sie besuchen erst mal den berühmten Hoover Dam. Anschließend cruisen Sie in südlicher Richtung Ihrem Tagesziel Laughlin, an der Grenze zur Arizona entgegen. Tourlänge ca. 220 Kilometer.

Tag 03: Laughlin - Route 66 - Oatman - Seligman - Williams

Dieser Tag steht komplett im Zeichen der alten Route 66, die Sie bis Williams cruisen. Auf dem Weg dorthin fahren Sie durch Oatman, Kingman, Peach Springs, Huckberry und Seligman. Am Nachmittag erreichen Sie das Ziel der heutigen Etappe, Williams, der letzter Ort auf der historischen Route 66 dieser Tour. Hier erwartet Sie am Abend das „Western Feeling" mit tollen Bars, Live Musik und Restaurants. Tourlänge ca. 300 Kilometer.

Tag 04: Williams - Grand Canyon N.P. - Cameron - Page

Der Tag heute steht für das "Staunen" und entdecken des weltberühmten Gand Canyon. TIPP: Wir empfehlen Ihnen am Vormittag einen Hubschrauberflug unternehmen den Sie am besten im Voraus buchen sollten, so dass die Tour stressfrei fortgesetzt wird. Die Straße im Anschluss führt entlang des South Rim und bietet alle Highlights dieses faszinierenden Naturwunders.

Die weitere Strecke ist kurz, die Erlebnisse dafür riesig. Sie fahren durch die Painted Desert und Ihr Ziel ist Page. Erster Tipp: nach der Ankunft in Page besuchen Sie den Horseshoe Bend (kurze Wanderung mit WOW Effekt). Zweiter Tipp: buchen Sie rechtzeitig den Ausflug mit Navajo Guides in den faszinierenden Antelope Canyon. Tipp Nummer 3: buchen Sie auch den Helikopterflug auf den berühmten Tower Butte rechtzeitig damit Sie sicher dabei sein können. Hier bekommen Sie einen atemberaubenden 360 Grad Panoramablick über den Glen Canyon, den Lake Powell, das Kaiparowitz Plateau, das Grand Staircase und das Vermillion Cliffs. Das ist ein noch Erlebnis der Extraklasse. Tipp Nummer 4: fahren Sie in den Glen Canyon Nationalpark. Tourlänge ca. 325 Kilometer.

Tag 05: Page - Monument Valley

Wenn Sie nicht alle Sehenwürdigkeiten in Page gestern nicht geschafft haben, dann können Sie am heutigen Morgen etwas nachholen. Zum Beiskpiel den Hoseshoe Bent und/oder den Antelope Canyon Besuch.

Ihr Hauptziel heute ist das weltberühmte Monument Valley. Wer kennt Sie nicht - die ultimative Wild West Naturkulisse – das Monument Valley mit seinen gewaltigen Felstürmen aus der Werbung. Heute Mittag werden Sie selbst dort tolle Bilder machen können, ein weiterer Traum wird Wirklichkeit. Übernachtung im Raum Monument Valley/San Juan. Tourlänge ca. 240 Kilometer.

Tag 06: Monument Valley - Moab (Canyonlands N.P.)

Auf ersten Etappe fahren Sie an der Mexican Hat Felsformation vorbei und wir empfehlen Ihnen einen kurzen Stopp am historischen Fort in Bluff zu machen. Dort bekommen Sie einen Einblick in das Leben dieser Region zur Zeit der Besiedelung des Westens und erfahren welchen Strapazen und Gefahren die Leute damals auf sich genommen haben um hier ein neues Leben zu beginnen. Der spektakulärer Canyonlands N.P. liegt fast auf Ihren Weg nach Moab wo Sie die kommenden zwei Nächte übernachten werden. Tourlänge ca. 325 Kilometer

Tag 07: Moab (Arches N.P.)

Sie haben heute den ganzen Tag Zeit um den traumhaften Arches Nationalpark mit seinen über 2000 Natursteinbögen (sogenannten Arches) zu genießen. Der berühmtester davon und das Wahreichen Utahs ist der Delicate Arch. Moab bietet dazu eine sehr gute Auswahl an Restaurants, Brauereien und Einkaufsmöglichkeiten. Tourlänge ca. 120 Kilometer

Tag 08: Moab - Dead Horse Point S.P. - Capitol Reef N.P. - Torrey

Heute besuchen Sie als erstes den Dead Horse Point Statepark, der unter anderem auch durch den Film Thelma & Louise berühmt geworden ist. Ihre Mittagspause machen Sie am besten in Hanksville, einen der ehemaligen Versorgungsorte von Butch Cassidy und seiner Bande in Utah. Im Anschluss fahren Sie durch den beeindruckenden Capitol Reef National Park und wenig später erreichen Sie Ihr heutiges Etappenziel Torrey wo Sie auch übernachten. Tourlänge ca. 315 Kilometer

Tag 09: Torrey - Escalante - Bryce Canyon N.P.

Sie schlängeln sich heute durch exzellente kurvige Straßen über den Escalante Highway zum nächsten Höhepunkt: dem Bryce Canyon N.P. Dieser ist weltbekannt für seine schroffen Felsgebilde (Hoodoos), die besonders bei Sonnenaufgang und Untergang in leuchtenden golden und roten Farben leuchten. Übernachtung im Raum Bryce Canyon. Tourlänge ca. 270 Kilometer

Tag 10: Bryce Canyon N.P. - Zion N.P. – Springdale/St. George

Am Morgen verlassen Sie den Bryce Canyon! Den wunderschönen Zion Nationalpark durchqueren Sie gegen Mittag und übernachten Sie in Springdale oder St. George am Ausgang vom Zion Nationalpark. Tourlänge ca. 150/220 Kilometer

Tag 11: Springdale/St. George – Valley of Fire - Las Vegas

Auf dem Weg nach Las Vegas machen Sie noch einen besonderen Abstecher in den Valley of Fire Nationalpark, der bekannt ist durch diversen TV-Werbespots, Serien und Kinofilme. Zum Anschluss fahren Sie eine schöne Strecke, entlang des Lake Mead, zurück nach Las Vegas. Rückgabe der Maschinen erfolgen ca. 16:00 Uhr. Tourlänge ca. 210/270 Kilometer.

Tag 12: Abreise oder Verlängerung

Ende der Reise oder Verlängerung.

- Programmänderungen sind vorbehalten. -

Gerne bieten wir Ihnen auch die passenden Flüge dazu zu den tagesaktuellen Preisen.