Rumänien - die Südkarpaten

Reisen ist tödlich...für Vorurteile!

Mark Twains Sprichwort passt besonders auf Rumänien, ein Land mit freundlichen Menschen, riesigem Potenzial, aber viel zu wenig bekannt und mit viel zu vielen Vorurteilen belastet.

Preise

Preise
Im Doppelzimmer: 999,00
Einzelzimmerzuschlag: 220,00
1/2 Doppelzimmer bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich

Leistungen

Leistungen
Lokaler deutschsprachiger Reiseleiter mit Motorrad Gemeinsame Abfahrt bei Tourstart ab Wien, am Ende der Tour Begleitung bis zur rumänisch-ungarischen Grenze
Morgendliches Tour-Briefing vor der Abfahrt
Tägliche Tour-Begleitung auf allen Tagestouren
7 Nächtigungen in guten Hotels und Pensionen der oberen Mittelklasse (Dusche, WC)
Halbpension mit 3 Gänge Menü oder Buffet
Kundenentgeltabsicherung gem. österreichischer Reisebüro-Sicherungsverordnung
Nicht inklusive
Benzin
Öl
Mautgebühren
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Eintritte
Trinkgelder
Weiters alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als inkludierte eingeschlossene Leistungen angeführt sind
Ebenfalls nicht eingeschlossen, aber dringend empfohlen: Reiseversicherung mit Stornoschutz.

Mehr Details

Mehr Details
Wenn Ihr einen Tag früher anreisen wollt: Zusatznächte bei Anreise bzw. Rückreise z.B. in Wien auf Anfrage gerne möglich!
-
OPTIONAL:
Reiseversicherung - Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung bei der Allianz Global Assistance und dürfen anbieten: Reiseschutz mit »Storno ALL RISK MED« Höchste Leistungen beim Reiseschutz. Stornierung auch aus Ihren persönlichen und belegbaren Gründen gedeckt! Stornoschutz, Reiseabbruch, Auslandskrankenversicherung, Reisegepäck, Unfallversicherung, Extrarückreise und Haftpflicht.
-
Ein offenes Wort unter Bikern:
Wir machen bei unserer Reise keinen Fahrkurs, sondern eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Motorrad-Tour. Wenn du bereits erfahren im Motorrad fahren bist, wirst Du auf der Tour voll auf Deine Kosten kommen. Solltest Du Dir unsicher sein ob Deine Fahrkenntnisse ausreichen, bitten wir Dich mit uns Kontakt aufzunehmen. Durch unsere jahrelange Erfahrung können wir Dich diesbezüglich gut beraten. Weiters sollte eine gute körperliche und gesundheitliche Verfassung für die Teilnahme an der Tour selbstverständlich sein. Wir lassen bei unseren täglichen Ausfahrten zwischen 140 und 520 km hinter uns. Das Motorradfahren in dieser einzigartigen Landschaft steht im Vordergrund, eine gewisse Anpassung an die Gruppe und Teamgeist wird notwendig sein, um die Tour voll genießen zu können. Mit der Beschreibung der einzelnen Reisetage könnt Ihr Euch schon ganz gut auf die Reise vorbereiten und die von uns sorgfältig geplanten Strecken kennenlernen.
-
Reisebedinungen:
Es gelten die Sonder-Bedingungen fur diese Reise von Motorrad und Urlaub. Diese werden Dir vor Buchung der Reise ausgehändigt.
-
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen, oder diese nur mit einem lokalen Guide als Fahrer des Begleitfahrzeuges durchzuführen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. Bei Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zu leisten, die Restzahlung erfolgt 20 Tage vor Reisebeginn.
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Wir laden Euch ein mit uns gemeinsam die scheinbar unendlichen Urwälder der Kaparten, die gut ausgebauten Pass-Straßen, die geheimnissvollen Klöster, mittelalterliche Kirchenburgen, malerische Dörfer und Städte in acht Tagen am Motorrad zu entdecken. Graf Dracula, Bären, Wölfe, urige märchenhafte Dörfer und atemberaubende Landschaften, gastfreundliche Menschen und leckere Speisen. In einem Wort: Karpatenland!

Tour-Daten:

Ab Wien ca. 2.750 km, mittlere Schwierigkeit, kurze befestigte Teilstücke ohne Asphalt, mit Gebirgspässen, Stadtfahrten und Autobahnetappen.

Tag 1: Wien – Resita/ Reschitz650 km

Treffen am vereinbarten Startpunkt bei Wien. Als Erstes müssen wir die Verbindungsetappe nach Rumänien meistern. Vorwiegend über die Autobahn geht es durch die ungarische Puszta, vorbei an Budapest ins rumänische Banat. Die Gegend wurde von Maria Theresia mit deutschen und österreichischen Kolonisten besiedelt, die später den Namen „Schwaben“ bekamen. An der Grossstadt Temeschwar vorbei werden wir das Banater Bergland erreichen und damit auch unseren ersten Nächtigungsort: Reschitz.

Tag 2: Reschitz - Eselnita340 km

Schon am Vormittag erleben wir eine der neuesten und spektakulärsten Passstraßen Rumäniens. Wegen den vielen Kehren ist sie bei den Einheimischen als Straße bekannt, auf der man sein Motorrad nie gerade halten kann. Danach fahren wir durch eine landschaftlich äußerst beeindruckende Region, den Donau-durchbruch, in die Karpaten, teilweise direkt an der Grenze zu Serbien entlang. Am Nachmittag werden wir die Eisernen Tore erreichen, unser Hotel liegt direkt an der Donau.

Tag 3: Eselnita – Sibiu315 km

Die höchste Passstrasse des Landes erwartet uns: die Transalpina. Sie ist mit ca. 2.300 m Seehöhe nicht nur die höchste Straße Rumäniens, sie gilt auch als eine der schönsten Motorradstrecken der Welt und ist erst seit 2012 durchgehend asphaltiert. Auf der anderen Seite erreichen wir dann Siebenbürgen. Nach unserer Ankunft in Sibiu / Hermannstadt, europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2007, werden wir uns die berühmte Altstadt anschauen. Sibiu wird 2019 auch „Hauptstadt der Gastronomie Europas“ sein und dass dürfen wir beim Abendessen auch entdecken.

Tag 4: Sibiu - Curtea de Arges160 km

Das nächste Highlight wartet auf uns. Der Traum eines jeden rumänischen Motorrad-fahrers ist es über die Transfagarasan Hochalpenstraße zu fahren. Sie ist Rumäniens bekannteste und spektakulärste Straße und wurde von den Heroen der britischen Autosendung „Top Gear“ als schönste Straße der Welt bezeichnet . Auf der anderen Seite der Karpaten wartet eine kleine Perle auf uns: Curtea de Arges. Sie war die mittelalterliche Hauptstadt der Wallachei und beherbergt zwei besonders schöne Kirchenbauten.

Tag 5: Curtea de Arges - Brasov275 km

Wir fahren heute durch den südlichsten Teil der Karpaten, ins Bucegi Gebirge. Die Gegend war früher wegen seiner vielen Schafherden berühmt und einige der ehemaligen Hirtenwege wurden in den letzten Jahren asphaltiert. Eine dieser neu asphaltierten Straßen steht auf unserem heutigen Programm. Den Abend werden wir mit einem gemütlichen Bummel durch die malerische Altstadt von Brasov/ Kronstadt genießen.

Tag 6: Brasov - Coltesti270 km

Wir verabschieden uns von Kronstadt und fahren über die „Kirchenburgenstrasse“ nach Nord-Westen. Wir werden viele urige Dörfer mit jahrhundertealten Kirchenburgen durchfahren und erreichen zu Mittag das Kockeltal. Dieses ist für die vielen Weinberge berühmt, die schon in der Römerzeit urkundlich erwähnt wurden. Am späteren Nachmittag werden wir eine ehemalige Bergbaugegend erreichen und damit auch das kleine Dorf Coltesti wo leckere siebenbürgische Spezialtitäten auf uns warten.

Tag 7: Coltesti – Oradea250 km

Am letzten Fahrtag in Rumänien durchqueren wir noch die Westkarpaten. Auch wenn sie nicht die höchsten Gebirge Rumäniens sind, sind sie bekannt wegen der vielen spektakulären Formationen und Höhlen und Schluchten. Wir werden wiederum einen neu asphaltierten Pass überqueren und kommen dann gegen Abend nach Oradea an. Wer mag kann noch vor dem Abendessen den Wellnessbereich des Hotels genießen.

Tag 8: Oradea – Wien500 km

Es heißt Abschied nehmen von unseren neu gewonnenen rumänischen Freunden. Mit vielen schönen Erinnerungen machen wir uns wieder auf den Heimweg, entweder selbständig oder gemeinsam mit anderen Reiseteilnehmern in der Gruppe. Ende der Tour.