Alaska Motorradtour

Diese Reise richtet sich an den erfahrenen Motorradfahrer, es sind keine Enduro-Kenntnisse notwendig, aber sicheres beherrschen des Bikes ist wichtig.

Preise

Preise
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 1 Motorrad bei einer Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen €5.795,00
pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer mit 2 Motorrädern €6.795,00
Zuschlag für Fahrer im Einzelzimmer €1.350,00
Zuschlag für Touring Modelle mit Topcase €150,00
Flugaufschlag ex Deutschland ab €100,00
Flugaufschlag ex Österreich/Schweiz ab €200,00
-
Preise für 2022 sind auf Anfrage ca. 1 Jahr vorab erhältlich!

Leistungen

Leistungen
Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft in der Economyklasse ab/bis Frankfurt nach Anchorage (Umsteigeverbindung möglich)
Alle europäischen und amerikanischen Flugsicherheitsgebühren
Kerosinzuschläge Stand 05/2020
Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
12 Übernachtungen in guten Touristen/Mittelklassehotels laut Reiseprogramm
teilweise Frühstück (Mix aus kontinentalem und Buffet)
Motorradmiete (BASIS BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl. freier Kilometer und gesetzl. Haftpflichtversicherung
TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei Unfall-/Diebstahl-Schäden) OHNE Selbstbeteiligung
TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifenschäden
TOPSCHUTZ: 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
24 Std. deutschsprachige Assistance
DOT geprüfte Halbschalen-Helme
Fährüberfahrt Haines-Skagway für Motorrad und Beifahrer
Deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Anchorage während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der Motorradtour
Gepäcktransfer während der Tour je 1 Gepäckstück à 23 kg plus ein kleines Handgepäck (Wir möchten Sie bitten auf die Benutzung von Hartschalenkoffern zu verzichten, weil diese zu Problemen beim Transport im Begleitfahrzeug führen)
Welcome Dinner
Erinnerungsfoto im DIN-A-3-Format
1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro Reiseteilnehmer
Reiseführer und Kartenmaterial
Nicht inklusive
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Hotel-Parkplatz-Gebühren
Benzin, Öl
Motorrad- und Regenbekleidung
Eintrittsgelder für Attraktionen bzw. Parks
Trinkgelder
Reiseversicherungen etc.
Road Side Abschlepp-Assistance

Mehr Details

Mehr Details
Auf Anfrage:
Alle unsere geführten Touren, können wir für Euch natürlich auch als selbst geführte Tour anbieten oder Euch individuell anpassen und ausarbeiten. Ihr erhalten dann zu dieser Tour ausreichend Karten- und Informationsmaterial und eine ausführliche Beratung. Bitte einfach anfragen!
1/2 Doppelzimmer sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich.
Alle Preise beinhalten den Flug ex Frankfurt
Preise für weitere europäische Abflugorte erhaltet Ihr gerne auf Anfrage
-
Es ist eine gängige Kreditkarte erforderlich
-
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen.
-
Wichtige Infos:
Es stehen nachfolgende Motorradtypen auf Anfrage zur Verfügung. Teilt uns bitte bei der Buchung zwei Wunsch-typen mit. Es kann für den Maschinentyp jedoch keine garantierte Zusage erfolgen. Mit der Anmeldung benöti-gen wir eine Kopie Eures Führerscheines und Reisepasses. Alle Modelle kommen meist direkt von Harley-Davidson®authorized rentals™ Partnern und sind aktuelle Modell-jahre in Topzustand
ELECTRA GLIDE®/STREET GLIDE® Grand Touring Sehr bequeme Tourenmaschine, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutz-scheibe, 2 Seitenkoffer, Topcase, Audio-System. Beson-ders gut für 2 Personen geeignet
STREET GLIDE® – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Gang-getriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer. Audio-System. Besonders gut für 2 Personen geeigne
HERITAGE CLASSIC® – Klassische Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107/114, 1750/1870 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutz-scheibe, 2 Seitentaschen. Besonders gut für 2 Personen geeignet.
LOW RIDER® – Leichte Tourenmaschine, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizy-linder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, nur teil-weise Windschutzscheibe und Satteltasche / T-Bag. Für 2 Personen und Fahrer über 1,80 m nicht geeigne
ROAD KING®, ROAD GLIDE®,Sportster®verschiedene SOFTAIL® Modell-Varianten, sowie weitere Modelle auf Anfrage buchbar!
-
Einreisebestimmungen:
Für die Einreise in die USA/Kanada benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige einen gültigen maschinenlesbaren Europa-Reisepass. Zusätzlich muss ein elektronisches Einreiseformular ESTA mindestens 72 Stunden vor Einreise in die USA ausgefüllt werden. Den Link findet Ihr auf unserer Website. Visumfrei im Rah-men des „Visa Waiver Program“. (Stand Januar 2009 – Änderung vorbehalten). Als nichtdeutscher Staatsbürger-benötigen Sie unter Umständen ein Visum für die Einreise in die USA/Kanada
-
Ein offenes Wort zwischen Bikern. Wir fahren, je nach Tour pro Tag zwischen 120 und 540 km in reiz-voller und schöner Landschaft. Die ungefähre tägliche Kilometeranzahl könnt Ihr dem jeweiligen Tages-programm entnehmen. Das heißt unter Umständen an ein paar Tagen früh raus und spät ankommen. Das Motorradfahren in einzigartiger Landschaft steht absolut im Vordergrund, so dass hier ein gewisser Teamgeist an erster Stelle steht und auch eine gewisse Anpassung an die Gruppe notwendig ist. Lasst Ihr Euch darauf ein, werdet Ihr sicher das Abenteuer Eures Lebens er„fahren“ und sehr viel Spaß haben
-
Reisebedingungen
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von BEST CITY TRAVEL GmbH. Diese werden Ihnen von Ihrer Buchungsstelle ausgehändigt. Sollten Sie diese nicht erhalten haben, so geben Sie bitte vor Buchung bei Ihrer Buchungsstelle oder beim Reiseveranstalter Bescheid. Sie werden Ihnen dann umgehend zugeschick
-
Distanz: 3700 km
Mindestalter: 21+
-
Mobilität: Das Angebot ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Für nähere Informationen kontaktiere uns bitte.

Die Strassen sind gut ausgebaut, jedoch ist auch mal mit einem Stück fester, aber ungeteerter Straße zu rechnen, das gilt auch für den Top of the World Highway der auf 80 km so eine Naturstraße ist. Die Hotels & Motels in der Region sind aufgrund des begrenzten Angebotes teils etwas einfacher und rustikal, aber auf Motorradfahrer ausgerichtet und seit Jahren bei uns im Programm.

Tagesablauf:

Tag 01 – Flug nach Anchorage - Alaska

Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft ab Eurem gewählten Abflugort nach Anchorage (Umsteigeverbindung möglich). Nach der Ankunft erfolgt der Hotelshuttle-Transfer zu einem zentral gelegenen Mittelklassehotel im Zentrum von Anchorage. Je nach Ankunftszeit erfolgt heute noch das erste Treffen und ein gemeinsames Abendessen. Übernachtung in Anchorage.

Tag 02 – Anchorage – Bike Übernahme – Hatcher Pass – Independance Mine 140 km

Nach dem Frühstück steht Euch der Vormittag zur freien Verfügung und Ihr habt die Möglichkeit, die in Laufdistanz gelegene DownTown von Anchorage zu erkunden. Am frühen Nachmittag erfolgt des beladen des Begleitfahrzeuges und die Übernahme der Motorräder bei unserem Harley-Davidson® Vermietpartner. Die kurze Etappe heute führt Euch hoch auf den Hatcher Pass, wo Ihr den Statepark um die alte Independance Mine besucht. Nach dem frühen Abendessen am Pass, bezieht Ihr Euer Nachtquartier im Raum Wasilla/Palmer.

Tag 03 – Glenn Highway – Gletscherlandschaft – Matanuska River - Trans Alaska Pipeline – Wrangell Saint Elias National Park 460 km

Heute startet Ihr bereits früh zu Eurer Alaska Motorradtour. Ihr folgt dem Glenn Highway der bekannt ist für seine farbenprächtige Bergkulisse aus Gletschern und dem darunter liegenden Matanuska River. Gegen eine Gebühr ist es möglich den Matanuska Gletscher Park zu besuchen und am Fuße dessen eine kleine Wanderung zu unternehmen. Die Mittagspause verbringt Ihr in einer netten Lodge und trefft später auf einen Teil der nahezu 1300 km langen Trans-Alaska-Pipeline, welche von der Prudhoe Bay nach Valdez geht. Hier werden täglich bis zu 2,1 Millionen Barrel Öl zu der Verladestation gepumpt. Anschließend folgt Ihr dem Tok Cutoff entlang des Wrangell-Saint-Elias-National-Parks, mit seiner weiten und fast 5000 Meter hohen Bergkulisse. Am späten Nachmittag erreicht Ihr den kleinen Ort Tok, wo Ihr heute übernachten werdet.

TIPP: Gletscher Wandertour

Tag 04 – Alaska Highway – Destruction Bay – Yukon Territorium 470 Km

Nach dem Frühstück nehmt Ihr heute den berühmten Alaska Highway in Angriff. Beim Grenzübertritt zu Kanada heißt es, die Zeit eine Stunde umzustellen. Ihr folgt den ganzen Tag der wildreichen St.-Elias-Bergkette und be kommt mit etwas Glück Bighorn Schafe, Bergziegen und Bären zu sehen. Ihr folgt dieser unendlich weiten Landschaft bis Ihr Euren heutigen Übernachtungsort, Haines Junction auf Eurer Alaska Motorradtour erreicht.

Tag 05 – Haines – Alaska Marine Highway – Skagway 240 Km

Heute führt Euch die kurze Etappe vorbei an wunderschönen Bergseen. Über den Chillikat Pass erreicht Ihr wieder die US Grenze und den Ort Haines. Im Winter ist diese Region bekannt für die große Ansammlung an Weißkopfseeadlern. Diese fressen sich hier zu Tausenden an den aufsteigenden Lachsen satt. Nach der Mittagspause, geht es wieder mit einer kurzen Fährüberfahrt auf dem Alaska Marine Highway, in die alte Goldgräberstadt Skagway. Von hier aus starteten tausende von Goldgräbern während des Klondyke Goldrausches im 19. Jahrhundert. Heute Abend könnt Ihr die noch lebendige Goldgräberstadt entsprechend erkunden. Übernachtung in Skagway.

Tag 06 – Klondyke Highway – Chilkoot Pass – Whitehorse – Braeburn Lodge 350 Km

Nach dem Frühstück nehmt Ihr den Klondike Highway unter die Räder, Ihr folgt der alten Goldgräber Route und überquert am White Pass wieder die Grenze zu Kanada. Der weiter nordwestlich gelegene Chilkoot Pass und der Dead Horse Gulch sind weitere geschichtsträchtige Punkte aus der Goldgräberzeit. In Carcross besucht Ihr den örtlichen Hafen und die gleichnamige kleine Wüste, mit richtigen Sanddünen. Über die Caribou Crossing Trading Post und den Emerald Lake, passiert Ihr am frühen Nachmittag Whitehorse, welches Heute ein Versorgungszentrum für die Region geworden ist. Am Nachmittag besucht Ihr die Braeburn Lodge, dort habt Ihr die Möglichkeit, die im ganzen Land bekannten XXL Zimtrollen zu probieren. Früher war hier auf dieser Route, alle 20 Meilen ein Roadhouse, wie dieses zu finden, die Reise mit der Pferdekutsche dauerte rund 10 Tage. Die Übernachtung erfolgt heute in einem einfachen Motel in Carmacks.

Tag 07 – Klondyke Highway – Yukon – Dawson City 360 Km

Unbewohntes Land, Flüsse und Seen, sowie ausgedehnte Fichtenwälder begleiten Euch Heute. Ihr bekommt einen Ausblick auf die Five Finger Rapids, das sind fünf enge Kanäle, durch die sich der Yukon Fluss zwängt und dadurch ein extremes Wildwasser erzeugt. Vorbei an Stewart Crossing, erreicht Ihr am frühen Nachmittag bereits das Eldorado in den Wäldern, den Ort Dawson City, am Zusammenfluss des Yukon und Klondike. Nutzt den Nachmittag um Euch in dieser alten Goldgräberstadt mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten umzusehen. Übernachtung in Dawson City.

Tag 08 – Top of the World Highway – Chicken – Tok 300 Km

Am Morgen erfolgt die Fährüberfahrt über den Yukon und Euer Abenteuer „Top of the World Highway“ in der Alaska Motorradtour beginnt. Diese feste und gut ausgebaute Naturstraße ist nur von Mai bis September geöffnet und führt über ca. 130 km direkt auf dem Gebirgskamm entlang. Stellenweise ist hier, besonders nach einem Regenfall, immer nochmal mit einem schlechten Abschnitt zu rechnen, es heißt also aufgepasst. Nachdem Ihr wieder die US Grenze überquert habt, verbringt Ihr Eure Mittagspause in dem kleinen Ort Chicken. Hier seht Ihr die alten Schwimmbagger, die hier zur Goldgewinnung genutzt wurden und habt die Gelegenheit, Euch selbst mal im Goldwaschen zu probieren. Am Nachmittag erreicht Ihr wieder den Euch bereits bekannten Ort Tok, wo Ihr auch wieder übernachtet.

Tag 09 – Alaska Highway – North Pole – Fairbanks 330 Km

Nach einem reichhaltigen Frühstück, nehmt Ihr heute den Alaska Highway in Angriff. Ihr erreicht der Alaska Range folgend Dot Lake und den Ort Delta Junction, wo Ihr wieder auf die Trans-Alaska-Pipeline trefft. Der nächste Stopp ist in North Pole, wo natürlich auch Santa Claus oder der Weihnachtsmann, wie wir Ihn kennen, zu Hause ist. Nach einem Besuch im Santa-Claus-Home, geht es weiter nach Fairbanks, der zweitgrößten Stadt Alaskas. Besucht hier heute Nachmittag zur Abwechslung mal das Eis-Museum, mit seinen kalten Skulpturen. Übernachtung in Fairbanks.

Tag 10 – Denali Highway - Denali National Park - Talkeetna 440 Km

Die heutige Etappe führt Euch zu einem weiteren Highlight. Ein kurzer Fotostopp bei der Biker Bar Skinny Dicks ist Pflicht, bevor Ihr in Nenana eine kurze Kaffeepause macht. Die Mittagspause verbringt Ihr im bekannten Salmon Bake Restaurant in Cantwell. Von dort habt Ihr bei klarem Wetter schon einen grandiosen Ausblick auf den 6194 Meter hohen Mt. Denali, welcher auch als Mt. McKinley bekannt ist. Dieser ist das Wahrzeichen des gleichnamigen Nationalparkes und der Region. Mit etwas Glück, seht Ihr Schneeschafe und Karibus auf den Auen grasen, aber auch Grauwölfe, Grizzly-Bären, Elche, Moose und Seeadler sind einige der Tiere, die hier zuhause sind. Die majestätische Bergwelt geben Ihren eigenen Flair hinzu. Auf dem Weg nach Talkeetna macht Ihr noch weitere Stopps entlang dieser einzigartigen Kulisse. Ihr übernachtet Heute in Talkeetna, dort habt Ihr die Möglichkeit einen Rundflug mit einem der weltberühmten Alaska Buschflieger zu machen. Der Flug dauert ca. 2 Stunden und beinhaltet eine Landung auf einem der bis zu 70 Kilometer langen Gletscher.

Tag 11 – Kenai Halbinsel – Seward – Walbeobachtung 380 Km

Am Morgen startet Ihr wieder Richtung Anchorage, welches im übrigen auch der Startpunkt zum berühmtesten Hundeschlittenrennen, dem „Itarod“, ist. Ihr lasst Anchorage aber für Heute neben der Strecke liegen, den Eure Etappe führt Euch zur Kenai Halbinsel. Ihr folgt dem für seinen extremen Gezeitenhub bekannten Turnagain Arm. Die Mittagspause verbringt Ihr in der Trail Lake Lodge. Nach der Ankunft in dem kleinen Ort Seward, habt Ihr am Abend die Möglichkeit zu einer fakultativen Dinner Bootstour zum Kenai Fjord National Park mit seiner einzigartigen Gletscherlandschaft teilzunehmen. Mit etwas Glück bekommt Ihr heute, Seelöwen, Seeadler, Orca- und Buckelwale zu sehen. Übernachtung in Seward.

TIPP: Dinner Kreuzfahrt zur Walbeobachtung

Tag 12 – Turnagain Arm - Alaska Wildlife Center – Anchorage 200 Km

Falls dies nicht schon gestern geschehen ist könnt Ihr Heute das Alaska Wildlife Center besuchen, dort gibt es neben Elch, Moschusochsen und Wölfen auch Grizzly in nahezu freier Wildbahn zu beobachten. Entlang des Euch schon bekannten Turnagain Arm geht es zurück zu Eurem Ausgangspunkt Anchorage. Am frühen Nachmittag gebt Ihr die Motorräder wieder beim Vermietpartner ab und es erfolgt der Transfer zu einem nahe dem Zentrum gelegenen Hotel. Den Abend könnt Ihr dann alle nochmal zum Dinner in einer netten Brauerei verbringen und diese fantastische Tour ausklingen lassen. Übernachtung in Anchorage.

TIPP: Alaska Wildlife Center

Tag 13 – Heimflug nach Europa

Im Laufe des Vormittags erfolgt der Hotelshuttle-Transfer zum Flughafen Anchorage. Heimflug (Umsteigeverbindung möglich) mit renommierter Linienfluggesellschaft zurück zu Eurem Abflugort.

Tag 14 – Ankunft in Europa

Ankunft an Eurem gewählten Abflugort am Vormittag. Ende der Alaska Motorradtour Reise.

Änderungen vorbehalten