Nord-Vietnams Höhepunkte Motorradreise

Über wunderschöne Bergwege besuchen wir farbenfrohe Märkte und werden sehr besondere Stämme sehen. Die Reise wird von unserem lokalen Reiseführer begleitet.

Preise

Preise
- PREISE: für 2020 - €0,00
Motorradfahrer: €2.295,00
Sozius: €2.095,00
Einzelzimmerzuschlag: €225,00
Upgrade - Honda XR 250 ccm (optional): €195,00
Verlängerung Halong Bay - 2 Tage pro Person im Doppelzimmer ( inklusive Übernachtung an Bord und transfer vom und zum Hotel und Hotelübernachtung in Hanoi ): €320,00
Verlängerung Halong Bay - Einzelzimmerzuschlag: €165,00
- PREISE: für 2019 - €0,00
Motorradfahrer: €2.395,00
Sozius: €2.245,00
Einzelzimmerzuschlag: €225,00
Upgrade - Honda XR 250 ccm (optional): €195,00
Verlängerung Halong Bay - 2 Tage pro Person im Doppelzimmer ( inklusive Übernachtung an Bord und transfer vom und zum Hotel und Hotelübernachtung in Hanoi ): €320,00
Verlängerung Halong Bay - Einzelzimmerzuschlag: €165,00

Leistungen

Leistungen
Linienflug Frankfurt - Hanoi und zurück, andere Abflughafen auf Anfrage, ggf. Aufpreis
Transfers Flughafen Hanoi - Hotel und zurück
Alle Übernachtungen
Mietmotorrad Kawasaki KLX 150 ccm oder bei Upgrade-Buchung Honda XR 250 ccm
Englisch sprechende Reisebegleiter auf dem Motorrad
Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
Mechaniker
Einladungsschreiben für Visum
Reisesicherungsschein
Reisehandbuch
Nicht inklusive
Visum (Visum Vietnam z.Z. ca. € 75,- Botschaft - Visum on arrival ca. 45 USD, das Einladungsschreiben erhaltest Du kostenlos bei uns. Weitere Informationen sowie Antragsformulare sind auf der Homepage der Vietnamesische Botschaft in Berlin zu finden: http://visa.mofa.gov.vn)
Benzin
Eintrittsgelder
Optionale Ausflüge
Essen und Trinken
Taschengeld: 200 Euro (Dieser Betrag ist ein Hinweis, wie viel Geld Du für diese Reise benötigst. Es enthält Essen, Trinken, Souvenirs, optionale Ausflüge und Benzin.)

Mehr Details

Mehr Details
Mindestzahl der Teilnehmer: 6
Maximale Anzahl der Teilnehmer: 12
Maximale Anzahl der Passagiere: 2
-
Motorräder:
Während dieser Reise fahren wir auf Kawasaki KLX 150 ccm Motorrädern.Upgrade nach Honda XR 250 ccm ist möglich und kostet 126,-€ extra. Bitte bei Buchung angeben.
-
Reisebegleitung :
Diese Reise wird von unseren Vietnamesischen Reiseleiter bzw. Mechaniker vor Ort begleitet. Diese Person ist seit 12 Jahren Mechaniker auf unsere Vietnam Reisen. Er kennt inzwischen alle Routen, Hotels, Restaurants und spricht englisch. Es gibt also keinen deutschsprachigen Motor Trails Reiseleiter auf dieser Reise.
-
Tourcharakter:
Während dieser Tour werden wir nicht auf nennenswerte Höhen und auch nicht durch sehr verlassene Gebiete fahren. Wir fahren auf leichten Motorrädern und deshalb ist diese Tour auch für Personen, die noch keine Erfahrung mit abenteuerlichen Motorradreisen haben, geeignet. Die Tagesetappen sind nicht lang, was die Möglichkeit bietet unterwegs verschiedene Dörfer zu besuchen oder zu fotografieren. Eine Unannehmlichkeit ist vielleicht die Verkehrsdichte in und um Hanoi. Durch die Straßen bahnen sich täglich tausende von Motorrädern, Roller, Rikschas und Fahrräder ihren Weg. Berücksichtige auf der Hauptstraße (die wir möglichst vermeiden) die Lastkraftwagen, weil die Verkehrsregeln für europäische Augen meist verborgen bleiben.
-
Offroad:
Nur ein kleiner Teil diese Reise werden wir über unbefestigte Straßen fahren. In dem gegenwärtigen Reiseverlauf sind das nur 2 oder 3 Tage. Diese Strecken sind nicht schwierig. So sind sie auch für Teilnehmer ohne Offroad Erfahrung gut zu fahren. Lediglich bei schlechtem Wetter können gerade diese Strecken eine Herausforderung werden.
-
Bekleidung:
Ein Helm ist Pflicht, ebenso wie Schutzbekleidung mit Protektoren, gute Handschuhe und Stiefel oder festes Schuhwerk. Besonders im Frühjahr und Herbst kann es in den tiefer gelegenen Regionen sehr warm werden. Darum empfehlen wir atmungsaktive Schutzbekleidung zu tragen. Auf den höheren, kälteren Teilen in den Bergen kannst Du gegebenenfalls extra warme Kleidung unter der Motorrad-Bekleidung tragen. Wegen des Staubes ist es ratsam eine gut abschließende Brille dabei zu haben. Im Norden von Vietnam ist die Regenzeit (Monsun) vom Juni bis Ende August. Wir planen unsere Reisen vor oder nach der Monsunzeit. Trotzdem müssen wir jederzeit mit kurzen Regenschauern rechnen. Letztendlich können die Temperaturen in den Bergregionen im Winter (Dezember & Januar) bis auf 5 C fallen, es ist also ratsam warme Kleidung mit zu nehmen.
-
Mehr Details über die Reise und darüber, was du mitnehmen sollst, steht im Handbuch, das du ca. 1 Monat vor der Abreise erhältst.
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Wolltest Du schon immer das wundervolle Nord-Vietnam mit dem Motorrad bereisen aber hattest Du keine Zeit, um 3 Wochen zu verreisen? Dann ist dies Deine Chance! Das Hochgebirge von Nord-Vietnam wird von zig Bergvölkern bewohnt. All diese Völker haben ihre eigenen Traditionen, Sprache und Kleidertracht.

Über wunderschöne Bergwege besuchen wir farbenfrohe Märkte und werden sehr besondere Stämme sehen. Die Reise wird von unserem lokalen Reiseführer begleitet. Du fährst die schönsten Routen aus unserer dreiwöchigen Nord-Vietnam Bergvölker Motorradreise. Wir übernachten einmal bei Leuten zu Hause und zum Abschluss kannst Du die Reise noch verlängern mit einer Übernachtung auf dem Boot im Halong Bucht.

Eine Reise auf dem Motorrad durch dieses noch unbekannte Gebiet zeigt Dir die noch unberührte Schönheit von Nord-Vietnam. Neben der begeisterten Bevölkerung und der unberührten Natur ist diese Reise sicher eine abenteuerliche Herausforderung.

Tag 1: Abreise Frankfurt

Tag 2: Ankunft Hanoi

Je nach Airline kommst Du am Morgen oder am Nachmittag auf dem Flughafen in Hanoi an. Es ist dann noch eine halbe Stunde zum Hotel im Zentrum der alten Stadt. Unsere erste Unterkunft liegt im Herzen der Altstadt, mit einer Vielzahl an kleinen Gässchen und Geschäften.

Tag 3: Hanoi - Nghia Lo (200 Km)

Von der lebhaften Hauptstadt aus fahren wir in den Norden. Der erste Teil der Fahrt ist noch lebhaft mit Frachtverkehr. Aber wenn wir einmal auf den schmalen Wegen sind entlang des Roten Flusses, ist es ruhig und gibt es viel zu sehen. Nghia Lo ist ein kleines Bergdorf, wo es 2 Strassen gibt. Wir bleiben im Hotel an der Kreuzung mit dem Markt. Abends im einzigen Restaurant des Dorfes werden wir sicher als Sehenswürdigkeit gesehen. Im Dorf werdet ihr Dao und Hmong –Leuten begegnen.

Tag 4: Nghia Lo –Sa Pa (235 Km)

Wir fahren weiter in Richtung Norden. Die Landschaft wird hier sehr schön. Auf beiden Seiten der Straße gibt es grüne Reisterrassen, die an die Bergwände angebaut sind. Wir fahren hier in ein Hochgebirge und überqueren dieses auf ein paar hohen Pässen. Wir treffen hier mehr Menschen des weißen Daostammes. In dem Ort Than Uyen halten wir zum Kaffee trinken und Mittagessen werden wir an der großen Kreuzung. Dann sind es noch ca. 60 km nach Sa Pa. In dieser Strecke liegt der höchste Pass dieser Reise. Die Aussichten unterwegs nach Sa Pa sind fantastisch, auch sind die Straßen erneuert. Sa Pa ist die meist touristische Stadt auf dieser Reise. Wir sind hier aber nicht am Wochenende, um den Markt zu besuchen, darum sehen wir auch nicht so viele Touristen. Sa Pa liegt auf 1500 Meter Höhe und ist während der Französischen Kolonialzeit zu einem Zufluchtsort im Sommer geworden, um der drückenden Hitze in den niedrigeren Gebieten zu entkommen. Es ist ein schöner Ort, um den Tag zu verbringen. Man kann wandern im Tal direkt hinter dem Ort, ein Fahrrad mieten oder den Ort und den Markt erkunden.

Tag 5: Sa Pa - Bac Ha (140 Km)

Die ersten 110 Km, die wir heute fahren, führen über eine komplett asphaltierte Straße. Wir halten in Lao Cai an, um einen Blick auf die chinesische Grenze zu werfen. Der rote Fluss trennt die beiden Länder, dennoch sind sie durch eine Brücke verbunden. Auf der anderen Seite des Flusses sehen wir die Hochhäuser von dem relativ viel reicheren China. In einem Tal gelegen ist Bac Ha ein typisches Nord-Vietnamesisches Dorf mit farbenfrohen Menschen. Falls wir noch Zeit haben, fahren wir eine Abkürzung via Coc Ly. Hier stellen wir die Motorräder auf kleine Boote und überqueren den Fluss. Dann fahren wir über einen schmalen Pfad, wo das Begleitfahrzeug uns nicht folgen kann.

Tag 6: Bac Ha – Ha Giang (160 Km)

Am Morgen wandern wir um Bac Ha. Hierbei besuchen wir einige H’mong Dörfer. Als Alternative können wir die Dörfer auch mit dem Motorrad erkunden. Nach dem Mittagessen in Bac Ha brechen wir auf nach Xin Man. Auf dieser Route gibt es nie Touristen und die Straße ist auch nicht geeignet für viel Verkehr. Das felsige Hochland zwischen den beiden Orten sorgt für eine besondere Landschaft. Im Norden von Bac Ha biegen wir rechts ab auf einen nicht asphaltierten Weg. Wir fahren dann in einem wundervollen Gebiet mit spitzen Felsen. Die kleinen Hmong Dörfer unterwegs sehen nicht oft Passanten. Nach einer tollen Talfahrt kommen wir in Xin Man an. Hier halten wir zum frühen Mittagessen. Kurz außerhalb von Xin Man überqueren wir die Brücke und fahren rechts. Wir folgen dem Fluss bis nach Huang Su Phi. Hier gibt es viel Menschen vom Nung Stamm. Auch gibt es unterwegs viel Nung Dörfer. Nach einer Kaffeepause kommt eines der schönsten Reisterrassengebiete von Vietnam. Nach jeder Kurve hat man wieder eine neue Aussicht auf die wunderschönen grünen Terrassen. An der Kreuzung mit der Hauptstraße halten wir zum Mittag essen und danach müssen wir etwas mehr aufpassen mit dem vielen Verkehr nach Ha Giang, der Provinzhauptstadt. Hier übernachten wir in einem Resort am Fluss, etwas außerhalb des Zentrums.

Tag 7: Ha Giang - Meo Vac (200 Km)

Nach dem Frühstück in der großen Stadt, fahren wir in ein besonders schönes Berggebiet. Dies ist im Volksmund als "Dong Van - Meo Vac", bekannt, nach den beiden größten Dörfern. Unmittelbar nach Ha Giang wird die Straße schmal und es folgt ein prächtiger Bergkamm. In ein Tal gebettet liegt die kleine Stadt Yenh Minh. Auch in der Umgebung von Dong Van sind wir die Attraktion. Diese seltenen Stämme begegnen sehr selten Ausländern. So sind wir für sie in der Tat Fremde. Und das merkt man!! Alle Blicke sind auf uns gerichtet. In den abgelegenen Gebieten dieser Provinz befinden sich noch echte kommunistische Bollwerke, wie z.B. Meo Vac. Alle Gebäude aus Stein in der Stadt gehören der Regierung und sind geschmückt mit roten Fahnen. Wir fahren weiter über mehrere hohe Pässe und sind dann nicht weit von der chinesischen Grenze. Wir nehmen uns Zeit, um die Landstraßen dieser Gegend zu erkunden. Die Übernachtung findet in einem guten aber Basic Hotel statt

Tag 8: Meo Vac - Ba Be (245 Km)

Ein langer, aber erlebnisreicher Tag liegt vor uns. Die Seen von Ba Be befinden sich im gleichnamigen Nationalpark mit einer schönen Karstlandschaft. Die Spitzen der charakteristischen Berge ragen überall hinaus. Am Morgen fahren wir von Meo Vac nach Bao Lac. Auf einer wunderbar ruhigen Strecke fahren wir durch hügelige Landschaft mit zahlreichen Reisterrassen. Nach dem Mittagessen in Bao Lac fahren wir auf schmalen Wegen zum Ba Be See. Wir übernachten hier in einem kleinen Dorf bei den Einheimischen zuhause. Die Bedingungen sind sehr einfach. In einem großen Mehrbettraum schlafen wir auf dem Boden.

Tag 9: Ba Be – Hanoi (210 Km)

Es ist ein langer Tag zurück zur Hauptstadt. Am Morgen sind die Straßen noch ruhig aber nach Than Nguyen wird es immer lebhafter. Durch die Stadt mit ihrer hektischen Betriebsamkeit fahren und für uns nicht erkennbare Verkehrsregeln: das ist für die meisten Teilnehmer ein phantastisches Ende der Reise.

Tag 10: Hanoi - Abreise oder Verlängerung

Wer nicht die Verlängerung nach Halong Bucht gebucht hat, bekommt einen Transfer zum Flughafen, um von hier aus den Heimflug anzutreten. Abhängig von der Fluggesellschaft kommst Du am selben Tag oder am nächsten Morgen an in Frankfurt.

VERLÄNGERUNG

Tag 10: Hanoi - Halong Bucht

Am Morgen wirst du von deinem Hotel abgeholt mit einem Minibus und nach Halong Bucht gebracht. Diese Fahrt dauert ca. 4 Stunden. Die spitzen Berge in der Bucht von Halong machen diese Bucht sehr speziell. Es ist wunderschön, um hier mit dem Boot durch zu fahren. Du kommst gegen Mittag in Halong Bucht an. Hier gehen wir an Bord auf ein traditionelles Boot, wo auch noch andere internationale Mitreisenden sind. Du fährst dann in die Bucht und übernachtet wird auf dem Boot an einem wundervollen Ort. Wenn Interesse besteht, wird bei verschiedenen Höhlen Halt gemacht.

Tag 11: Halong Bucht - Hanoi

Am Morgen kommen wir zurück an Land und setzen uns in einen Minibus zurück nach Hanoi. Den Nachmittag kannst Du verwenden, um den alten Teil von Hanoi zu besichtigen. Abhängig vom Flug fahren wir Dir am Abend oder am nächsten Morgen zum Flughafen.

Tag 12: Hanoi - Abreise

Abhängig von der Fluggesellschaft kommst Du heute oder am nächsten Morgen an in Frankfurt.